meine kleine Tochter hatte gestern einen schlimmen Unfall...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naladuplo 24.02.11 - 13:28 Uhr

Huhu Mädels,

gestern war echt eine scheiss Tag. Nachdem ich gestern mal nicht mit meiner übelkeit gekämpft habe, bekam ich gestern um kurz nach 14:00h einen Anruf von unserem Kiga das meine Tochter gefallen sei und nun Nasenbluten hat.

Ich bin dann los hab mir eigentlich nix schlimes gedacht und dann seh ich meine kleine die einen mega Riss im Nasenflügel hat blutet wie ein Schwein (sorry) und aussieht wie Klitschko nach nem verlorenen Kampf#schock

Hab sie dann sofort gepackt und bei uns in die Notfall Ambulanz. Der Arzt dort ne da machen wir nix dran sofort mit Rettungswagen in die Uniklinik #schock. Die keline war schon vom Schock so weggetreten die bekam nix mehr mit. Erstaunlicher weise war ich die Rue selbst. Na wir dann it dem KW ins Klinikum dort dann die Diagnose: NAsenbeinbruch, offene Nasenscheidewand, V.A. Jochbeinanbruch und durchriss des Nasenflügels#schock

Mädels mir wurde echt anders. Gott sei Dank keine Gehirnerschütterung. So die offenen Wunde wurde geklebt und mir Strips versorgt. die NAse muss gerichtet werden aber erst wenn die Schwellung weg ist wir haben nun von gestern 7 Tage an Zeit die Schwellung wegzu bekommen dann fängt der Knochen an zu verknöchern. Die Ärzte meinen Montag wäre es soweit die OP anzugehen#schock#schwitz. So konnte Laura Gott sei Dank mit nach hause nehmen sie liegt nun mit mir zusammen auf der Couch und geniesst das Bedienen#schein. Eigentlich noch Glück im Unglück das nichts am Schädelknochen passiert ist.

Ach ja meine Lady ist über Ihre Füße gestoplert und die Treppe raufgefallen#schein

LG Diana mit Zwergi 10+3 ssw

Beitrag von haruka80 24.02.11 - 13:31 Uhr

Oh Mann wie schrecklich...wenn ich mir das grad überlege, das nächste Kinderkrankenhaus ist 20-30 Fahrminuten entfernt, ich glaub, da hätt ich drauf bestanden, dass die nen RTW rufen. Ich wäre ja gar nicht mehr fahrtüchtig gewesen, wir waren Samstag grad im KH und frag mich nicht, wie ichs geschafft hab, da wirklich sicher und heil anzukommen...

Erholt euch mal gut und gute BEsserung

L.G.

Haruka 14.SSW

Beitrag von didyou 24.02.11 - 13:31 Uhr

Dann mal alles Gute für deine kleine Maus!

Drücke euch die Daumen für dir OP und hoffe das sie schnell wieder vergessen wird!

Ganz liebe Grüße

Didyou

Beitrag von zaubermaus211 24.02.11 - 13:31 Uhr

Mein Gott, das hört sich ja furchtbar an. ich bin selbst Erziehrin und hab schon ähnliche (wenn auch nit ganz so schlimme) Unfälle erlebt!!

Gute Besserung für deine Kleine Maus!!

Alles Liebe
zaubermaus

Beitrag von netti000 24.02.11 - 13:32 Uhr

Ach Du liebe Zeit wie konnte denn das passieren? Und wieso haben die im Kiga nicht sofort den Notdienst geholt?

Gute Besserung für die arme Kleene!!!

LG
Netti

Beitrag von naladuplo 24.02.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

das hab ich mich gestern abend auch gefragt. Hab heute moregn noch mal mit der Kiga Leitung gesprochen Sie meinte das es für Sie erst nur nach Nasenbluten aussah. sie hat sich bei mir tausendmal
entschuldigt. Muss wohl auch sagen sie hat gestern noch bis 18:00h bei meiner Mutter gesessen weil sie sich so Vorwürfe gemacht hat.

LG

Beitrag von gsd77 24.02.11 - 14:02 Uhr

Nunja, um sich Vorwürfe zu machen ist es dann doch etwas zu spät...

Ich hoffe Deiner Maus geht es ganz schnell wieder gut und die Ärzte bekommen alles wieder super hin!!!!

Über manche KiGÄ kann man nur den Kopf schütteln....

Alles Gute!

Beitrag von pegsi 24.02.11 - 13:32 Uhr

Wie furchtbar. :-(

Meine Kleine ist auch Anfang der 2 eine Steintreppe hochgefallen, und ich mußte sie mit Nasenbluten abholen. Da hat mir der Schreck schon gereicht, obwohl ihr eigentlich gar nichts passiert ist - und ich auch noch gar nicht schwanger war.

Ich wünsche Euch schnelle gute Besserung und Dir, daß Du den Schreck bald verdaust!

Beitrag von derhimmelmusswarten 24.02.11 - 13:33 Uhr

Ach du grüne Neune! Das hört sich ja furchtbar an. Mich hätte der Schlag getroffen. Gott sei Dank durftest du sie mit heim nehmen. Hätte man nicht sofort den RTW rufen müssen?

Beitrag von lorelei_fv 24.02.11 - 13:33 Uhr

Ach mensch,das hört sich aber echt mies an..nach viel "Aua"..lasst Euch mal ganz dolle drücken #liebdrueck ! Wir wünschen Euch ganz schnelle und gute Besserung!

Liebe Grüße und alles Liebe #winke

Beitrag von lorelei_fv 24.02.11 - 13:35 Uhr

P.S...finds echt schade,dass die Erzieher/rinen nicht gleich den Notarzt gerufen haben,nachdem sie Dich angerufen haben...sie müssten doch die schlimmen Verletztungen gesehen haben um einzuschätzen,ob ein Notarzt erforderlich ist :-p

Beitrag von mamaneuburg 24.02.11 - 13:41 Uhr

Naja, Erzieherinnen sind keine Ärzte. Wenn da ein Riss an der Nase ist und Nasenbluten, dann mag das erstmal nicht so schlimm erscheinen und wenn die Mutter auch schnell da sein konnte, dann wird man das nicht als so arg empfunden haben. Wenn man dann die Diagnose hat, kann man immer sagen, hätte, wäre, wenn...
Ich bin selbst Lehrerin und hatte letztes Jahr einen Vorfall im Sportunterricht. Da waren wir Schlittschuhlaufen und ein Schüler knallte mit dem Knie in die Bande. Ich hatte ihn mehrmals gefragt, ob es sehr weh tue und ich seine Mutter rufen solle, aber er meinte, nein, es ginge schon, er ist danach sogar nochmal kurz weiter gelaufen. Ende vom Lied? Er hatte eine gebrochene Kniescheibe! Was ich sagen will? Viele Verletzungen sind auf den ersten Blick gar nicht so leicht zu erkennen bzw. sie sind sehr schwer einzuschätzen.

@ TE: Deiner kleinen Tochter alles alles Gute, auch für die anstehende OP!

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von naladuplo 24.02.11 - 13:45 Uhr

Hallo,

ich mach auch niemandem einen Vorwurf.

Unser Kiga ist super auch tolle Erzieherinnen. Ich kenn ja auch meine wilde Motte:-p Sie spielt auch Fussball und ist nicht sonderlich zimperlich. Kann mir schon vorstellen wie das passiert ist. sie wollte wahrscheinlich wieder die erste sein die oben ist hat nicht aufgepasst und zack is es passiert.

Danke für die Guten Wünsche Ihr seid toll!!!!

LG

Beitrag von mamaneuburg 24.02.11 - 13:47 Uhr

Nein, so war das auch gar nicht gemeint. Es war eigentlich darauf bezogen, weil die Schreiberin vor mir meinte, warum kein Rettungswagen gerufen wurde. Daher mein Beispiel!

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von naladuplo 24.02.11 - 13:52 Uhr

weis ich :-) hab ich auch so verstanden. wollte nur kurz schreiben das ich auch nich denke das man das immer sofort so schlimm einschätzen kann.

LG

Beitrag von mamaneuburg 24.02.11 - 14:08 Uhr

Ah okay, dann hatte ich dich falsch verstanden.

Beitrag von wildehilde85 24.02.11 - 13:37 Uhr

Hallo,
lass dich erstmal #liebdrueck

Gute Besserung für deine kleine...#liebdrueck

Mein Gott was da echt alles passieren kann....

Beitrag von dk-mel 24.02.11 - 13:38 Uhr

erstens: warum haben die dort keinen rettungswagen gerufen??? es war schließlich nicht nur nasenbluten, das muss doch jede noch so dumme erzieherin sehen!

zweitens: meine tochter ist schon mehrfach die rutsche kopfüber runter - nasenbluten oder auch die treppe hinaufgestolpert - nasenbluten, aber DAS ist doch viel mehr! das klingt mir mehr nach geschubstworden sein, aber das mit voller wucht, also nicht von einem kind oder keien ahnung, was man sich da noch alles grässliches ausmalen kann. sorry, aber da würde ich mal die erzieher aushorchen und vielleicht sogar die polizei einschalten.

kommt mir jedenfalls alles sehr merkwürdig vor...

ansonsten wünsch ich natürlich auch alles gute und vor allem, dass alles gut ausgeht bei der op!