Autositzdiskussion: Ich muss sie nochmal auslösen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von linagilmore80 24.02.11 - 14:29 Uhr

Also eure Meinungen zum Kindersitz sind gestern nicht spurlos an mir vorbei gegangen und ich habe mich mit meinem Mann besprochen. Danach war ich im Babyfachgeschäft und habe mir diverse Sitze angesehen.

Der von Besafe müsste bei mir im Auto mit einem Keil befestigt werden und meinem Bauchgefühl gefällt das nicht.
Daraufhin ist mir eine größere Babyschale gezeigt worden (Teutonia Tario). Zu der tendiere ich derzeit, weil Alexander da gut reinpasst und noch lange Platz darin hat.
Alternativ könnte ich mir den Römer Britax First Class (ein Reboarder) vorstellen. Allerdings finde ich über den keinen Testbericht vom ADAC oder Stiftung Warentest.

Habt ihr da Erfahrungen mit?

Danke.

LG Lina

Beitrag von carana 24.02.11 - 14:39 Uhr

Hi,
der Sitz ist relativ neu... aber die Testberichte müssten bald kommen. ADAC testet doch so im April.
Stell dich nur drauf ein, dass solche Reboarder in D immer schlechter abschneiden. Hier wird der Einbau mitbewertet. Der ist komplizierter als bei normalen Sitzen und daher kommt es schneller zu Abwertungen.
Wir haben den Graco Duologic 2, der ist super - ansonsten schau doch mal auf carseat.se. Da haben wir bestellt, da findest du auch weitere Reboarder.
Lg, carana

Beitrag von mizu1979 24.02.11 - 14:42 Uhr

Hallo Lina#winke

Wir haben den Teutonia Tario, wir sind damit sehr zufrieden aber sie sind auch sehr, sehr schwer.
Aber uns hat man im Babygeschäft gesagt ja der ist sehr schwer aber dafür auch der sicherste.
Ich glaube Teutonia und Römer haben den zusammen entworfen hat die gute Frau uns gesagt.
Naja wir haben das schwere Ding gleich Zweimal da wir Zwillinge haben.;-)


LG Mizu mit Bennett und Tamina fast 5 Monate

Beitrag von lilly7686 24.02.11 - 14:43 Uhr

Hallo!

Ich würde sagen es kommt drauf an.
Habt ihr denn schon einen 1er Sitz? Wenn ja, dann würde ich eine eher günstige, aber große Babyschale kaufen.
Wenn ihr noch keinen 1er habt, dann würde ich eher zum Reboarder tendieren.

Lg

Beitrag von linagilmore80 24.02.11 - 14:48 Uhr

Das ist ja das, was bei mir das Grübeln auslöst: Wir haben den 1er noch und die größte Babyschale ist von Teutonia und ist mit 189€ genauso teuer wie der First Class von Britax Römer...

Beitrag von lilly7686 24.02.11 - 14:52 Uhr

Hm... Ist in den nächsten 2 Jahren ein weiteres Baby geplant? Dann würde ich eher die Schale nehmen. Die kannst du dann nämlich wieder verwenden. Ebenso den 1er Sitz.

Naja, es ist schwierig.
Ich glaube, da musst du einfach mit deinem Mann nochmal genau drüber reden, was für euch am Besten passt.

Beitrag von linagilmore80 24.02.11 - 14:53 Uhr

Wir können keine weiteren Kinder mehr bekommen. Alexander ist unser letztes Kind.

Beitrag von mamafant 24.02.11 - 15:01 Uhr

Huhu,

um was ging es denn in deinem gestrigen Beitrag, ich hab den nicht gelesen. Ist eure Babyschale zu klein?

LG

Beitrag von linagilmore80 24.02.11 - 15:16 Uhr

Ja ist sie. Obwohl 0+ drauf steht.

Beitrag von mamafant 24.02.11 - 15:58 Uhr

Ah, habs mir ja schon gedacht.
Ich kann dir den Wavo empfehlen, das ist ein Reboarder und daher verwendbar ab Geburt bis ca. 18Kilo/4Jahre. Allerdings nur in Kombination mit Isofix.
http://www.mywavo.com/index.cfm?contentid=10&shopAction=listProducts&shopCatID=6&currentPage=1
Wenn ihr Isofix habt, ist das doch eine gute Alternative, ist ja quasie ein Sitz der Gruppe 0 und Gruppe 1 in einem.

LG

Beitrag von kleinemiggi 24.02.11 - 15:22 Uhr

Du löst keine erneute Diskussion aus, sondern du zeigst Einsicht. Und das macht nicht jeder. Weil viele Menschen einfach zu stolz sind. In diesem Fall ist falscher Stolz jedoch nicht angebracht, da es hier um die Sicherheit geht. Mir hatte man auch bei dem Ohrring-Thema nahe gelegt, diese wieder rauszunehmen. Habe ich aber nicht gemacht... Das ist auch eine ganz andere Angelegenheit.

Wir groß und wie schwer ist denn dein Kind?
Ich habe, wie schon gesagt, mit knapp 8 Monaten gewechselt. Wir hatten nicht soo viel AUswahl, da wir die Family Fix Station haben und diese nur mit dem MC Pearl kombinierbar ist. Anesa konnte schon selbstständig sitzen, war 75cm groß und 9kg schwer. Der Kindersitz hat eine leicht Liegepostion, die jedoch das selbstständige sitzen nicht ersetzt.

Beitrag von linagilmore80 24.02.11 - 15:38 Uhr

Danke.

Alexander hat 9 Kg verteilt auf etwa 74 cm und ist jetzt erst 5 Monate alt. Besagte Babyschale von Teutonia würde etwa bis zum 10./12. Monat reichen.
Heute ist es ein Hin und Her mit mir. Jetzt tendiere ich wieder zum Römer Britax FirstClass. Das Einzige, was mir zum vollständigen "ja" zu dem Sitz fehlt, ist ein Testbericht vom ADAC oder Stiftung Warentest. Aber die meisten Sitze von Römer bekommen da ein "gut".

Beitrag von kleinemiggi 24.02.11 - 15:45 Uhr

Das ist natürlich schon groß - dennoch ist er zu jung!

Also, bei dem Pearl gab es zum Kaufzeitpunkt auch noch keine Testbericht. Ich war auch immer jemand, der darauf besteht. Nach einem Gespräch mit der VErkäuferin, hat sich aber beruhigt und mir gesagt, dass die Tests folgen. MC ist von der Qualität her immer gut und auch bei Römer gab es da, glaube ich, keine anderen Urteile. Wenn du total verunsicherst bist, erkundige dich doch mal beim ADAC, wegen der Testberichte. Die geben bestimmt gerne Auskunft.

Also, ich würde einen Sitz nehmen, von dem du auch länger was hast. Welche Schale hast du denn jetzt? EIne weitere Babyschale würde ich persönlich nicht kaufen. Jedenfalls keine für 180 euro. Ihr habt ja schon einen Kindersitz. Wozu dann noch einen Zweiten?

Ich würde mich für eine günstigere, neue Schale entscheiden.

Beitrag von carana 24.02.11 - 16:12 Uhr

Hi,
stell dich bei diesem Sitz mal auf ein "befriedigend" ein - nicht dass du entsetzt bist. Aber das ist eben bei rückwärtsgerichteten Sitzen in D. so. Unser Graco hat die schwedischen Tests, die härtesten der Welt, mit Bravour bestanden. Gab beim ADAC dennoch nur ein befriedigend.
Und warum? Zitat: "Die aus dem Gestell herausnehmbare Babytrage ist zwar einfach zu montieren, es muss allerdings überprüft werden, ob sie an allen drei Befestigungspunkten am Sitz verriegelt ist. Daher große Gefahr der Fehlbedienung"
Ja ne, ist klar. Beim MC muss ich auch an zwei Punkten gucken, ob er in der Base sitzt - und man merkt sofort, wenn der Duologic nicht einhakt. Dann fällt er einem nämlich entgegen. Aber nur weil man 2 Gehirnzellen braucht, werden diese Sitze leider abgewertet.
Lg, carana

Beitrag von linagilmore80 24.02.11 - 16:05 Uhr

Erst mal: Herzlichen Dank an alle, die mir geantwortet haben!

Nach einem Gespräch mit meiner Mutter (ja, in meinem Alter suche ich noch den Rat meiner Mutter :-)) konnte ich mich entgültig für den Reboarder von Britax-Römer entscheiden.
Laut meiner Mutter baut Römer immer noch die besten Sitze. Außerdem habe ich mir den Einbauanleitung schon mal angesehen: Die Anleitung selber ist unübersichtlich, aber der Einbau scheint keine großen Probleme zu machen.

Liebe Grüße,
Lina

Beitrag von iseeku 24.02.11 - 16:27 Uhr

der wird genau wie die babyschale eingebaut...
kannst dir auch ein video bei youtube ansehen...

allerdings ist der sitz meiner meinung nach ziemlich klein, der wird sicher nicht bis 18 kilo halten.
und ich bekomme ihn nicht richtig fest mit den gurten...
falls jemand ne lösung hat - her damit ;-)

Beitrag von hoffnung2011 24.02.11 - 17:37 Uhr

Ganz ehrlich ? ich finde deine Antwort klasse, das schafft nicht jeder. Ich habe zu deiner Frage keine Erfahrung aber wünsche dir wikrlich alles GUTE!!!

Übrigens, wir mussten auch eine neue ,,andere´´ babyschale kaufen, weil meine kleine für die andere (Römer) viel zu groß war und die Gruppe eins wollte ich ihr noch nicht zumuten!