vojta Therapie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von novembersonne2010 24.02.11 - 14:55 Uhr

Hallo

meine Kleine war jetz zum dritten Mal in Therapie..lt KiA hat sie nen Kopfschiefstand...natürlich schreit sie nur noch während der Therapie...und während das Kind sich die Seele aus dem Leib schreit soll ich meiner Kleinen sagen: Das hast Du toll gemacht ...das ist doch krank....war heute beim Orthopäden und er meinte dass sobald das Kind einen falschen Furz lässt sofort irgend ne Therapie angeordnet wird und die Kinder "übertherapiert" werden....man soll doch den Kindern ne Zeit geben...ausserdem weint sie sehr oft seit dem wir daheim sind.

Ich werde diese Therapieform abbrechen...das hab ich jetzt für mich beschlossen. #bla

Beitrag von fienchen 24.02.11 - 15:00 Uhr

Hallo

ich musste mit Sophie auch zur Vojtatherapie aufgrund ihrer Hüfte (6 Monate). Ja es ist hart und die Kinder schreien weil es anstrengend ist. Aber dank Vojta musste Sophie nicht an der Hüfte operiert werden. Zusätzlich hatte sie eine Schienenversorgung.

Ich kann nur von uns aus sagen. Immer wieder Vojta.


LG Nadine mit Sophie, die aufgrund ihrer Fortschritte nun auf Bobath umgesteigen konnte

Beitrag von mela05 24.02.11 - 15:09 Uhr

Hallo,

wir müssen auch zur Vojta Therapie da mein Kleiner auch einen Schiefhals hat.

er wird jetzt seit der 8 Lebenswoche therapiert. Unsere Therapeutin kombiniert Bobath mit Vojta, das heisst, sie therapiert ihn erst zur Vojta und am Enden dann mit Bobath.

Ich kann von uns sprechen, das sich bei uns die Lage deutlich gebessert hat und ich immer wieder diese Variante wählen würde.

Klar weinen die Kleinen aber nicht weil es ihnen weh tut sondern weil es ziemlich anstrengend für die Kleinen ist.

LG

Beitrag von jiminy87 24.02.11 - 15:52 Uhr

Hallo,

Ja ich gehe auch mit meiner kleinen dahin, wir hatten einen ks weil sie in bel war, dabei ist ihr ein Nackenmuskel zerrissen und der ist jetzt total vernarbt und steif.
Meine Krankentherapeutin sagt auch das es dem kind nicht weh tut es ist nur anstrengend und da sie mir die Griffe gezeigt hat, damit ich das auch zuhause machen kann weiß ich auch das es wirklich nicht fest ist oder sehr schmerzhaft. Ich soll meine kleine auch loben und ihr sagen das sie das toll macht um sie zu animieren um ihr zu zeigen das es nichts schlimmes ist was man da mit ihr macht. Also ich finde auch das vojta sehr gut ist, meinen kleine hat schon riesen fortschritte gemacht#verliebt

lg#winke

Beitrag von connie36 24.02.11 - 16:17 Uhr

hi
meine freundin ist krankengymnastin, udn sie mag die voita therapie überhaupt nicht, sondern bevorzugt bopart. wir haben für unseren kleinen auch kg nach bopart verordnet bekommen wegen seiner schräglage.
lg conny mit yann, 4 wohcen alt

Beitrag von iseeku 24.02.11 - 16:19 Uhr

ich habe kg nach voijta auch abgelehn und mir eine gesucht die nach bobath therapiert.
mit osteopathie und bobath haben wir gute erfolge erzielt!

Beitrag von katleolis 24.02.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

meine Kinderärztin hat uns eine Therapie nach Bobath verschrieben. Sie sagte, dass die meisten Babies Vojta gar nicht mögen wegen dem
vielen Rumgedrücke.
Meine Kleine ist immer recht zufrieden bei unserer Physiotherapeutin und
es hat auch schon was gebracht.
Ich kann daher Bobath nur empfehlen.

Katja