Puh so kenn ich sie gar nicht.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bella2610 24.02.11 - 11:16 Uhr

Hallo,

meine Maus ist seit 2 Tagen wieder super anstrengend. Das ist irgendwie immer so phasenweise ein paar Tage und dann 1-2 Wochen gar nichts mehr.

Seit 2 Tagen schreit sie abends wie am spieß. Sie ist dann total am Ende und will ins Bett. Bringen wir sie ins Bett weint sie. Dann nehme ich sie wieder raus, weint sie weiter. Ich hab sie dann wieder mit ins Wohnzimmer runter genommen und sie in der Kinderwagen gelegt. Sie schlummert tief und fest.
Tagsüber ist sie auch so. Total müde und reibt sich nur die Augen. Bricht vor lauter überdrehtheit und kommt einfach nicht zur Ruhe. Nehme ich sie auf den Arm weint sie, lege ich sie auf ihre Spieldecke weint sie, lege ich sie in ihre Wippe weint sie, lege ich sie in der Kinderwagen weint sie. Ich kann machen was ich will, nichts ist gut. Manduca schreit sie auch nur drin. Das Spiel haben wir ganz schnell sein lassen.
Jetzt ist sie gerade eingeschlafen (gott sei dank es war dringend nötig).

Aber ich weiss echt nicht was mit ihr momentan los ist. Sie ist jetzt 17 Wochen und 2 Tage alt, am Samstg wird sie genau 4 Monate.
Vor 2 Wochen hatte sie schonmal eine etwas anstrengendere Phase, da war mein Mann in der Türkei und ich ganz alleine mit ihr.

LG
Bella

Beitrag von marewb 24.02.11 - 11:25 Uhr

Hallo Bella,

das hört sich für mich nach dem 19. wochen schub an. Bei uns hat der im gesamten gut 6 Wochen gedauert.

Am besten ging es ihm, wenn er bei mir auf dem Arm war.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die anstrengende Zeit.

Lg Maria mit Manuel *04.09.2010

Beitrag von prolactini 24.02.11 - 11:53 Uhr

Hallo Bella

Also so wie du es schreibst kommt sie nicht richtig zur Ruhe. Entscheide dich für EINE Variante - und zieh sie durch. Das heisst, leg sie z.B. ins Bettchen wenn du genau weisst, das sie den Schlaf braucht. Wenn sie schreit, bleib bei ihr, gib ihr den Dizl (wenn sie ihn nimmt), streichel sie wenn sie es mag, sing ihr vor. Aber nimm sie auf keinen Fall wieder raus! So zeigst du ihr das sie jetzt schlafen muss aber sie nicht alleine ist.

Daniel (14 Wochen) hat momentan auch so eine Phase - er schreit sich in den Schlaf und danach ist er wieder süß und gut drauf - bis zum nächsten Müde-Sein. Manchmal schläft er auch einfach so ein, aber wenn er überreizt ist findet er ohne das Weinen (was ja auch gut ist um Spannungen abzubauen) einfach nicht in den Schlaf.

Und deine Kleine nimmt ja schon viel mehr Eindrücke auf wenn sie wach ist. Lass sie ihre Spannungen eben durch weinen abbauen - Hauptsache ist du lässt sie nicht alleine mit ihren Gefühlen. Außer, wenn du nicht mehr kannst - dann geh einfach mal für ein paar Minuten aus dem Raum, danach hast du wieder Kraft um für sie da zu sein.

Alles Gute!
Prolactini