Bitte helft mir-Schulranzenkauen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von hoeppy 24.02.11 - 15:40 Uhr

Hallo,


Schulranzenkauf...ein Thema für sich. Da kauf ich leichter nen Kleinwagen...

Wir haben hier bei uns in der Gegend leider nur zwei Geschäfte, die Schulranzen anbieten.
Im einen bekommt man gar keine Beratung. Im anderen waren wir heute morgen. Meine Tochter ging zielstrebig auf einen Scout Schulranzen zu. Modell vom letzten Jahr.
Sie durfte ihn aufsetzen und damit rumlaufen und sich im Spiegel betrachten. Der Verkäufer meinte er ist perfekt für Erstklässler. Nur das waren alle anderen auch. Da waren noch einige von Hama und Mc Neil.
Ich lese immer wieder man soll drauf achten ob der Ranzen dem Kind auch passt. Doch woran merke das ich als Laie?
Ich meine bei Hosen und Schuhen ist das ja klar, aber bei Schulranzen???

Auf was sollte ich alles achten?
Wie findet ihr die Marke Scout?

Mir hätte ein Mc Neil auch gefallen aber der Verkäufer meinte die sind nicht so fest gebaut wie der Scout und angeblich viel zu schwer...

Doch wenn ich google, dann sind gerade mal 100-200 Gramm unterschied.

Ich habe jetzt den einen Scout mal reservieren lassen, fahre aber morgen mit meinem Mann und meiner Tochter nochmal hin.

Auf was muss ich alles achten? Ich habe keine Ahnung. Ich möchte halt einen Ranzen, wo genug reinpasst. Die Brotzeitbox und die Trinkfalsche...

Der Scout von heute hatte lt. Verkäufer 20ltr.

Was habt ihr, wie zufrieden seid ihr.... bitte klärt mich auf!

Vielen vielen Dank schon jetzt für eure antworten!

LG Mona, die morgen gut vorbereitet sein möchte...

Beitrag von rienchen77 24.02.11 - 15:41 Uhr

wir sind extra dafür in die nächste Großstadt gefahren...ich wollte eine gute Beratung haben und nicht nur die Ware im Regal betrachten...70 km sind wir dafür gefahren....

Beitrag von leomama 24.02.11 - 15:50 Uhr

Hallo Mona, Du bist ja niedlich, in Deiner Überschrift steht "Schulranzenkauen" #koch... Ich dachte wirklich geschwind, dass sich da ein Kind über seinen Ranzen hermacht :-)
Du solltest auf jeden Fall in ein größeres Fachgeschäft gehen, die Leute haben Ahnung. Mein Sohn ist z.B. sehr klein und schmal, für ihn kam tatsächlich nur ein Ranzen in Frage. Ich hätte das nie beurteilen können, der Verkäufer hat sofort gesehen, welcher gut passt.
Liebe Grüße und viel Spaß beim Einkaufen

Beitrag von hoeppy 24.02.11 - 19:46 Uhr

sorry #hicks

hab das gar nicht bemerkt...

Klingt aber lustig...und wenn ich mir meine große Tochter Schulranzenkauend vorstelle... #rofl


Danke für Deine Antwort!!

LG Mona

Beitrag von juki 24.02.11 - 15:53 Uhr

Huhu...

wir sind auch 60km gefahren für den Ranzen und die Frau hat uns top beraten...
Ist jetzt schon zwei jahre her...aber ich versuch mal zusammenzukriegen auf was sie geachtet hat...

-> Gewicht
-> das er an den Schulter nicht "übersteht"
-> das er am Po nicht "übersteht"
-> das er nicht zu breit ist....
-> das er gut sichtbar ist(Reflektoren), wobei mal da ja auch noch welche anbringen kann...

Bei uns passen vorne Brotdosen rein(die etwas flacheren)und an den Seiten sind zwei Taschen für Trinkflaschen...

Diesen haben wir...er wiegt 1300g und hat etwa 22L...und eine gute Innenaufteilung...glaub es sind 3 Fächer innen wobei eines nochmal kleinere Unterteilungen hat...

http://www.amazon.de/SAMMIES-SAMSONITE-SCHULRANZEN-SET-PALOMINO-5-TEILIG/dp/B001PMV16E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1298559079&sr=8-1

LG

Beitrag von dana_17 24.02.11 - 16:08 Uhr

Hallo,

der Ranzen muss zu deinem Kind passen. Nicht jedes Modell passt auf den Rücken.

Bei unserm Sohn hat Scout überhaupt nicht gepasst. Da standen die Träger über und mein Sohn hat sich nicht wohl gefühlt.

Und was das gewicht von Mc Neill angeht unserer wiegt lediglich 850g und ist dadurch um 330g leichter als der Scout Nano.

Dieser hier ist es geworden:

http://www.mcneill.de/produkte/auswahl-nach-modell/ergo-light-912/monster-truck.html

Lg

Beitrag von luka22 24.02.11 - 16:19 Uhr

Nimm auf jeden Fall mal eine Trinkflasche und eine normale Brotdose mit. Wir haben einen Scout und es ärgert mich sehr, dass nicht einmal die kleinste Sigg-Flasche seitlich reinpasst. Auch die Brotdose passt nicht richtig vorne rein. Auch ansonsten ist in dem Scout (Modell Einser - ist baugleich zu Scout Easy) viel weniger Platz als in dem Mc-Neill meines Sohnes. Er hat mehr Fächer, was ich sehr praktisch finde.

Grüße
Luka

Beitrag von arienne41 24.02.11 - 17:07 Uhr

http://www.urbia.de/magazin/schulkind/urbia-tv-schulranzenkauf

Beitrag von docmartin 24.02.11 - 17:34 Uhr

Wir hatten eine wirklich gute BEratung und zusätzlich zu dem was heir andere schon als Kriterien gesagt ahben meinte sie noch, dass die Mc Neill und insbesondere der Scout easy eher für kleinere Kinder sind, man solle auch ein wenig nach der Größe der Eltern schauen weil oft bei den Modellen das Problem sei, dass in der dritten und vierten Klasse die Schultaschen nciht mehr passen.
Zudem sagte sie, eine Handbreit sollte man Platz haben zwischen Rücken und Ranzen und wenn das Kind rückwärts über die Schulter schaut darf der Ranzen das Blickfeld nicht versperren.
Die Gewichtsunterschiede meinte sie seie so marginal dass man sie vernachlässigen könne. da gibt es UNterschiede von 100 bis 300 gramm, das entspricht nicht einmal einer 500ml Siggflasche (und das bei dem Krempel den die Kids so in die SChule mitschleppen).
Viel Glück morgen!
Gruß dm

Beitrag von luna1976 24.02.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

tut mir leid wenn ich das so sage, aber ich glaube bei dem Thema Schulranzen wird viel übertrieben, man könnte meinen die Kinder haben den Ranzen 5 Std am Tag auf dem Rücken.

Mein großer Sohn hatte einen Hama-Ranzen - mit dem war ich super zufrieden - hat mir sogar besser gefallen wie so ein Scout.

Mein kleiner Sohn hat einen von 123, der ist sehr leicht und mein Sohn mag ihn.

Also wenn er Deiner Tochter gefällt - dann kaufe ihn.

Meine Söhne haben ihn morgens und mittags je 15 Minuten auf dem Rücken.

Unsere Nachbarin hat so einen TamTam um den Schulranzen gemacht, Spezialgeschäft, sämtliche Tests gelesen usw. Ihr Sohn hat allerdings mind. 10 Kilo Übergewicht, kann immer noch nicht Fahrrad fahren und spielt den ganzen Tag Nintendo.

Gruß Luna

Beitrag von cassidy 25.02.11 - 13:27 Uhr

Hi,

das Gewicht eines Ranzen ist schon wichtig, wenn ich manchmal sehe, was unser Sohn so mit sich rum tragen muss, dann sind 100 - 200g schon ne Menge.

Mc Neil kam für uns nicht in Frage, da sie mir (sorry) plünnig vorkommen. Bei uns stand die Wahl zwischen Scout und Sammies (Samsonite). Gerade weil sie leicht und nicht so wuchtig sind.

Die Wahl fiel bei uns dann relativ schnell auf den Nano active lite von scout.

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von mille_pille 26.02.11 - 06:50 Uhr

Hallo,

ich habe das so ganz anders gemacht: Im I-Net einen ausgesucht, leicht sollte er sein (unter 900g), nach DIN-Norm und nicht weniger als 20 Liter.

Habe mich dann in den DerDieDas verguckt und einfach mal bei myToys bestellt (Rechnung ;-) ).
Meinem Lütten aufgesetzt und was soll ich sagen: Perfekt, er liebt ihn!
Ob er gut sitzt? Keine Ahnung, ich finde schon, vor allem mit Brustgurt sorgt er für einen guten Sitz und er trägt ihn ja nicht 12 Stunden am Tag.
Ich gehe mal davon aus, dass die "Fachgeschäfte" ihre Lieblingsmodelle haben. Ich sehe doch selber ob ein Ranzen zu groß, zu lang oder was auch immer ist.

Gruß