33. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jay016 24.02.11 - 12:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin seit heute in der 33. ssw leidete seit Wochen unter extremen Sodbrennen und seit ca. 3 Tagen ist es wie weg geblasen, allerdings habe ich des öfteren Unterleibsziehen und habe das Gefühl ich muss den Bauch festhalten bzw. dass der Kopf von meinem Krümmel ständig auf die Blase drückt. Der Kopf von meinem Zwerk liegt schon unten, dass allerdings schon seit mehr als 3 Wochen und mein FA mein das wird sich jetzt auch nicht mehr ändern.

Was könnte es sein? Aktiv ist er noch genug also denke ich er hat auch noch genug Platz zum rumturnen

Beitrag von pegsi 24.02.11 - 12:57 Uhr

Das klingt als hätte sich Dein Bauch gesenkt. Genau zur richtigen Zeit laut meiner Ärztin, denn bei mir hat er sich auch vor zwei Wochen gesenkt. :-)

Beitrag von jay016 24.02.11 - 13:27 Uhr

Daran habe ich auch schon gedacht allerdings habe ich ja noch ca. 8 Wochen und ich habe gelesen, dass sich der Bauch 4 Wochen vor der Geburt senkt, würde dass jetzt bedeuten ich kann davon ausgehen das Krümel vorher kommt?#kratz

Beitrag von zuckerpups 24.02.11 - 13:21 Uhr

Senkwehen! :-) Dann ist oben erstmal wieder mehr Platz.

Beitrag von jay016 24.02.11 - 13:28 Uhr

Würde dass denn bedeuten ich muss mich auf eine Frühgeburt einstellen habe gehört das dies 4 Wochen vor der Geburt anfängt?

Beitrag von zuckerpups 24.02.11 - 13:56 Uhr

Nö, das ist mal früher, mal später. Ist eine gute Sache, wenn Du oben mehr Platz hast und außerdem der Kopf im Falle eines Blasensprungs fest im Becken sitzt. :-)

Das Baby im Bauch weiß nichts davon, daß es "4 Wochen" oder "28" Tage vor der Geburt dies oder das tun soll.

Alles kann, nichts muß. :-)