Ab wann seit ihr oder geht ihr wieder arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von adventicia 24.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo zusammen!
Wollte einfach mal hören wie das bei euch so ist?

Ich werde im März auch wieder starten, dann sind die Twins 16 Monate alt. Haben hier das glück, das Opa ab Freitag in Frührente geht und dann ab März in der Zeit aufpassen wird wenn mein Mann und ich arbeiten sind! Und dann mal sehen wie das so laufen wird.

Lg
Nicole

Beitrag von mamiskleinermann 24.02.11 - 14:36 Uhr

Huhu,

ich bin nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen. Ca. 10 Stunden die Woche. Seit Marlon 1 Jahr ist geht er in die Krippe und ich arbeite nun 25 Stunden die Woche. Zudem mache ich noch eine Weiterbildung. Diese findet 2 mal Abends und am Samstag vormittag statt. Da passt dann der Papa auf den kleinen auf.

LG

Beitrag von peti07 24.02.11 - 15:06 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist mit fünf Monaten zu einer Tagesmutter gegangen, welche einen Raum in einem Kindergarten hatte. Kennengelernt habe ich unsere Doris schon da war meine Tochter grad 7 Wochen alt. Ich sag unsere Doris weil sich seit dem eine Bindung aufgebaut hat, welche auch heute noch super eng besteht, obwohl wir weiter weggezogen sind. Wir haben uns 1mal die Woche immer in dem Raum getroffen und wenn es auch nur kurz war, so konnte meine Tochter alles kennenlernen und ich natürlich auch. Als es soweit war haben wir die Zeiten schon Stück für Stück verlängert wo Doris mit meiner Tochter und zwei anderen Kindern allein war. Meine Tochter hat sich so wohl gefühlt. Sie lernte die Kindergartenkinder beim gemeinsamen spielen kennen. Der Übergang in den neuen Kindergarten war völlig problemlos weil sie nichts anderes kennt. Sie hat soviel von den "Großen" gelernt. Ich konnte problemlos vormittags arbeiten gehen. Womit ich den Kopf frei hatte, für die Nachmittage mit meiner Tochter zusammen.
Ich Danke unserer Doris heute noch für so viel Engagement. Sie ist immer ehrlich und mit ganz viel Liebe zu den Kindern dabei gewesen.

Viele Grüße Petra

http://www.rentatoy.info

Beitrag von fabricehanni 24.02.11 - 14:54 Uhr

Ich gehe schon seitdem Lia 8 Wochen ist wieder arbeiten....damals 12 Stunden die Woche in einer Pizzerie und seitdem Lia 1 Jahr ist 25 Stunden die Woche im Laden meiner Eltern..Lia geht seit September in die Krippe und findet es klasse..

Liebe Grüße Saskia und Lia (*11.09.2009)#verliebt

Beitrag von nina1984 24.02.11 - 14:55 Uhr

Nach genau 12 Monaten 40 Stunden die Woche. Klappt prima.

Beitrag von incredible-baby1979 24.02.11 - 15:04 Uhr

Hallo,

ich werde wieder mit meinem dualen Studium am 1. September diesen Jahres beginnen. Julian kommt dann in den KiGa und ist 2,5 Jahre alt.

LG,
incredible, heute männerlos

Beitrag von new-mom 24.02.11 - 15:47 Uhr

Nach 10 Monaten 16 Stunden die Woche, nach 13 Monaten dann 24 Stunden die Woche und nach 16 Monaten 40 Stunden die Woche. Sohn geht in Kita und Freitag einen Oma Tag.

Klappt prima.

Beitrag von helly1 24.02.11 - 16:22 Uhr

Hallo Nicole,

ich bin scheinbar ein Exot, denn ich war 3 1/4 Jahre zu Hause - und habe die Zeit voll genossen, denn so klein sind die Zwerge nur einmal!
Jetzt geh ich 50 % arbeiten, jeden Vormittag, die Kleine ist im Kiga und auch das genieße ich wieder in vollen Zügen ;-)

LG helly

Beitrag von daisy80 24.02.11 - 19:25 Uhr

Ich werde auch 3 Jahre daheim bleiben.
Ich weiß genau, dass ich es sonst bereuen würde.

Beitrag von sabrina1980 24.02.11 - 16:37 Uhr

#sonne

das passt sich aber gut:-)...ohne unserer Familie könnte wir das auch nicht so recht stemmen.

Bei unserer Großen bin ich nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen (arbeitete zum Zeitpunkt noch freiberuflich)

Und nach dem Kleenen habe ich nach 2 Wochen wieder angefangen. Seit Oktober 2010 habe ich eine Festanstellung und nebenbei arbeite ich weiterhin freiberuflich.

Mein Mann arbeitet im Schichsystem und ich auch hauptsächlich abends...da brauchen wir oft mal die Oma&Tante&Ur-Oma etc.

lg
Sabrina

Beitrag von loonis 24.02.11 - 17:07 Uhr




Beim 1.Kind nach 21 Mon.,beim 2.Kind nach 12 Mon.

Habe aber meine AZ auf 30h pro Wo reduziert.

LG Kerstin

Beitrag von bea-christa 24.02.11 - 20:08 Uhr

Hallo Nicole,

bin nach einem Jahr Elternzeit wieder arbeiten gegangen, allerdings nur noch Teilzeit mit derzeit 17 Std. die Woche/= 2 Vollzeittage.
An diesen zwei Tagen pro Woche hat die Oma aufgepasst (bis Nina 2 1/4 Jahre alt war) und seit September 2010 geht Nina in einen privaten Kindergarten für 16 Stunden die Woche.

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von widowwadman 24.02.11 - 20:09 Uhr

Als die Kleine 9 Monate alt war hab ich wieder Vollzeit angefangen, die Kleine geht ganztags in die KiTa, wird mit Nr 2 genauso sein.

Beitrag von newsallerlei 24.02.11 - 20:33 Uhr

Hallo,

Tom war so 15 Monate alt, als ich wieder regelmäßig gearbeitet habe, aber er war schon mit 13 Monaten in der Krippe!

LG Newsallerlei

Beitrag von angihofi 24.02.11 - 22:24 Uhr

Ich gehe seit Jonas ein Jahr alt ist wieder 40 h die Woche in die Arbeit. Der Kleine ist vormittags (von halb 9 Uhr bis halb 1 Uhr) in der Krippe und nachmittags bei seiner Oma. Ich bin von halb 7 Uhr bis max. 16 Uhr in der Arbeit und freitags arbeite ich von daheim aus (vormittags).

Bis jetzt klappt es sehr gut, ich arbeite allerdings auch erst wieder seit 4 Wochen.

LG, Angi

Beitrag von ladyna79 24.02.11 - 23:12 Uhr

Hallo,

seit ihrem ersten Geburtstag gehe ich 40 Stunden die Woche arbeiten und Mausi voll in die Kinderkrippe.

LG
Ivi

Beitrag von betty38 25.02.11 - 08:57 Uhr

Hi Nicole,

ich gehe seit einem Jahr stundenweise in einem Fitnessstudio arbeiten. Habe auch Zwillinge (jetzt 26 Monate).

Leider ist das gar nicht mehr so einfach mit den Zweien aktuell. So muss ich um "freie" Stunden also Arbeitengehen bitteln und betteln. Meine Mutter passt auf die Zwei auf oder mein Mann. Ich warne dich also schon mal vor;-)

Ab Sommer kommen sie in den Kiga und dann kann ich zusätzlich noch zwei Tage die Woche meinen alten Bürojob ausüben:) freue mich schon.

Auch wenn ich die Zeit mit den Kids genieße, so kann ich ein bisschen bei der Arbeit "entspannen":)) und seh mal was anderes.

lg betty