EBZ- Zuschläge... wahnsinns Kosten--> SILOPO

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 14:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bin eigentlich total wütend!!!! Hab heute mal drei KH's abtelefoniert wegen den Kosten für ein EBZ. Teilweise muß man ja sogar auf ein Zweibettzimmer als Kassenpatient draufzahlen- unglaublich!
Die Preise für ein EBZ belaufen sich zwischen 63 und 88 Euro, was eigentlich human ist. Allerdings möchte das KH wo ich eigentlich entbinden wollte ( EBZ- Zuschlag 88euro pro Tag) einen Vorschuss von 900 Euro haben für ein EBZ und für ein Zweibettzimmer 500 Euro. Das ist aber hier in der Umgebung das einzige KH, was überhaupt nen Zuschlag will. Ist das bei Euch auch so?
ANDREA

Beitrag von tinaaic 24.02.11 - 14:07 Uhr

Das ist wirklich ärgerlich!!

Bei uns hieß es beim Infoabend, dass es immer Einzelzimmer gibt bzw sogar der Partner kostenlos mit aufgenommen wird. Wahnsinn, das fand ich sehr nett.
Aber natürlich nur, wenn sie nicht total überfüllt sind.

Beitrag von miau2 24.02.11 - 14:07 Uhr

Hi,
womit begründen die bei Kosten von 88 Euro pro Tag einen Vorschuss von 900 Euro?

Wollen die dich gleich 10 Tage dabehalten? Selbst nach Kaiserschnitten sind die meisten Frauen nach 5-6 tagen wieder zu hause, nach spontangeburten i.d.R. nach 2-4...

Bei uns hätte EBZ 150 Euro am Tag mehr gekostet, das Zweibettzimmer gibts für Patientinnen aller Kassen gratis. Mehrbettzimmer gibts in meinem Entbindungs-KH gar nicht mehr. Wie es in anderen kH (da sind Dreibettzimmer auf der Wochenstation Standart) mit Zusatzkosten aussieht weiß ich nicht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von mamaneuburg 24.02.11 - 14:12 Uhr

Na das find ich aber schon happig und unverschämt.
Bei uns im KH kostet ein EZ nur 30 € pro Tag, hätte mit wesentlich mehr gerechnet, aber bin ja mal froh, wenn es nicht mehr ist. Zweitbettzimmer sind aber doch mittlerweile Standard, kenne keine Kliniken mehr, wo es noch so Mehrbettzimmer gibt. Also da würd ich mich echt nochmal genauer erkundigen, weil das klingt mir schon übertrieben teuer.

lg Steffi

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 14:23 Uhr

Ich finde halt die 900 Euro für ein EBZ, bzw die 500Euro für ein Zweibett eine Frechheit. Es ist aber nur sowas wie Kaution und man bekommt es wieder zurück bei Entlassung. Hab extra nochmal nachgefragt. Werde dorthin heute Nacht nochmal ne Mail schreiben.... Okay und die Kosten in 3 anderen Kh's zwischen 63 und knapp 90 Euro sind okay. Und das es noch soooo viele 3 Bett Zimmer als Kassenzimmer gibt wußte ich auch nicht.
ANDREA

Beitrag von pye 24.02.11 - 14:32 Uhr

wir hätten auch 80 euro pro nacht für den partner zahlen müssen :) also scheint normal zu sein, aber in dem übertriebenen preislagen gibts bei uns sowas nicht Oo

Beitrag von lany 24.02.11 - 14:56 Uhr

Hallo!

Bei meinem 1. Sohn sollte ich im Khs in ein 3-Bettzimmer unter den Fernseher geparkt werden. Also, als 4. Person! Dazu kamen noch die 3 Neugeborenen der anderen Frauen.
Nachdem ich dann nach nem 2-Bettzimmer fragte, bekam ich eins, welches leer stand! Zuzahlen musste ich pro Tag 50€! Da es am Ende leider ein KS wurde, musste ich 250€ dafür latzen!

Beim 2. Kind bin ich in ein anderes Kh gegangen.
Die haben so oder so nur 2-Bettzimmer! Wunderbar!

Einzelzimmer brauchte ich nicht. Ich hatte bei beiden AUfenthalten nicht immer jemanden auf dem Zimmer.

LG Eva

Beitrag von jukoe 24.02.11 - 16:17 Uhr

Boah das sind ja enorme Kosten...
Also bei uns würde ein Familienzimmer mit Vollverpflegung auch für den Mann nur 31€ pro Nacht kosten!
Also lange nicht so utopische Preise wie bei dir!
Das ist ja echt Mist, da würde ich mir das auch überlegen!
Vielleicht könnt ihr euch aber zur Geburt wünschen das ihr das Zimmer von Verwandten und Bekannten bezahlt bekommt und dafür auf den hundertsten Strampler zu verzichten ;-)

Beitrag von wemauchimmer 24.02.11 - 16:46 Uhr

Hallo Andrea,

ich versteh nicht so ganz Deine Aufregung. Diese Preise orientieren sich ja nicht daran, was Du vielleicht angemessen findest, sondern was die Leute eben bereit sind für ein Einbettzimmer zu zahlen. Das Krankenhaus muss sehen, daß es möglichst viel Geld verdient, es hat so und soviele Einbettzimmer, und offenbar haben sie halt herausgefunden, daß sie diese 88€ nehmen können. Nehmen sie weniger, haben sie größere Nachfrage als Einbettzimmer. Nehmen sie mehr, kriegen sie die Einbettzimmer nicht mehr voll.
Und das mit dem Vorschuß... also das gibt's bei uns nicht, aber letztlich ist es ja egal, ob Du es ein paar Wochen früher oder später bezahlst, und sie werden das auch nur eingeführt haben, weil sie eben immer mal wieder auf ihren Rechnungen sitzengeblieben sind (insolvente Patienten usw.).

Bei uns war es so, daß wir bei den ersten beiden Entbindungen es drauf ankommen ließen, aber letztlich hatte meine Frau dann immer ein Zimmer für sich alleine. Diesmal, bei der 3. Geburt, war halt das Haus so gut belegt daß absehbar war, daß das schiefgeht und so haben wir halt ein Einbettzimmer gebucht (82€/Tag), denn klar, das ist schon was wert, nach der Geburt seine Ruhe zu haben und nicht womöglich von den Babies der Zimmergenossinnen am Schlafen gehindert zu werden...
LG und alles Gute

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 16:51 Uhr

Ich schimpf ja auch nicht wegen den 80 Euro, sondern wegen der Kaution von 900 euro. Das können sich doch nur die oberen Zehntausend leisten. Bei meiner tochter hab ich mit Begleitung damals für eine Nacht 136 Euro gezahlt und das war völlig in Ordnung.... Finde es nur den Knüller.

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 16:51 Uhr

Glückwunsch zum Baby #fest

Beitrag von hael 24.02.11 - 20:23 Uhr

soweit ich es verstanden habe, gibt es im Klinikum Großhadern (München), wo ich entbinden werde, grundsätzlich zwei-bett-zimmer. Wenn sie nicht gerade überfüllt sind, dann ist man alleine im Zimmer und der Mann kann sogar dort gegen Aufschlag (habe was von 50€ gehört, aber nicht direkt dort gefragt, da es sowieso glück ist, ob man die Möglichkeit hat oder nicht) übernachten. Einbettzimmer kann man dort (soweit ich weiss) gar nicht buchen.

Dein Krankenhaus kommt mir ehrlich gesagt zu krass gewinnorientiert vor...