Sterben auf Raten.....

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.02.11 - 09:38 Uhr

Wie geht es weiter mit unserem derzeitigen Vorzeige-Plagiator Guttenberg?

Ist er noch zu retten? Oder war er es je.....?

Werden jetzt die Zweifler, vor allem aber all die "Neider" und "Missgünstigen" jetzt weiter nachkarten, bis klar ist, WER diese angebliche Doktorarbeit eigentlich geschrieben hat? Und hat zu Guttenberg Regressansprüche für die mangelhaft gelieferte Ware? Kann er auch weiterhin seinen Werbevertrag mit der Firma "Brisk"-Haargel aufrechterhalten....?

Viele Fragen und es bleibt spannend......

Beitrag von mamavonyannick 24.02.11 - 09:48 Uhr

Ach, du gönnst ihm doch bloß seinen Erfolg nicht;-) Schäm dich:-p

vg, m.

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.02.11 - 09:58 Uhr

Welche Erfolge waren das bisher?

Dass er Untergebene sehr schnell, nach Wehrmachtsmanier, zum Abschuss freigibt?

Beitrag von ong_xa 24.02.11 - 10:06 Uhr

Du wirst es vermutlich noch wissen (viele andere wohl eher nicht):

http://www.mdr.de/fakt/8118072.html

Beitrag von marion2 24.02.11 - 10:57 Uhr

#nanana

Ihr kommt es auf die richtigen, die echten Erfolge im Leben an:

Er sieht gut aus und hat ne blonde Frau.


#schein

Beitrag von vam-pir-ella 24.02.11 - 11:07 Uhr

Wahrscheinlich bekommen wir bald in der Zeitung zu lesen:

"Guttenberg greift hart durch - Ghostwriter gefeuert !!!"

Beitrag von mamavonyannick 24.02.11 - 12:00 Uhr

Die Ironie hast du trotz Smiley nicht verstanden, oder#kratz

Beitrag von ayshe 24.02.11 - 17:54 Uhr

Ja, und wenn man das nun mit ihm macht?

Das müßte er ja dann eigentlich befürworten.

Beitrag von pupsismum 24.02.11 - 10:01 Uhr

Er wird das - mit seinen Parteifreunden im Rücken - aussitzen.

Die wollen ihn, die brauchen ihn. Da gehen die jetzt durch.

Und sobald der nächst spannendere Skandal auf der Bildfläche erscheint, ist das bei weiten Teilen der Bevölkerung ohnehin wieder vergessen.

Beitrag von manavgat 24.02.11 - 10:24 Uhr

Es geht nicht um Neid.


Es geht um die Frage, ob man mit sowas durch kommt.


Ich wüsste gerne wie die Öffentlichkeit reagiert, wenn ein ALG2-Empfänger sich bei Aldi den Wagen volllädt und ganz dreist versucht an der Kasse vorbei zu kommen. Ist das dann auch vernachlässigenswert, weil sie außerhalb dieser Tat wahnsinnig zuverlässige Ein-Euro-Jobber sind?


Gruß

Manavgat

Beitrag von zeitblom 24.02.11 - 10:31 Uhr

Greller Vergleich... dann koennen wir ja auch alle straffaehigen Schueler, die spicken, kriminalisieren....

Beitrag von dariafer 24.02.11 - 10:44 Uhr

Selbst Schüler werden bestraft, wenn sie in Mathe spicken, da hilft es auch nichts, dass sie in Englisch so gut sind. Bei Guttenberg ist aber nicht so schlimm...#kratz

Beitrag von pupsismum 24.02.11 - 10:53 Uhr

Und du meinst, vor der ganzen Welt der Lächerlichkeit preisgegeben zu werden und den Titel aberkannt zu bekommen, ist keine Strafe?

Inwiefern das jetzt straf- oder zivilrechtlich ansonsten zu belangen wäre, kann ich nicht beurteilen.

Beitrag von ayshe 24.02.11 - 17:50 Uhr

Wenn ein Verstoß belegt wird, erfolgt in der Regel auch eine Strafe.


##
Unter einem Plagiat wird im Urheberrecht allgemein das bewusste Aneignen fremden Geistesguts verstanden. Also zum Beispiel die Verwendung von fremden Textpassagen ohne Angabe der Quelle. Besonders bei Dissertationen sind Plagiate ein schwerwiegender Verstoß gegen die Promotionsordnung. In NRW können sogar Bußgelder von bis zu 50.000 Euro verhängt werden. Noch härter wird Abkupfern in den USA geahndet: Dort schmeißen Unis ihre Studenten schon beim ersten Versuch gnadenlos raus.
##
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.schwere-vorwuerfe-guttenberg:-hat-er-seine-doktorarbeit-abgeschrieben.fbf28ca8-3e4f-4b97-b41d-24b4c1ed3cb0.html?page=1


Und man muß ja versichern, daß man die Arbeit selbst erstellt hat und eben auch Zitate als solche angibt.
Das ist ja bei Diplomarbeiten auch so.

Beitrag von pupsismum 24.02.11 - 19:18 Uhr

Ah. #danke

Aber wenn es schon heißt "können verhängt werden", wird das wohl in der Realität nicht so häufig der Fall sein.

>>Und man muß ja versichern, daß man die Arbeit selbst erstellt hat und eben auch Zitate als solche angibt. <<

Nützt ja aber nichts, wenn die Bagage dann zu faul, geblendet oder korrupt ist, um ihrem Job nachzugehen und das zu kontrollieren.

Beitrag von ayshe 25.02.11 - 06:48 Uhr

Hier, die trollmama hat im unteren Post noch etwas zu Kasper gepostet
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=64&tid=3033486&pid=19263373


##
Nützt ja aber nichts, wenn die Bagage dann zu faul, geblendet oder korrupt ist, um ihrem Job nachzugehen und das zu kontrollieren.
##
Ja, und das ist eben auch ein Fehler, den ihnen ankreiden muß, keine Frage. So gesehen haben sie selber ein schlechtes Licht auf die Uni geworfen.

Beitrag von lilayakima 25.02.11 - 16:58 Uhr

Danke, wirklich sehr aufschlussreich. ich denke auch, wäre Westerwelle der Plagiator gewesen, hätte er seinen Hut nhemen können. K

Beitrag von marion2 24.02.11 - 10:57 Uhr

Aber nur, wenn sie von ihrem Lehrer erwischt werden.

Beitrag von zeitblom 24.02.11 - 11:02 Uhr

was Du nicht sagst.... so wie Ladendiebe? Dann muss sich kraeftig was veraendert haben in den deutschen Landen....

Beitrag von dariafer 24.02.11 - 11:44 Uhr

Was passiert denn bitteschön mit Studenten die bei einer Hausarbeit kopieren und erwischt werden? Diese werden exmatrikuliert! Man unterschreibt vor den Arbeiten in den meisten Fällen eine eidesstattliche Versicherung, dass man die Arbeit nicht abgeschrieben und selbst verfasst hat. Warum darf sich Guttenberg soetwas erlauben und es wird nicht als schlimm angesehen? Er wird vorgeführt? Natürlich wird er das, er steht in der Öffentlchkeit und muss sich nun dafür verantworten!

Beitrag von ayshe 24.02.11 - 17:56 Uhr

Eben!

Beitrag von manavgat 24.02.11 - 12:41 Uhr

dummes Geschwätz!

Selbstverständlich wird man bestraft, wenn man bei Prüfungen bescheißt und entdeckt wird.

Das kann soweit gehen, dass man das Lehrinstitut/die Uni verlassen muss und zwar für immer.

Meine Schüler bekommen von mir schwer eins auf die Mütze, wenn sie Aufgaben von anderen erledigen lassen oder im Internet abschreiben. Und ja, meist merke ich es. Ich kenn doch meine Pappenheimer und weiß, was sie leisten können und was nicht.

Und Herr von und zu hat nicht nur mal

"gespickt"

sondern eine kriminelle Handlung begangen. Verstoß gegen das Urheberrecht ist eine Straftat und kein Eierdiebstahl. Ich hoffe, dass die Geschädigten ihn auf Schadensersatz verklagen. Mindestens eine Strafanzeige liegt schon vor.

Mitarbeiter der Regierung zu mißbrauchen, indem man sie die eigene Doktorarbeit schreiben lässt - auch wenn es nur Teile waren - ist ebenfalls ein schweres Dienstvergehen, was den Rauswurf erfordert. Hierzu merke ich an, dass bereits Arbeitnehmern gekündigt wird wegen 20 Gramm Brotaufstrich oder einem Pfandbon!

Des weiteren ist die Erlangung eines Doktortitels der in der Meritokratie zu wirtschaftlichen/gesellschaftlichen Vorteilen führt, ein knallharter Betrug. Auch dieses ist strafbar.

Hinzu kommt: dieser Mann, der kriminell ist, führt unsere Streitkräfte.

Unglaublich!

Es mag ja sein, dass das gemeine Fußvolk von akademischen Titeln keine Ahnung hat und es deshalb als Posse sieht, aber das kann und darf nicht durchgehen, denn sonst wird diese Republik ein Selbstbedienungsladen.

Vielleicht sollten wir in dem Fall Berlusconi engagieren, damit wir auch bis zum letzten Ende die Bananenrepublik durchstylen können.

Gruß

Manavgat

sonder

Beitrag von pearlwhite 24.02.11 - 12:51 Uhr

Sehr guter Beitrag, ganz meine Meinung!

#pro#pro

Alicia

Beitrag von zeitblom 24.02.11 - 13:39 Uhr

"Selbstverständlich wird man bestraft"

Aber doch nicht strafrechtlich!

"Verstoß gegen das Urheberrecht "

Da bin ich aber gespannt auf die Prozessausgaenge.

Ihr solltet mal die Kirche im Dorf lassen.

Beitrag von asimbonanga 24.02.11 - 13:50 Uhr

Er sollte auch wegen Dummheit bestraft werden-Politiker wissen, das ihre Doktorarbeit unter die Lupe genommen wird und das nicht erst seit Altkanzler Kohls Zeiten.
Tja diese Härte, auch der moralischen Verurteilung.
Gestern sah ich im TV z. B. Herrn Gysi----------als ob der Genosse nicht selbst genug Dreck am Stecken hätte.Es gibt viele die an ihrer Position festhalten.