Wer von Euch arbeitet im Büro und hat ein BV ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lina-26 24.02.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

mich plagen ganz ganz starke Rückenschmerzen. Kann kaum sitzen , liegen, gehen.

Mein Chef meinte ich soll mir ein BV geben lassen.
Hab heute beim FA angerufen und morgen einen Termin.

Kann mir aber nicht vorstellen das ich ein BV bekomme...#kratz

Und bevor hier wieder einige mit Steinen werfen: Es war mein Cehf sein Vorschlag, nicht meiner! Ich hätte den Rest noch durchgezogen, da es auf Grund von Urlaub sowieso nur noch bis zum 10.05 gehen würde!

Hat einer von Euch ein BV wegen Rückenschmerzen?

#winke

Beitrag von lotte79 24.02.11 - 10:11 Uhr

Hey,

ich habe zwar kein BV bekommen, aber nen vierwöchigen KS bis zu meinem Urlaub.

Also ich denke schon, das es gerade im Büro schwierig ist ein BV zu bekommen. Warscheinlich schreibt Dich deine Ärztin erstmal krank.

LG
Silke

Beitrag von elena-mike 24.02.11 - 10:14 Uhr

Guten Morgen!

Also ich arbeite im Büro und habe ein BV seit Anfang des Jahres....
Bei mir sieht der Grund nur ein bisschen anders aus. Gesundheitlich ist alles ok aber da es rechtliche Probleme mit meinem Arbeitgeber gibt, hat mein Anwalt mit meinem FA gesprochen und darauf hin habe ich ein BV bekommen....

Liebe Grüße

Elena + #klee 20+4

Beitrag von evegirl 24.02.11 - 10:14 Uhr

Hallo,
ich arbeite auch im Büro und habe damals auch ein BV bekommen. Meine SS war im allgemeinen nicht so toll imm Schmerzen dann lag ich 4 Wochen im KH und habe ab da dann ein BV bekommen wegen Rückenschmerzen, Bauchschmerzen, Vorwehen. Ich glaub wenn man hoch schwanger ist tut es auch sehr gut zu Hause zu sein. ALso so ging es mir konnte mich irgendwann nicht mehr konzentrieren.
Lass dir eins geben wenn du meinst es geht nicht mehr. Es geht ja schließlich um dich und dein Kind. Und ob du Krankgeschrieben bist oder ein BV hast der AG holt sich das alles von der KK.
LG

Beitrag von himbeerstein 24.02.11 - 10:16 Uhr

#winkeDein Chef schlägt das vor, weil er dann das Geld für dich von der Berufsgenossenschaft wieder bekommt. Wenn du krank bist hingegen, dann bleibt er auf dem Ausfall sitzen.

Man bekommt BV wenn Die Frucht oder die Mutter durch die Arbeit (!) gefährdet ist.
Die Schmerzen hast du wahrscheinlich auch zu Hause, darum könnte das schwierig werden. Aber manche haben Glück.

Beitrag von tioni84 24.02.11 - 10:20 Uhr

Juhu,

also ich habe auch seit dem 20.12.2010 ein BV. Vorher war ich bereits drei Wochen krankgeschrieben. Und davor immer im wöchentlichen wechsel Krank und Arbeit. Und das seit Ende des dritten Monats.

Mein Grund für ein BV war Dauermigräne. Ich wurde nicht mehr gesund. Das wirkte sich dann leider auf mein Gewicht und Körper so negativ aus, dass ich zu schwach wurde.

Also es ist schon möglich, dass du eins erhälst. Falls der Arzt dir keins gibt, darf auch dein Chef dir eins ausstellen. Gilt dann genauso. Vielleicht gibst du ihm dann mal den Tipp. ;-)

Und wenn deine Gesundheit so angeschlagen ist, ist es vielleicht besser. Ich habe mich auch monatelang zur Arbeit gequält. Das muss nicht sein und wirkt sich wirklich nicht gerade positiv auf dein Kind aus...

Drücke dir die Daumen.

Liebe Grüße
Tioni (37 SSW)

Beitrag von jyllie 24.02.11 - 10:21 Uhr

hi,

ich habe ein BV bekommen und arbeite auch im büro.

bei mir war es hauptsächlich wegen viel stress durch abbau von personal und der damit verbundenen mehrarbeit, tierischen rückenschmerzen und absoluten konzentrationsproblemen sowohl beim arbeiten, als auch beim autofahren (1 stunde arbeitsweg).

hätte auch nie damit gerechnet, dass ich deswegen ein BV bekomme, ich wäre auch mit ein paar tagen "pause" durch krankschreibung zufrieden gewesen, aber das hat mir mein doc sofort angeboten...

warum also nicht? ;-)

LG
Jyllie

(SSW 37)

Beitrag von lina-26 24.02.11 - 10:25 Uhr

Streß, lange Autofahrt,Müdigkeit und schlapp sein , kommt ja noch dazu #schmoll

Im Moment "funktioniere" ich nur halbwegs auf Arbeit und meine Tochter und der Haushalt muss leiden, weil ich abends einfach nicht mehr kann und um 7 ins Bett gehe, dann aber schlecht schlafen kann und alle 2 Stunden auch noch auf´s Klo renne....

Beitrag von jyllie 24.02.11 - 10:30 Uhr

genau so ging mir das auch...meine kolleginnen wollten mich immer schon nach hause schicken, was ich ab und zu auch gemacht hab.

das würde ich alles deinem doc erzählen und dann sehen, was er sagt.

wenn er sich quer stellt, kannst immer noch deinen chef bitten, dir ein beschäftigungsverbot auszustellen....der darf das auch...

und da er das ja selbst vorgeschlagen hat, sollte das wohl kein problem sein...;-)

Beitrag von nudel-08 24.02.11 - 10:55 Uhr

Guten Morgen,

ich arbeite auch in einem Büro. Die Arbeit selbst hat mir Spass gemacht,aber meine Kollegen und mein Chef haben mir keinen Spass gemacht.
Klar hat man in der SS tausend wehwehchen und selbst ein Bürojob kann da ganz schön anstrengend sein. Bei jedem Arztbesuch klagte ich über irgendwas anderes,aber mein FA meinte,das ist alles ganz normal. Da ich eine ziemliche Vorgschichte habe und wirklich um dieses Kind jetzt auch fürchten muss,hoffte ich auf mehr Verständnis,aber nix da passierte.
Da das Mobbing in der Arbeit überhand nahm,sprach ich dann meinen Fa ganz direkt darauf an und sagte,dass ich es nicht mehr aushalte,diesen Stress und dass ich so nicht weitermachen kann.Büro hin oder her.
Schwups... ich bekam eine BV und bin seit 2 Tagen die glücklichste BV-Besitzerin des Landes;-).

LG

Beitrag von daniela0814 24.02.11 - 21:20 Uhr

Ich hatte zwischen ca 15. und 20. SSW auch wahnsinnige Rückenschmerzen, da diese daheim doch genauso schlimm waren wie im Büro bin ich weiter zur Arbeit.

Geholfen haben Krankengymnastik, tägliche Massagen durch meinen Mann und schwimmen (obwohl ich schwimmen echt soooooo langweilig finde).

Seit geraumer Zeit sind die Rückenschmerzen wie weggeblasen, und ich verspanne nur noch manchmal im Nackenbereich. Das ist bei mir aber normal und hat nix mit meiner Schwangerschaft zu tun.

Vielleicht wirds bei Dir auch. Drücke auf jeden Fall die Daumen. Alles Gute!!!

Beitrag von pfaelzerin69 24.02.11 - 21:37 Uhr

Hallo,
ich denke mich wird auch BV treffen.
War Anfang der SS bereits 4,5 Wochen krankgeschrieben. Habe dann 2 Wochen gearbeitet, dabei aber auch 2 x früher nach Hause gegangen wegen starker Kreislaufprobleme. Nun bin ich wieder bis 8.3.11 krankgeschrieben, da ich eine heftige Venenentzündung habe. Der Verdacht auf eine Thrombose hat sich zum Glück nicht bestätigt, sonst hätte ich ins KH gemußt. Der FA hatte nämlich große Bedenken, dass es eine Beckenvenenthrombose werden könnte = Lebensgefahr für Zwergi und Mama !
Da Sitzen nicht gerade gut ist bei Venenbeschwerden, werde ich wahrscheinlich auch ein BV bekommen. Meine Kollegen meinten eh schon, es sei leichter bei den Planungen der Arbeits-/Aufgabenverteilung, wenn ich generell fehlen werde, als ein paar Tage im Büro und dann wieder krank zu sein.
Mir wäre es recht so - fühle mich eigentlich auch nicht fit genug fürs Büro, obwohl ich gerne arbeiten gegangen bin.