bestialische Rippenschmerzen im Brustbereich = eingeklemmter Nerv

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleiner-minizwerg 24.02.11 - 12:08 Uhr

Seit 1 Woche plage ich mich mit Schmerzen im rechten Brustrippenmbereich herum und nun sind sie so stark, dass ich nicht mehr ohne abartige Schmerzen sitzen, liegen, mich beugen, geschweige mein Kleinkind anheben kann. Deshalb mußte ich außerplanmäßig meine FÄ aufsuchen.
Herausgestlett hat sich ein eingeklemmter Nerv.
Habe Schmerzmittel bekomen, die ich aber max. 2x am Tag über max. 3 Tage nehmen kann und ein Schmerzgel. Beides nicht optoimal in der SS, aber ein Versuch. Beides habe ich vor 40min genommen und geholfen hat es leider überhaupt nicht, außer dass mir ein wenig komisch ist.
Notfalls müßte ich mich von geübter Hand einrenken lassen, was aber auch nicht ohne Risiko für das Baby ist.

Hat Jemand auch schon mit diesen Wahnsinnsschmerzen Bekanntschaft gemacht und wurde wie geheilt?
Mit geht es echt besch..... und wäre für jeden Rat sehr, sehr dankbar.

LG.

Beitrag von redsea 24.02.11 - 12:15 Uhr

Hallo,

hatte durch heftige Kindsbewegungen auch einen eingeklemmten Nerv.

Meine Hebi hat sich auch Tuina-Praktik und Cranio-Sacral-Therapie spezialisiert, so konnte sie mich immer wieder schmerzfrei bekommen, seit ich mich in wöchentlichen Abständen von ihr behandeln lasse, bin ich schmerzfrei.

LG
Redi

Beitrag von claudiw83 24.02.11 - 12:16 Uhr

hi, ich hatte das mal nichtschwanger - immer beim luftholen hats tierisch weh getan...
arzt hatte mir damals ne ibo gegeben und danach war es weg - das ist ja nun in der ss tabu...
würde viell. mal bei nem spezialarzt vorbeischauen - evtl. osteopath?? weiß allerdings nicht, ob der der richtige ansprechpartner ist - wäre jetzt nur so ein gefühl.
#klee

Beitrag von eisblume84 24.02.11 - 12:17 Uhr

Setz dich mal täglich für ein Paar Stunden auf den Gymnastik Ball und Bewege dort dein Becken hin und her.