neu hier

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:06 Uhr

Hallo,

ich bin noch ganz neu hier und hätte ein paar fragen zum kinderwunsch bzw schwangerschaft. da ich hoffe hier mit vielen gleichgesinnten zu sprechen hab ich mich hier angemeldet

also mein freund und ich planen schwanger zu werden. jetzt wollte ich wissen wie das ist mit dem arbeiten? wie lange darf ich arbeiten gehen wenn ich schwanger bin? welche berufe? darf mich mein chef kündigen wenn er erfährt dass ich schwanger bin?

ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen

lg engelchen

Beitrag von wartemama 24.02.11 - 15:12 Uhr

Ich würde ja sagen, daß Du erst einmal versuchen solltest, schwanger zu werden und dann kannst Du weitersehen. Leider dauert das nämlich manchmal etwas - aber hoffentlich gehörst Du zu den Glücklichen, bei denen es ganz schnell klappt. #klee

Hier, ich habe mal für Dich gegooglet:

http://www.familie.de/schwangerschaft/schwanger-sein/artikel/mutterschutzgesetz-kurz-zusammengefasst/mutterschutz-schutzfrist-beschaeftigungsverbot-gefahrenschutz/

LG wartemama

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:16 Uhr

Das stimmt erst sollten wir es versuchen, aber ich hoffe auch dass es ganz schnell geht!

wie lange dauert es normalerweise bis man schwanger wird? das wäre unser erstes wunschkind. und wir hoffen dass es richtig bald klappt!!

danke dass du für mich diese adresse gefunden hast!

Lg engelchen

Beitrag von wartemama 24.02.11 - 15:23 Uhr

Das ist wirklich total unterschiedlich... aber um Dir nicht so großen Streß zu machen, würde ich mich an Deiner Stelle auf eine Wartezeit von gut und gerne einem Jahr einstellen und einfach hoffen, daß es schneller geht.

So habe ich es gemacht und war dafür umso erfreuter, daß es schon im 4. ÜZ geklappt hat.

LG wartemama

Beitrag von engelchen022 25.02.11 - 17:21 Uhr

ui das wusst ich gar nicht dass das solange dauern kann, aber wahrscheinlich ist es besser wenn man mehr einkalkuliert und sich dann freut wenn es schon viel früher klappt! =)

lg

Beitrag von sundown2210 24.02.11 - 15:12 Uhr

Herzlich Willkommen!

Eine Schwangerschaft ist ja keine Krankheit und normaler Weise darfst du dann ganz normal arbeiten. Es kommt jedoch darauf an was du arbeitest. Es gibt bestimmte Berufe in denen es dann verboten ist.

Wenn du mal schwanger bist, solltest du die ersten 12 Wochen warten und dann erst deinem Chef bescheid geben. Ab dem Zeitpunkt hast du dann einen Kündigungsschutz sofern der Betrieb mehr als 10 Festangestellte hat und du keinen befristeten Vertrag hast, denn der läuft auch in einer Schwangerschaft normal aus.

Wenn du in einem Bürojob z. B. arbeitest - fängt dein Mutterschutz 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin an (42 Kalendertage) und 8 Wochen nach der Geburt (56 Tage). Danach wäre dann die Elternzeit sofern du sie beantragst.

Im Netz kannst du diese Sachen auch nochmal nachlesen oder ausdrucken ;-)

LG

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:24 Uhr

danke für deinen rat und deine tipps! =)

lg

Beitrag von delia1178 24.02.11 - 15:15 Uhr

Hallo Engelchen,

erstmal willkommen im Forum.

Selbst, wenn du dich in einem neuen Job befindest und noch Probezeit hast, hast du ab dem Zeitpunkt, wo dein Arbeitgeber von der SS weiß den vollen Kündigungsschutz.
Das wäre ja auch noch schöner, wenn wir fürs schwanger werden bestraft würden.

Drück dir die Daumen#klee

LG
Delia

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:19 Uhr

dankeschön für den rat und fürs daumen drücken!!

lg

Beitrag von kathy-80 24.02.11 - 15:16 Uhr

Herzlich Willkommen!

Dein Chef darf Dich nicht kündigen wenn er erfährt dass Du schwanger bist - das ist gesetzlich geregelt. Normalerweise, sollte man in den ersten drei Monaten gar nichts erwähnen, da da eben noch so viel passieren kann. Dann kommt es darauf an, was Du arbeitest. Eine Freudin von mir hat im Krankehaus gearbeite - sie durfte gleich nicht mehr arbeiten gehen. Im Büro z.B. ist das gar kein Problem. 6 Wochen vor dem Entbindungstermin darfst/musst Du dann eh zu Hause bleiben - da beginnt der Mutterschutz. Sollte es gesundheitliche Probleme geben, kann Dein Arzt Dich evtl. arbeitsunfähig schreiben. Wie gesagt, dass kommt alles auf Deine Situation an. Sprech doch einfach mal mit Deinem Frauenarzt.

Hast Du schon Deinem Impfpass gecheckt? Du solltest alle Impfungen haben - vorallem Röteln. Dann kannst Du noch anfangen Folsäure zu nehmen. Und ansonsten...einfach Spaß haben.

LG Kathy

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:20 Uhr

Bei mir ist das so ich arbeite 25 stunden als kellnerin und 12 stunden im büro, und ich glaube als kellnerin darf ich dann nicht mehr arbeiten gehen bin mir aber nicht sicher!

Danke für deine tipps mit den impfungen und der folsäure!

bin noch recht unbeholfen was es heisst schwanger zu werden

lg engelchen

Beitrag von kathy-80 24.02.11 - 15:23 Uhr

Ich habe damals einfach mit meiner Frauenärztin gesprochen - sie hat mir dann Tips, usw. gegeben.

Viel Glück!

Beitrag von engelchen022 25.02.11 - 17:20 Uhr

ja ich habe nächste woche einen termin beim frauenarzt weil ich einfach mal alles wissen will und ich glaub ich werd ihm einfach mal löcher in den bauch fragen =)

Beitrag von 19face84 24.02.11 - 15:17 Uhr

Hi,

Ob und wie lange du arbeiten darfst liegt zum einem an deinem Beruf, Zahnarztheferinnen dürfen zum Beispiel sofort nicht mehr arbeiten wenn sie schwanger sind. Ich hab allerdings einen recht lockeren Bürojob, da werde ich wohl bis 6 Woche vor der Entbindung (also bis der Mutterschutz anfängt) arbeiten gehen. Allerdings hängt das auch wieder davon ab, wie es mir so in der Schwangerschaft gehen wird. Sollten irgend welche gesundheitlichen Probleme auftauchen, werde ich mich sofort befreien lassen.

Dein Chef darf dir auf keinen Fall kündigen wenn du schwanger bist. Allerdings muss er auch wissen, dass du schwanger bist! So lange du es noch für dich behälst, kann er dir natürlich auch kündigen. Einzige (jedenfalls mir bekannte) Ausnahme: Du gibst deinem Chef einen Grund für eine fristlose Kündigung. Wenn du zum Beispiel einfach mal in die Kasse greifst, kann er dich natürlich schon kündigen. An sonsten hat er wenig Chancen dich los zu werden, selbst die Probezeit ist dann hinfällig!

Aber Achtung: Befristete Verträge muss der Chef dann natürlich nicht verlängern und die laufen auch während des Mutterschutzes einfach aus. So ist es leider bei mir. :-( Dabei hatte ich Chancen auf einen Festvertrag, aber das ist durch die Schwangerschaft hinfällig geworden.

Aber nun gut, wir haben jetzt 1,5 Jahre auf diese Schwangerschaft warten müssen, da werden wir das schon irgend wie hin kriegen.

Ich drücke euch aber ganz fest die Daumen!

Face + Würmchen 9. ssw +#verliebt

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:23 Uhr

Erstmal gratulation zur schwangerschaft!!!!! =)

ja wie gesagt ich bin 25 stunden kellnerin und 12 stunden im büro, mein schatz sagt zwar dass ich dannn nicht mehr arbeiten gehen muss weil er dann verdient aber ich will nicht 9 monate zuhause sitzen und däumchen drehen.

ich bin auch noch recht unbeholfen was es heisst schwanger zu werden da wir es erst seit 3 wochen versuchen #zitter

lg engelchen

Beitrag von 19face84 24.02.11 - 15:26 Uhr

ja, zu mal es ja mit den 9 Monaten in der Regel auch nicht getan ist! Danach kommen ja noch wenigsten 8 Wochen Mutterschutz, die du auf jedenfall zu Hause bleiben musst und danach ja vielleicht die Elternzeit. Ich schöre dir, danach kannst du das Muster deiner Rauhfasertapete auswendig!

Als Kellnerin solltest du auf jedenfall darauf achten, dass du dich so oft wie möglich hinsetzt und keine Bierfässer o. ä. mehr schleppst. An sonsten spricht da nichts dagegen, wenn du weiter arbeiten gehst so lange es dir dabei gut geht.

Beitrag von engelchen022 24.02.11 - 15:29 Uhr

Ist es echt so langweilig zuhause?
Habe gedacht man hat eigentlich eh immer was zu tun :)

Danke auf jeden fall für deine hilfe!! ich hoffe echt dass es bald klappt! #schwitz