kein Mittagsschlaf mehr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von enziana 24.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo liebe Leute,

meine Tochter (wird im März 2) will seit fast zwei Wochen nicht mehr Tagsüber schlafen. Ist es normal? Wann schlafen die Kidis nicht mehr Tagsüber? Ich merke aber, dass Sie gegen Abends sehr müde wird und unkonzentriert: läuft gegen die Stühle oder fällt auf der graden Stelle. Abends geht Sie dann schon um 19. Uhr ins Bett. Schläft natürlich nicht durch (haben wir bis jetz sehr selten gehabt). Nun meine Frage: Was soll ich tun? Soll ich die Tagsüber schreien lassen oder oder gar nicht versuchen sieins Bett zu legen?

Danke für die Antworten.

Beitrag von leahmaus 24.02.11 - 14:04 Uhr

HUhu,

Was ist denn,wenn du sie Mittags in den Buggy legst und ne runde spazieren gehst??
Klappt bei uns immer super.
und wenn sie nur für eine Stunde schläft!

Oder du legst dich Mittags zusammen mit ihr hin??

Lg Stephie mit Lea 4,5J und Hanna 13,5Mon

Beitrag von enziana 24.02.11 - 15:07 Uhr

Hey,
ist nicht schlechte Idee, aber nicht bei meiner Tochter. Die wird lieber alles angucken wollten und evtl. auch selbt laufen, aber nicht schlafen. Und bei dem Wetter wie gerade möchte ich nicht lange drausen sein, sonst friere ich noch ein und die kleine auch :-) Danke

Beitrag von woelkchen1 24.02.11 - 14:04 Uhr

Wieso willst du sie schreien lassen?#schock

Meine hatte in der Zeit auch eine Phase, in der sie nicht schlafen wollte, der Tag aber zu lang war für sie.
Sie kam trotzdem jeden Tag in ihr Bett, durfte aber spielen, also ihr Spielzeug mit in ihr Bett nehmen. Manchmal ist sie dann doch eingeschlafen. Und nach 3 Monaten war der Spuk vorbei- sie schläft sofort, wenn sie ins Bett kommt!

Beitrag von enziana 24.02.11 - 15:10 Uhr

Wieso schreien lassen? Weil wenn ich sie ins Bett lege, sagt sie nein und steht auf und versucht halt, dass die Mama sie auf den Arm nimmt. Mittlerweile wigt sie fast 13. kg, sodass ich sie nicht mehr rumtragen kann. Deswegen lasse ich sie schreien und komme in kurzen Abständer wieder. Heute hat sie so ca. 20 Min geweint und daann doch eingeschlafen. Juhu, nun schläft sie jetz fast 1 Stunden. Danke

Beitrag von mamamia-1979 24.02.11 - 18:30 Uhr

Blöder Weg!!!! Kann man sich nicht zu ihr Legen? Ne ist ja zu umständlich:-[

Schreien Lassen ist ja der einfachste Weg.

Beitrag von sanfi76 24.02.11 - 14:10 Uhr

Hallo,
mein kleiner Sohn ist knapp 27 Monate alt und schlaeft (mit bisher ganz wenigen Ausnahmen) noch jeden Mittag. Die paar mal wo er partout nicht schlafen wollte, habe ich mich mit ihm ins Elternbett gekuschelt und Bücher angeschaut. So hat er zwar nicht geschlafen, aber wenigstens eine halbe Stunde geruht.

Vielleicht führst du eine generelle Mittagsruhe ein, wo nur gelesen, gekuschelt oder was leises, ruhiges gespielt werden darf? Mache ich mit meinem großen Sohn so, wenn der Kleine schlaeft und es klappt super. Er tankt richtig auf in der Zeit.

LG Sandra

Beitrag von enziana 24.02.11 - 15:27 Uhr

Hallo Sandra,

ich sehe einfach, dass ihr das Mittagsschlaf noch fehlt. Die geht ja vier Tage in der Woche in die Kita (steht morgens um 7. uhr auf), deswegen denke ich, dass Sie ja eigentlich müde sein soll, da die Kinder in der Kita schon was anstellen. Ich gehe Paulina um 12. Uhr abholen, wir kommen nach Hause und sie möchte weiter spielen. Heute habe ich sie kurz vor 13. Uhr. Uhr ins Bett gelegt und etwas weinen lassen. Bin paar mal reingekommen und sie beruhigt. Dann ist sie um 14.20 doch eingeschlefen und fast eine Stunde gepennt. Jetzt ist sie wieder wach.
Ich versuche es so weiter und wenn die gar nicht mehr schlafen will, werde ich die Mittagsruhe einführen. Danke

Beitrag von stefannette 24.02.11 - 14:13 Uhr

Meine Kinder haben auch (fast) alle in dem Alter mit dem Mittagsschlaf aufgehört....ist zwar anstrengend, aber ich glaube normal. Schreien lassen würde ich sie nicht!!!!
Vielleicht ist es ein guter Übergang,wenn Sie sich auf dem Sofa eine CD anhört oder ein Buch schaut. So hätte sie noch eine Ruhephase nach dem Mittagessen....vielleicht schläft sie ja auch dabei nochmal ein;-)

Beitrag von enziana 24.02.11 - 15:29 Uhr

Danke für dein Tipp. Ich werde versuchen die Mittagsruhe inführen. Die braucht aber noch wenigstens eine Stunde Schlaf (denke ich). Mal schauen

Beitrag von gsd77 24.02.11 - 17:37 Uhr

Hallo,
meine beiden Mädls ( 11 Monate auseinander ) schliefen ab 1 Jahr nichts mehr! Sie gingen ebenfalls um 19 uhr ins Bett und schliefen meistens bis 7 Uhr Morgens!
Die Grössere schlief zwar bis zum 3. Geburtstag nicht durch, aber das störte mich kaum! Die Kleinere schlief die ganzen 12 Stunden durch!

Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre und schläft ebenfalls seit gut einem halben Jahr Tagsüber nicht mehr! Er geht um 19 Uhr ins Bett und steht um halb 8 Uhr Morgens auf! Er schläft ebenfalls noch nicht durch.

Also ich finde es normal das Kinder in diesem Alter tagsüber nicht mehr schlafen!

Von meiner Freundin die Maus ist auch 2 jahre und schläft Mittags noch fast 2 Stunden, natürlich ist sie Abends nicht müde und ist bis 22 uhr wach!


Alles Gute!

Beitrag von bea-christa 24.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

...für unser Exemplar nichts ungewöhnliches.... ;-) !
Nina hat angefangen, den (sowieso schon immer extrem kurzen) Mittagsschlaf mit 1 3/4 Jahren zu beenden. Seit dieser Zeit (fast ein Jahr) sind wir in der Umstellungsphase: zuhause wird generell nicht Mittagsschlaf gehalten, aber manchmal "erwischt" das Sandmännchen sie mit Spezialdand beim Autofahren. Da kann sie sich ja - wegen Autositz - nicht bewegen, unserem Hyperaktiverl wird langweilig und es schläft doch tatsächlich ein #huepf....
Wir haben inzwischen für uns die Konsequenzen gezogen: wird Nina extrem schwierig wegen fehlendem Mittagsschlaf (ist nur noch selten der Fall), setzen wir uns bewußt ins Auto und überlegen uns Cafés, bei denen man direkt vorm Auto parken kann....

Fazit: Du kannst versuchen, sie mittags ins bett zu legen. Nur nicht böse werden, wenn es nicht mit dem Einschlafen klappt. Es gibt zwar nicht so viele Kinder, die in dieser Altersgruppe keinen Mittagsschlaf mehr machen, aber es gibt sie :-)

Lieben Gruß - Bea