SOS... Fischstäbchen-Desaster *peeeeeinlich*

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von schnee-weisschen 24.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo,

es geht so nicht weiter.
Ich habe 4 Kinder und koche täglich und auch wirklich gerne und ganz gut, aber ich scheitere regelmäßig an... Fischstäbchen #rofl #heul

Ich mache sie in der Pfanne, weil sie mir aus dem Backofen zu trocken sind.
Ich nehme Sonnenblumen-Öl, lasse die Pfanne richtig heiss werden, schmeisse die Fischstäbchen rein, schalte auf ne mittlere Temperatur runter, wende sie nach einigen Minuten und habe später Fisch-Ragout.

Meine Kinder haben schon ne Fischstäbchen-Phobie, die fangen an zu weinen, wenn es sie gibt #schmoll

Ich muss mich outen: Wie macht man Fischstäbchen, die nach dem Braten auch noch aussehen wie Fischstäbchen?


LG und #danke


sw

Beitrag von goldtaube 24.02.11 - 11:22 Uhr

Also falls du für die Pfanne einen Deckel nimmst so lass den schon mal weg.

Ansonsten brate ich Fischstäbchen (wenn ich sie denn mal aus der Packung mache) ganz normal so wie du auch. Man darf nur nicht zu niedrig schalten, weil die Stäbchen natürlich tauen und die Panade wird dann weich anstatt knusprig und dann eben vorsichtig wenden. Nicht zuviele Fischstäbchen auf einmal in die Pfanne geben.

Man kann sie auch im Backofen machen, dann schmecken sie allerdings nicht wirklich gut.

Am liebsten mache ich Fischstäbchen selber mit frischem Fisch.

Beitrag von alkesh 24.02.11 - 12:27 Uhr

Die von iglo schmecken auch aus dem Backofen ;-)

Beitrag von harveypet 24.02.11 - 12:35 Uhr

Iglo produziert auch "Ja"

Beitrag von alkesh 24.02.11 - 13:22 Uhr

Oh, gut das zu wissen #danke

Beitrag von harveypet 24.02.11 - 13:40 Uhr

ich schule regelmäßig bei Iglo und dann kann ich auch immer probieren!! (teilweise ekelig und manches auch lecker - BEVOR es auf den Markt kommt).

Es ist übrigen witzig für wie viele Markenfirmen Iglo produziert.

Beitrag von goldtaube 24.02.11 - 13:28 Uhr

Wenn wir mal welche kaufen, dann sowieso nur die von Iglo. Schmecken uns trotzdem nicht aus dem Ofen.

Beitrag von harveypet 24.02.11 - 11:39 Uhr

ich ergänze die Goldtaube mal: kein Deckel ist klar, du mußt soviel Öl in der Pfanne haben das die Stäbchen halb darin liegen (Hälfte der Stäbchendicke), das Öl muß 175° haben wenn du die Fischdtäbchen reinlegst, nach 2-3 Minuten drehst du sie mit einem Wender um und brätst sie weitere 2 Minuten. dann auf ein Küchenkrepp zum abtropfen und danach auf den Teller mit Kartoffelpü

Beitrag von biene07 24.02.11 - 11:50 Uhr

Hallo!
Die wichtigsten Dinge haben dir die anderen ja schon geschrieben. Du darfst sie erst wenden, wenn sie auf der einen Seite schon knusprig braun sind.

Das ist wie mit den Bratkartoffeln. Je öfter du sie wendest, desto mehr zerfallen sie.

Genug Öl musst du nehmen, denn wenn du erst zu wenig Öl in die Pfanne gibst und nach einer Weile wieder Öl in die Pfanne giesst, weil alles aufgesaugt wurde, saugen die Stäbchen sich noch mehr voll Öl und die Panade wird matschig.
Der Grund ist, dass das nachgegossene Öl anfangs noch nicht heiss genug ist.

Ich hab übrigens auch nie Fischstäbchen aus dem Backofen gemocht, aber die Stäbchen von IGLO schmecken sogar, wenn man sie im Backofen zubereitet. Hätte ich auch nie gedacht.

lg Bienchen

Beitrag von tammyli 24.02.11 - 12:19 Uhr

Hallo,

also auf alle Fälle keinen Deckel, eine beschichtete Pfanne und nich ständig wenden. Zur Not würde ich auch einmal die Sorte wechseln.

Wenn nichts hilft, dann doch lieber der Backofen :-).

Beitrag von schnee-weisschen 24.02.11 - 13:52 Uhr

Danke für Eure Tip(p)s.

Ich weiss jetzt, was ich falsch gemacht habe... ;-)
Nen Deckel habe ich nie genommen, dafür aber zu wenig Öl.
Und ich habe zu viele Fischstäbchen in die Pfanne getan.

Die nächsten werden bestimmt `was.

#danke

LG

Beitrag von mirabelle25 24.02.11 - 16:12 Uhr

Also mich mach die immer nur mit wenig Öl vielleicht 2 El. Ich wend öfters und bei mir sind die immer knusprig.

Beitrag von goldtaube 24.02.11 - 16:26 Uhr

Ich mache sie nur in wenig Öl. Einfach so, dass der Pfannenboden gerade bedeckt ist.

Beitrag von litalia 25.02.11 - 17:27 Uhr

ich denke eher das problem liegt vielleicht am zu schnellen umdrehen.

bei mir sind fischstäbchen auch einmal schief gegangen.

hab sie zu zeitig gedreht und die waren weich wie pudding.

fischstäbchen müssen richtig schön brutzeln und erst wenn die eine seite fest ist dann umdrehen

viel glück ;-)

Beitrag von rmwib 24.02.11 - 20:06 Uhr

Volle Heizkraft voraus, ordentlich Öl in die Pfanne und nur einmal umdrehen #cool
Meine sehen immer aus wie Fischstäbchen #rofl