Kann ich noch auf eine positive Antwort hoffen? Bewerbung!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von frenze85 24.02.11 - 09:20 Uhr


Guten Morgen ihr Lieben,

Also ich habe mich am 07.02.2011 auf meine absolute Traumstelle beworben. Es ist ein einem Klinikum als Sekretärin. Die Stellenausschreibung passte wie die Faust aufs Auge, auf meine Qualifikationen. Und es gibt auch noch einen Betriebskindergarten. Also alles perfekt für mich.

Naja habe vor eine Woche mal eine Email hingeschrieben ob das Bewerberverfahren noch läuft oder ob schon eine Auswahl getroffen wurde. Die Bewerbung sollte bis zum 11.02.2011 dort sein. Ich hatte sie direkt bei denen in den Briefkasten geworfen. Ich habe aber keine Antwort auf meine Email bekommen.

Die Stelle beginnt am 14.03.2011.
Nun versuche ich seit zwei Tage da anzurufen aber ich bekomme einfach keinen an die Strippe.

Ich hätte den Job soooooooooooooooooo gerne, es passt alles Ideal.

Meint ihr ich bekomme noch eine positive Antwort? Weil meine Unterlagen und ne Absage haben se ja auch noch nicht geschickt, das würden die doch dann sicher gleich machen wenn irgendwas nicht stimmt.

Ahhh ich werd noch verrückt diese Warterei! :-D

Danke schon einmal für eure Antworten.

Liebe Grüße
Frenzy

Beitrag von lichtchen67 24.02.11 - 09:22 Uhr

Auch Absagen werden nicht immer sofort verschickt, kommt eben auf die dortigen Büro-Abläufe an.

Kann also so oder so ausgehen... niemand weiß nichts genaues, aber ich drücke Dir die Daumen.

Lichtchen

Beitrag von redhex 24.02.11 - 09:32 Uhr

Oh das Warten kenne ich!

Ich habe vor SIEBEN Wochen eine Bewerbung abgegeben für eine Bürostelle in Teilzeit!

Zweimal habe ich dort angerufen (einmal nach zwei, einmal nach vier Wochen) und beide Male erhielt ich die Aussage, dass man noch im Auswahlverfahren sei und man SICH bei mir melden würde, sobald die weiter wären.

Ich vermute, dass die einfach keine Lust haben die Bewerbungen zurückzusenden...

Die Stelle war "zu sofort" zu besetzen und lief über die Arbeitsagentur, aber da ist die Stelle seit zwei Wochen nicht mehr ausgeschrieben.

Denke die Unterlagen kann ich abschreiben (mir hätte schon die Rücksendung des Fotos gereicht...)

Drücke die Daumen, dass du mehr Glück hast!

LG redhex

Beitrag von teresia84 24.02.11 - 10:32 Uhr

#winkehallo,

ich kenne deine Situation nur zu gut.
Ähnliches hatte ich vorkurzem auch.
Ich hatte bei der Firma angerufen da ich noch keine Antwort bekam, ich wurde vertröstet mit der Aussage: " Wir haben sehr viel Bewerbungen erhalten, die wir alle intensiv bearbeiten möchten, bitte haben sie noch etwas Geduld".

Bei mir ging es mit einer Absage negativ aus, aber es kann natürlich auch anderst ausgehen. Ich drücke dir die Daumen das es bei dir Klappt.
Wenn nicht Kopf hoch, und weiter bewerben.
Irgendwann bekommst du auch eine andere Stelle.
Nur nicht unterkriegen lassen.
Lg Teresia

Beitrag von frenze85 24.02.11 - 11:15 Uhr


Hallo ihr Lieben,

danke für eure liebe Worte :)

Habe nun endlich jemanden erreicht und was soll ich sagen... Die Stelle wurde kurzfristig intern besetzt!!!!#schock#heul#schmoll

Das ärgert mich gerade total :-( Die Stelle war toll.

Liebe Grüße und Danke fürs Daumen drücken.
Frenzy#schmoll

Beitrag von pfirsichbluete81 24.02.11 - 15:26 Uhr

Erstmal #liebdrück weil du die Stelle leider nicht bekommen hast.

Auch wenn du dich jetzt vielleicht noch mehr ärgerst :-[, aber es kann durchaus sein, dass diese Stelle auch nicht mit einem Externen besetzt werden sollte, sondern schon von Anfang an für einen (ganz bestimmten) Internen vorgesehen war.
Ich kenne das nämlich, dass so Stellen zum Schein ausgeschrieben werden um den Personalrat, Frauenbeauftragten, etc. zufrieden zustellen und Ärger mit der Gewerkschaft zu vermeiden.
Ist echt blöd, traurig und ärgerlich, aber leider auch Gang und Gäbe.

Ich drück dir die Daumen, dass du wieder so einen Traumjob findest und diesmal auch bekommst.

#klee

Beitrag von frenze85 25.02.11 - 09:22 Uhr



Danke das ist super lieb von Dir :)

Ja ich ärger mich trotzdem zu tode, da hat allles wirklich alles gestimmt aber ich glaub daran lag es auch, irgendwas muss ja immer sein!

Danke schön.#liebdrueck

Schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Frenzy

Beitrag von hopsi2005 25.02.11 - 13:35 Uhr

Mach dir nichts draus, du weiß nie, ob dein vermeintlicher Traumjob auch wirklich so toll gewesen wäre. Du brauchst ja nur einen ätzenden Vorgesetzten oder Kollegen haben. Und schon ist der Traum ausgeträumt.