UMFRAGE: Welche Haustiere haben Eure Kids?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von diva71 24.02.11 - 12:36 Uhr

Hi,

Frage steht ja schon oben-ab welchem Alter hatten sie welche Tiere?

Danke und lg,D71

Beitrag von buzzelmaus 24.02.11 - 12:40 Uhr

Hallo,

leider hab ich eine fiese Tierhaarallergie - und meine kleine wahrscheinlich auch. Deshalb hatte ich und haben wir auch im Moment Wellensittich. Zur zeit 2 und Emily hat einen der beiden mit mir ausgesucht und gekauft und auch den Namen alleine ausgesucht - NELLY.

Aber das sind nicht expliziet ihre Vögel, es sind unsere und wir kümmern uns alle drum - Mama, Emily und Papa.

Ausserdem haben wir im Moment ein Aquarium. Allerdings nur vorrübergehend. Und wir tasten uns gerade vor, ob nicht doch - trotz Allergie - Katzen möglich sind. Aber da ist nichts konkret.

In Emilys Kindergartengruppe kümmern sich die Kinder noch um ihre gruppeneigenen 2 Kaninchen, 2 Mäuse und 2 Achatschnecken.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von arite78 24.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo

Marius hat 3 Zwergkrallenfrösche, seit ca. 1 Jahr.


LG Arite

Beitrag von engelchen28 24.02.11 - 12:41 Uhr

hallo!
du postest im kindergartenforum. in dem alter sollte noch kein kind ein eigenes tier besitzen, zumindest nicht, wenn man, wie ich, davon ausgeht, dass ein "eigenes tier" auch komplett selbstständig gepflegt und versorgt wird. alles andere ist für mich eher ein "familientier".
ich habe 2 kleine kinder, in nächster zeit wird kein tier bei uns einzug halten, passt einfach im moment (noch) nicht, auch nicht, was urlaub / flexibilität / arbeit anbelangt.
lg

Beitrag von grinsekatze85 24.02.11 - 12:51 Uhr

Hallo!

Deine Aussage ist doch jetzt etwas kleinlich oder finde das ich nur so??#hicks

Ich denke jeder weiß hier, das die Tiere die man hat. Von den Kindern nicht selber nur alleine gepflegt werden. Trotzdem sind es deren Haustiere!!#pro
Frag mal meinen Sohn ob er ein Haustier hat, dann sagt er ja einen Hasen auch wenn ich mich mehr drum kümmer!!;-)

LG

Beitrag von engelchen28 24.02.11 - 13:45 Uhr

nee, finde ich nicht kleinlich. ich würde das tier tatsächlich als familientier anschaffen und nicht als "tier des kindes", wenn ich mich darum kümmere. zu "mein tier" gehört mehr, als sagen zu können, wem das tier denn nun gehört, dazu gehört pflichtbewusstsein, verantwortung, zeit...naja - viel eben!
liebe grüße #:-)!

Beitrag von grinsekatze85 24.02.11 - 12:42 Uhr

Hallo!

Wir haben ein #hasi seid mein Sohn 1,5 Jahre alt ist, mitlerweile ist er 3 Jahre und kümmert sich wirklich rührend um seinen MUPI (*Snoopy*:-p).
Er hilft mir sogar beim sauber machen, neues Heu geben und der Hase bekommt jeden Tag ein kleines Leckerchen von meinem Sohn (das holt er selber aus der Abstellkammer und gibt es dem Hasen).

Wir wollten gerne 2. Kaninchen haben, aber unser lässt weder Weibchen und andere Männchen zu, also muss er wohl alleine bleiben.
Freunde von uns lassen ende das Jahres ihre Jack Russel Terrier Hundin decken und vielleicht verirrt sich dann ein #hund Baby zu uns ;-)
Dann wäre mein Sohn aber schon 4 Jahre!! Mal sehen...

LG
grinse#katze

Beitrag von grinsekatze85 24.02.11 - 12:49 Uhr

Achja und wir haben ein kleines Aquarium, mit einigen kleinen Fischen.
Aber das war schonmal da als mein Sohn sehr klein war, dann kurz garkeins (Umzug) und dann haben wir doch weider eins im Wohnzimmer, eigentlich war das Papa`s Hobby aber unser Sohn kümmert sich bald besser drum als der Papa.#aerger

Gut das meiste bleibt eh an mir kleben, aber *NOCH* mache ich es gerne!!;-)

Beitrag von celi98 24.02.11 - 12:45 Uhr

hallo,

wir haben eine katze und ein aquarium. beides war schon vor sarah da. merh tiere möchte ich nicht im haushalt haben.

lg sonja

Beitrag von crystall 24.02.11 - 12:53 Uhr

Hi

gott sei dank bin ich gegen alle Tiere allergisch!

Ich bin kein sonderlicher Tierfan, eine Katze könnte ich mir vorstellen- geht aber eben leider nicht..

LG

Beitrag von arite78 24.02.11 - 13:09 Uhr

auch gegen Fische ??

#schein

Beitrag von crystall 24.02.11 - 19:51 Uhr

;-)

so weit hat er noch nicht gedacht

aber würd ich nie kaufen, die sind den kindern ja doch gleich zu fad

lg

Beitrag von criseldis2006 24.02.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

wir haben 3 Minischweine.

Das erste haben wir schon vor den Kindern gehabt, das zweite kam hinzu da war Laura fast 1 Jahr alt und das dritte kam als Laura 1,5 Jahre alt war.

Laura und Helena helfen immer den Stall zu säubern und zu füttern.

LG Heike

Beitrag von krokolady 24.02.11 - 13:05 Uhr

unsere Kimberly hat ihren eigenen Service-Hund :-)
den Golden Retriver "Mercy"

Sie betont es auch immer......"mei Merhy"

Beitrag von ida-calotta 24.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo!

Wir haben 2 Zwergkaninchen. 1 gehört mir, einer meiner Tochter, hat sie sich mit 2 1/2 selbst ausgesucht.
Sie hilft bei allem mit, füttern macht sie unter Aufsicht quasi alleine (ansonsten kann es passieren das zu viel im Stall landet). Beim saubermachen hilft sie auch sehr gerne mit (also neues Stroh rein usw.). Das Wasser macht sie tgl. alleine frisch.

LG Ida

Beitrag von sohnemann_max 24.02.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

meine Kinder haben gar keine Haustiere - dafür umso mehr Stofftiere.

In unserer Familie leben Haustiere, ja, zwei Katzen und zwei Hunde. Kümmern tu ich mich um alles. Von dem her sagte ich dass unsere Kinder keine Haustiere haben.#rofl

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 21 Monate

Beitrag von engelchen28 24.02.11 - 13:46 Uhr

sehe ich genauso und würde ich auch so benennen...!

Beitrag von perserkater 24.02.11 - 13:53 Uhr

Hallo

Ich würde bei noch jungen Kindern immer vom Familienhaustier sprechen. Denn die Verantwortung haben die Eltern.

Wir hatten lange vor der Geburt meines Großen eine Katze. Sie ist vor knapp einen Jahr von ihren Spaziergang nicht mehr wieder gekommen.#heul

Ein neues Tier wollen mein Mann und ich nicht mehr. Man ist bei den meisten Tieren zu sehr gebunden.

LG

Beitrag von nele27 24.02.11 - 14:28 Uhr

Hallo,

Dein Kind hat schon ein eigenes Tier? #kratz

Wir haben sechs Ratten (Böckchen), mit denen Anton aber nur unter Aufsicht spielen darf. Die Tiere sind ja sehr zart und er noch zu grobmotorisch, um sich ohne Hilfe mit ihnen zu beschäftigen.

LG, Nele

Beitrag von viva-la-florida 24.02.11 - 14:42 Uhr

Bei uns gibts nur Familienhaustiere.

Wir haben zwei Katzen, die sind hier schon eingezogen, bevor unser Sohn zur Welt kam.

LG
Katie

Beitrag von donaldine1 24.02.11 - 16:35 Uhr

Hallo,
also meine Kinder konkret haben kein eigenes haustier. ich denek, daß sie dafür älter sein müßten, um sich wirklich ganz alleine darum zu kümmern.
Wir insgesamt haben aber schon Teiere: 2 Wellensittiche, 2 Meerschweinchen und einen Hund. Von mior aus gerne noch eine Katze (Aals Hofkatze), aber "Wauwau" ist schon älter und wird keinen neuen Stubentiger mehr akzeptieren, nachdem uns der alte vor einigen jahren von einer Oma aus der nachbarschaft mit Futter abgeworben wurde und nun immer in ihrer "warmen Stube" schlafen darf. ;-)
LG
doanldine1

Beitrag von donaldine1 24.02.11 - 16:37 Uhr

au weia, das waren jetzt echt viele Tippfehler, sorry, sorry, sorry

Beitrag von pinklady666 24.02.11 - 17:30 Uhr

Hallo

Marie (3 1/2 Jahre alt) hat einen Hund, einen american Bulldog namens Bullet, der nun 7 Monate alt ist. Ab Sommer muss sie den dann aber mit ihrem Brüderchen teilen ;-)

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von cori0815 24.02.11 - 19:59 Uhr

Ich denke, ein Kindergartenkind (und in dieser Kategorie schreibst du ja hier) kann für kein Tier die Verantwortung übernehmen. Auch nicht für ein kleines Tier, denn das braucht ja genau so viel Pflege oder sogar noch mehr. Warte doch einfach noch ein paar Jahre. Und denk dran: ein echtes Tier ist kein Kuscheltier.

Lg
cori

Beitrag von annika28 24.02.11 - 21:06 Uhr

Hey!
Wir haben seit Jahren 2 Hunde, 1 Katzi und 2 Pferde. Sina liebt sie alle abgöttisch und nimmt auch gerne mal den kleineren Hund beim spazieren gehen. SIe hilft auch beim Katzenklo sauber machen.
Übermorgen holen 'ne Freundin und ich ein Pony für unsere Zwerge, um sie damit spazierenzuführen. Außerdem können sie an so einem kleinen Pony auch den Umgang mit einem Tier gut lernen. Nicht nur reiten sondern auch pflegen, füttern usw.
Aber wir haben da keine Illusionen. Wir wissen genau, dass wir uns die meiste Zeit um den kleinen Racker kümmern werden.
Das ist für so kleine 3 1/2jährige Stöpsel auch ein bißchen viel verlangt.

LG
Kerstin

  • 1
  • 2