Geht er fremd? Sorry, wirklich sehr lang

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weißnichtweiter 24.02.11 - 06:58 Uhr

Hallo,

bevor ich noch total durchdrehe, wollte ich mal eure Meinung hören/lesen.

Ich verstehe meinen Mann nicht mehr. Wir sind seit knapp 9 Jahren verheiratet, das zweite Kind ist unterwegs (ungeplant).

Schon in der ersten Schwangerschaft war es so, dass mein Mann nie Sex haben wollte bzw. er konnte in 90 % aller Fälle einfach nicht. Damals dachte ich, das liegt vielleicht an der Schwangerschaft, da haben ja viele Männer Probleme mit. Er verneinte dies zwar, aber ganz abgenommen habe ich ihm das nicht. Eine andere Erklärung konnte oder wollte er mir aber auch nicht geben.

Nach der Schwangerschaft wurde es dann minimal besser, wir hatten immerhin einmal die Woche (etwa) Sex. Die Initiative ging meistens von mir aus, er wollte nur ab und zu mal von sich aus. Warum, das konnte er mir nicht sagen. Er habe einfach zu viel Stress auf der Arbeit. Nun gut, das musste ich ja mal so glauben. Bis ich ihn dann dabei erwischt habe, wie er sich auf diversen Sexseiten im Internet rumtrieb und es sich selber machte. Ich war damals tierisch verletzt und hab ihm das auch gesagt. Vom Prinzip ist da ja nichts gegen einzuwenden, aber wenn er umgekehrt mit mir nicht möchte/kann, das haut dann doch ziemlich rein. Während der ersten Schwangerschaft hat er das auch hin und wieder gemacht, aber ich hab das halt auf die Schwangerschaft geschoben und es zähneknirschend akzeptiert. Nachdem wir dann ein ausführliches Gespräch hatten, hat er mir hoch und heilig geschworen, dass er das nicht mehr macht - er wisse auch nicht, was in ihm vorgegangen sei, er liebe mich, etc. Ich habe nochmals gesagt, wenn er das bräuchte, soll er es machen, aber wenn er mich immer wegstößt, um dann eine halbe Stunde später es sich selbst zu machen, das wäre einfach zuviel für mich.

Was folgte, war eine Phase, in der wir zwar nicht wirklich öfter Sex hatten, aber die Initiative ging auch öfter mal von ihm aus. Er wirkte plötzlich auch wieder viel entspannter, und ich hoffte, dass es langsam wieder bergauf ging.

Im letzten Sommer dann hat er sich bei Facebook angemeldet - ist ja nichts dran auszusetzen, ich bin da auch. Er hat aber durch diverse Spiele, die er da spielt, jede Menge Facebook-Freunde, die er eigentlich gar nicht kennt. Und mit denen begann er irgendwann, zu chatten. Hat mich erst nicht interessiert, bis ich durch Zufall (er saß am Rechner, ich wollte mir ein Buch vom Schreibtisch holen) gemerkt habe, dass er mit diversen Frauen Mails schrieb. Er hat zwar nicht verheimlicht, dass er das macht - hab ich ja auch nix dagegen - aber als ich ins Zimmer kam hat er den Dialog weggeklickt, so dass ich nur sehen konnte, mit wem er gerade chattet. Ein paar Tage später sagte er dann, dass es doch seltsam sei, wie oft er angemailt würde von irgendwelchen Frauen rund um den Globus, die ihn verbal anmachen würden. Und lachte sich darüber kaputt. Ich habe dann nur gesagt, dass ich auch schonmal solche Mails (auch von Frauen) bekommen hatte, und das hab ich dann als Spam gemeldet. Nein, die hätten ja in die Mails auch Sachen reingeschrieben, die man nur wissen könne, wenn man sein Profil auch wirklich gelesen hätte. Daraufhin habe ich ihm verärgert gesagt, dass ich es eine Frechheit finde, wenn wildfremde Frauen ihn anflirten, wohl wissend, dass er verheiratet ist und ein Kind hat - sowas macht man einfach nicht. Hat er nicht verstanden.

Das spielte sich so im September/Oktober ab. Weiterhin spielte er jeden Abend seine Spiele auf Facebook, da wir uns aber im gleichen Raum befanden (mein Rechner steht auch da), gehe ich mal davon aus, dass er nicht mehr groß gechattet hat. Mitte November haben wir dann erfahren, dass ich wieder schwanger bin (ungeplant). Und das, obwohl seit Beginn seines Facebook-Daseins unser Sexleben wieder rapide bergab ging. Mit Beginn der Schwangerschaft, über die er sich so gar nicht freut - sie ist halt da - ist unser Sexleben dann so gut wie komplett eingeschlafen. Rund um Weihnachten war ich dann auch noch ziemlich heftig krank und habe, sobald ich zuhause war und das Nötigste erledigt war, gleich geschlafen. Er natürlich immer am PC.

Mitte Januar wollte ich rausfinden, wann ich mit unserer Tochter im letzten Jahr alleine weggefahren war. In meinem Kalender habe ich das nicht mehr gefunden, aber ich wusste, dass ich meinem Mann damals während der Zugfahrt eine SMS geschrieben hatte, weil die Kleine einen total süßen Spruch gebracht hat. Also durchforstete ich mein Handy und fand die SMS aber nicht. Nichtsahnend nahm ich mir also sein Handy und öffnete den Mittelungsordner. Komisch fand ich gleich, dass dort nur 5 Nachrichten gespeichert waren, wo ich doch genau wusste, dass ich ihm schon viel mehr geschrieben hatte und er eigentlich nicht dazu tendiert, sowas zu löschen. Egal. Die SMS mit dem Spruch von meiner Tochter habe ich dann gefunden. Und dann sah ich, dass er eine SMS mit Neujahrswünschen bekommen hatte. Ich erinnerte mich, dass er am 1.1. nachmittags eine SMS bekommen hatte (er bekommt ganz selten mal eine), und er mir damals sagte, dass sei eine Nachricht mit Neujahrsgrüßen vom Anbieter. Damals hat er mich offensichtlich belogen, denn der Text lautete: Alles Liebe zum neuen Jahr! N.

Hört sich völlig harmlos an, aber es gibt ja keinen Grund, das zu verschweigen bzw. zu lügen, wenn alles so harmlos ist.

Ich war total geschockt und habe tagelang mit mir gerungen, ob ich ihn darauf anspreche oder es vergesse oder was und dann habe ich irgendwann (ich weiß, das ist nicht fair, aber ich war mit den Nerven völlig runter) diese Nummer angerufen. Ran ging eine Frau, deren Namen ich aber nicht verstanden habe. Dann habe ich einfach aufgelegt, war wieder total durch den Wind und wusste nicht, was ich jetzt machen sollte. Zwei Tage später, als ich mich eigentlich schon dazu durchgerungen hatte, ihn darauf anzusprechen, änderte mein Mann sein Facebook-Verhalten. Seit dem geht er da nicht mehr rein - keine Zeit, angeblich. Dabei ist seine Freizeit genauso lang wie vorher.

Dann dachte ich mir: Okay, vielleicht war da was, aber eigentlich will ich es auch nicht wissen. Offenbar hat er jetzt ja irgendwas geändert.

Bis gestern...er ist Kraffahrer, aber täglich abends zuhause. Mittags irgendwann muss er immer eine Pause von 45 Minuten machen, um seine Ruhezeiten einzuhalten. Er rief mich kurz vor seiner Pause an und hat mir gesagt, dass er sich kurz melden wollte. Er wollte gleich Pause machen, und wenn ich ihn dann sprechen wollte, könne er ja nicht rangehen, weil er das Arbeitshandy auf lautlos stellen würde, und wenn er dann einschliefe, merkt er ja nicht, wenn ich anrufe. Ich wunderte mich etwas, weil er normalerweise nicht groß seine Pausen ankündigt, und mich einfach nach der Pause dann zurückruft, falls ich gerade mittendrin angerufen hätte. Ich habe dann nur gescherzt, ich bekomme dich schon wach, wenn ich das will. Und er: Wie willst du das denn machen? Bist doch nicht hier in der Nähe! Ich: Ich könnte ja auch dein Privathandy anrufen. Er: Oh...dann muss ich das auch ausschalten.#kratz
Hmmm, okay, das schlechte Gefühl in meinem Magen machte sich wieder breit, aber ich hab's runtergeschluckt.

Gestern Abend waren wir dann duschen, und was macht er? Schreibt in den Wasserdampf, der sich an der Duschkabine bildet, ein "N"! Sorry, ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll.

Wenn ich ihn darauf anspreche, wird er glauben, ich habe absichtlich in sein Handy geschaut - was ja so nicht stimmt. Wenn ich ihn nicht drauf anspreche, gehe ich noch daran kaputt.

Was würdet ihr tun?

Sorry für's #bla, aber ich weiß echt nicht mehr weiter.

Beitrag von ??? 24.02.11 - 08:11 Uhr

Biste sicher das er ein N gemalt hat oder einfach nur Zacken??Standest Du daneben?Also wenn mein MAnn Buchstaben malt frage ich wieso gerade diesen Buchaben..Da geb ich ja nicht Preis das ich geschnüffelt hab...

DAs mit dem N ist auch das Einzige was ich seltsam finde, ansonsten find ich alles nicht schlimm..Die Sms hat er verheimlichst weil er kein Stress will mit Dir.Aber ihm wars auch nicht so wichtig es zu löschen..ausserdem lässt er sein handy offen liegen, auch untypisch für Männer die betrügen...Meiner lässt sein Handy NIE liegen, es ist IMMER lautlos und die beiden male, die ich es doch in die Hände bekommen hatte waren wirklich SMS von Frauen mit Küsschen und so weiter...

Übrigens hat er es abgestritten das er was hat, aber er hat zugegeben das er rumflirtet...Naja, ausserdem wurde ihm schon auf der Strasse von einer fremden Frau eine Szene gemacht wo ich daneben stand..auch angeblich nur ein Flirt..Er riecht alle Wochen nach penetrantem Frauenparfüm..

Am PC schreibt und chattet er ständig, auch wenn ich dabei bin, aber das find ich total harmlos.. Sex haben wir seit der SS vor 3 Jahren gar nicht , bzw. 2 mal wenn hoch kommt.

Also wegen der Sache mit dem N würde ich direkt fragen und notfalls auch zugeben mit dem Schnüffeln...Alles andere lass ihn machen.Ich schreibe auch bei facebook und klicke weg wenn mein MAnn kommt weils mir unangenehm ist wenn er es liest...über ihn schreibe ich gar nicht...

Beitrag von stört dich das nicht? 24.02.11 - 14:59 Uhr

Dein Mann riecht alle paar Wochen nach Frauen-Parfüm und das stört Dich nicht?
Dein Mann bekommt auf offener Straße eine Szene von einer fremden Frau gemacht, weil Du dabei bist, das stört Dich nicht?
Ihr hattet in den letzten drei Jahren nur zweimal Sex und das stört Dich nicht?
Er bekommt Küsschen SMS und das stört Dich nicht?

Also Dein Mann geht offensichtlich fremd, aber das scheint Dich nicht zu stören, warum führt ihr dann keine offenen Ehe, so habt ihr wenigstens beide Spaß? Oder bist Du zufrieden so wie Deine Ehe läuft?

Ach ja und das Männer ihr Handy niemals liegen lassen würden, wenn sie fremd gehen, das kann ich wider sprechen.
Ich hatte mal eine Affäre mit einem Mann in einer Beziehung (ja steinigt mich ruhig), der hat sein Handy immer zu Hause offen liegen gelassen, weil abgemacht war das wir uns nur schreiben, wenn er nicht zu Hause ist!

Beitrag von michi0512 24.02.11 - 08:13 Uhr

Dann frag ihn waurm er während des Duschens ein N schreibt.

Beitrag von thea21 24.02.11 - 08:34 Uhr

Vielleicht war´s auch ein umgedrehtes Z - für ZORRO ...#kratz

Beitrag von lichtchen67 24.02.11 - 09:03 Uhr

> Wenn ich ihn darauf anspreche, wird er glauben, ich habe absichtlich in sein Handy geschaut - was ja so nicht stimmt.<

Doch, stimmt so. Wie soll man denn unabsichtlich in das Handy des Partners schauen #kratz?

Ich würde ihm erklären, dass ich Angst habe, dass er mich betrügt, ihm die Gründe dafür erklären (komisches Verhalten Mittagspause, Facebook) und fragen wer N. ist.

Lichtchen

Beitrag von weißnichtweiter 24.02.11 - 13:33 Uhr

Naja, ich habe schon absichtlich reingeschaut, aber doch nicht, um ihm nachzuspionieren, sondern weil ich diese SMS nochmal sehen wollte, die ich ihm geschickt hatte.

Beitrag von ....lieber so 24.02.11 - 14:52 Uhr

Ja nee ist klar, da hättest Du ja auch abwarten können bis er zu Hause ist und hättest ihm gefragt ob er Dir die SMS nochmal zeigen könnte!
Ich meine mir ist es egal ob Du in sein Handy schaust und nachdem was Du alles schreibst könnte ich es sogar verstehen und ehrlich würde ich auch machen (würde mein Mann bei mir übrigens auch machen, das weiß ich), aber dann nimm doch nicht als Ausrede Du wolltest die eine SMS sehen #augen

Beitrag von binnurich 24.02.11 - 10:00 Uhr

also, das N in der Dusche würde ich nicht überbewerten

ich traue aber meist dem Bauchgefühl, das hat man nicht umsonst.

Ansonsten sind alle anderen Sachen erklärbar.
Und wenn ich mich außerehelich treffen würde, würde ich alles andere machen als das Handy ausschalten und das auch noch meiner Frau ankündigen.

Beitrag von weißnichtweiter 24.02.11 - 13:42 Uhr

Hmmm, also, nach dem N in der Dusche habe ich ihn gefragt. Er meinte, das hätte nix zu bedeuten.

Und mit der Mittagspause - naja, er hat schonmal sowas Ähnliches gemacht. Als er damals nie Sex wollte, weil er angeblich nicht könnte, hat er abends immer gefragt, ob ich auch an den Rechner wollte. Wenn ich dann gesagt habe, nein, ich hab hier noch zu tun, hat er immer gesagt, dass er dann da mal hingeht, aber zur Serie oder zum Film oder was auch immer wir schauen wollten, sei er ganz sicher wieder da. Und hat auch immer betont, dass ich ihm nicht Bescheid sagen brauche, er würde schon auf die Uhrzeit achten.
Irgendwann bin ich dann doch mal hochgegangen, weil ich ihn fragen wollte, ob wir vielleicht abends was anderes machen wollten, anstatt fernzusehen - und da hab ich ihn dann "erwischt". Damals hat er dann zugegeben, dass er halt nicht gewollt hat, dass ich ihn erwische und deshalb immer gesagt hat, dass ich nicht nachschauen brauche.

Und das mit der Mittagspause jetzt hat halt für mich wieder so einen ähnlichen Touch.

Beitrag von ..auch lieber so... 24.02.11 - 15:03 Uhr

Mit der Mittagspause das würde mir vielleicht auch komisch vorkommen, aber nicht überbewerten, warum sollte er Dich vorher anrufen, um zu sagen er sei nicht zu erreichen weil er Mittag macht, ich meine das ist doch immer so und Du wirst in der Zeit dann auch wohl kaum anrufen. Und wenn doch dann auf dem privat Handy und ok wenn er sich gerade mit einer trifft, dann weiß diese entweder Bescheid das es Dich gibt und er kann währenddessen dran gehen, oder sie weiß eben nicht Bescheid und er geht dann eben auch nicht ans Telefon, und ruft Dich später zurück?

Aber alles andere was Du schreibst, kommt mir wirklich komisch und seltsam vor?
Ich weiß man sollte es nicht tun, aber ich würde mal sehen ob ich bei Facebook was rausbekommen kann, vielleicht hat er noch Mails oder so abgespeichert?

Beitrag von nick71 24.02.11 - 19:02 Uhr

"Wenn ich ihn darauf anspreche, wird er glauben, ich habe absichtlich in sein Handy geschaut - was ja so nicht stimmt."

Wenn du mal ganz ehrlich zu dir selber bist, hast du schon geschnüffelt. Du hast vielleicht aus einer anderen Absicht in sein Handy geschaut...hättest die besagte SMS aber ja nicht lesen müssen. Erklär ihm, wie es war - und wenn er dir nicht glaubt: sein Problem.

Reden werdet ihr auf jeden Fall müssen...