Wie viel Paracetamol darf man nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von derhimmelmusswarten 24.02.11 - 13:19 Uhr

Mich hat es so richtig erwischt. Ich habe eine Erkältung vor allem mit Kopfweh. Das ist so schlimm, dass man es kaum aushalten kann. Besonders beim Husten denk ich, mir fliegt der Kopf weg. Ich habe nun gestern Abend und heute Morgen eine Paracetamol genommen. Wie viel darf man denn davon nehmen, wenn man schwanger ist? Geht 3 am Tag? Ohne ist es echt nicht auszuhalten und ich muss mich noch um meine kleine Tochter kümmern, die auch krank zu Hause ist.

Beitrag von binesa80 24.02.11 - 13:21 Uhr

3-4 x täglich 500mg hat mir meine Ärztin gesagt!

Gute Besserung!

Beitrag von tricimuc79 24.02.11 - 13:24 Uhr

Gute Besserung erstmal!#pro

Ich hatte vor drei Wochen so die Grippe, da hab ich 3 x täglich eine genommen, auf Anweisung vom Arzt.
Nehme jetzt noch häufig in der Früh eine, um die schrecklichen Kopfschmerzen zu lindern, die ich seit einigen Tagen mit mir rumziehe!

Alles Gute!
#winke

Beitrag von flocke207 24.02.11 - 13:26 Uhr

Da ich beruflich im Gesundheitswesen arbeite und immer die Ärztezeitung lese, hier ein aktueller Artikel zu deiner Fragestellung:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/schmerz/article/634112/paracetamol-alt-bewaehrt-harmlos.html?sh=27&h=-1727844207

Wenn ich Kopfschmerzen habe, trage ich auf meine Schläfen Tigerbalsam bzw. Chinaöl (gibt es in Apotheke) auf die Schläfen auf, mit etwas kaltem Wasser einmassieren und eine Runde schlafen legen. Ich würde versuchen, in der SS immer auf Medis zu verzichten soweit es geht.

Beitrag von pegsi 24.02.11 - 13:35 Uhr

Uh.

Das bestärkt mich darin, weiterhin nichts zu nehmen (durch Schwangerschaft, Stillzeit, erneute Schwangerschaft bin ich jetzt seit etwa vier Jahren medikamentenfrei), aber ist schon ein Schreck, wie immer wieder vermeintlich harmlose Sachen eventuell doch nicht so harmlos sind. :-(

Beitrag von tricimuc79 24.02.11 - 14:00 Uhr

Danke für Deinen Link.

Nichts desto trotz nehme ich bei starken und nicht mehr auszuhaltenden Kopfschmerzen Paracetamol, weil ich sonst keinen klaren Gedanken fassen kann und beruflich nicht mehr die Leistung bringe. Die Möglichkeit, ne Runde schlafen zu gehen, hab ich im Job ebenfalls nicht.

Wer es sich leisten kann, die Schmerzen so auszuhalten und sich zu quälen, der soll es tun. Aber bei manchen ist es besser, eine Tablette zu nehmen, als sich stunden- oder tagelangen Dauerschmerzen auszusetzen. Meine persönliche Meinung.

LG Pat

Beitrag von borstie2000 24.02.11 - 13:40 Uhr

Soweit ich weiß darf man in der Schwangerschaft eine Tagesdosis (24h) von 1000 mg nicht überschreiten.