Nochmal EBZ Zuschlag- Stellungnahme Aufnahme Krankenhaus- unverschämt

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 16:21 Uhr

...bezugnehmend auf Ihre E-mail vom 24.02., wie bereits telefonisch mit
Ihnen besprochen, ist es bei uns im Haus Anordnung der Geschäftsführung,
dass Patienten die eine Wahlleistung, wie ein Einbettzimmer, in Anspruch
nehmen möchten und für diese Leistung nicht versichert sind, einen
Vorschuß zu zahlen haben.
Bei einem Einbettzimmer sind das 900 Euro alle zehn Tage bzw. für ein
Zweibettzimmer 500 Euro Vorschuß.

Es ist mit Sicherheit richtig, dass Sie uns nicht "entwischen" können,
allerdings müssen Sie auch unsere Geschäftsführung verstehen, die sich
mit einem Vorschuß von Patienten auch absichern möchte, dass die Kosten
auch übernommen werden....

Beitrag von beat81 24.02.11 - 16:24 Uhr

Huhu,
dieses KH wäre jetzt schon aus meiner liste verschwunden. Hast du Alternativen?

LG beat

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 16:27 Uhr

Ja, entbinde nun im Landkrankenhaus..... Wird schon klappen.

Beitrag von beat81 24.02.11 - 16:34 Uhr

Also ich finde es vom KH ziemlich unklug so zu agieren. Bei uns zB hat man immer mindestens ein Zweibettzimmer und wenn wenige Frauen da sind, hat man ein EZ. Kann die Geburtsstationen da nicht verstehen, die müssen sich für uns doch "attraktiv" machen. #augen So wird das aber nichts...

Aber was solls, raus kommts so oder so :-) Die erste Nacht war ich im 2-Bett-Zimmer, danach alleine.

LG

Beitrag von kaetzchen79 24.02.11 - 18:09 Uhr

das kostet dich was?

in was für einem zimmer würdest du denn normal landen?

in dem kh wo ich entbinde gibt es nur ein und zweibett zimmer. ist nicht viel los, kriegt man automatisch ein zimmer für sich ohne zuzahlung.

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 18:12 Uhr

Ja, das EBz kostet 88 Euro oder so und das 2BZ kostet ein paar 50 Euro. Das geht ja. Aber die Kaution ist unglaublich hoch. Jetzt werde ich wohl ein kleines Landkrankenhaus nehmen.
ANDREA

Beitrag von kaetzchen79 24.02.11 - 18:17 Uhr

klar der vorschuss ist frech.

ABER ich finde eine zuzahlung für ein zweibettzimmer noch frecher, das ist doch standard inzwischen!!! normal kostet das doch gar nichts.

mit wievielen muttis liegste denn sonst im zimmer, wenn du nichts zuzahlst?

hast ja noch zeit, würde mir schleunigst was anderes suchen....

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 18:25 Uhr

Hab hier heute in Oberfranken vier KH's angerufen. Drei davon haben als Kassenleistung NUR 3BZ. Ein- und Zweibettzimmer sind Privatleistungen. Arbeite selbst in nem KH und bei uns ist das normale Zimmer ein Zweibettzimmer und somit Kassenzimmer.

Beitrag von kaetzchen79 24.02.11 - 18:34 Uhr

und kannst du nicht dorthin, oder möchtest du das nicht?

das ist natürlich sonst doof. ein dreibett zimmer fände ich schon viel.
was ist denn wenns nicht voll belegt ist, dann kostet es doch wohl nicht extra oder?

Beitrag von jimmytheguitar 24.02.11 - 21:39 Uhr

Ich habe in dem Kh wo ich gearbeitet habe damals als Mitarbeiterin automatisch ein Einzelzimmer bekommen. Vor der Entbindung (musste wegen V.a. Gestose einige Tage dort liegen) habe ich das ohne Zuzahlung auch genutzt. Als ich nach der Entbindung gefragt wurde habe ich mir aber ein Zweibettzimmer gewünscht um andere Mütter kennen zu lernen. Also frag mal in deinem Kh, aber natürlich nur wenn es dort eine Entbindungsstation gibt!

LG

Beitrag von moeriee 24.02.11 - 20:20 Uhr

"das ist doch standard inzwischen!!!"

Nein, ist es leider nicht! Ich lag bereits zwei Monate vor der Geburt im KKH und hatte zeitweise auch ein 3-Bett-Zimmer.

Beitrag von angel2110 24.02.11 - 20:54 Uhr

Ein 2-Bett-Zimmer ist KEIN Standard, jedenfalls nicht in jedem Krankenhaus.

Beitrag von misscatwalk 24.02.11 - 19:43 Uhr

ich finde das ehrlich gesagt nur legitim . Erstens muß das KH ja auch ein wenig planen und es gibt sicherlich auch genug negative Erfahrungen wo jemand nicht bezahlen wollte .
Wenn du ein Einzel oder Zweibettzimmer möchtest und keine entsprechende Zusatzversicherung hast bzw. nicht entsprechend versichert bis dann mußt du den Zuschlag doch so oder so bezahlen .

Beitrag von chrisdrea24 24.02.11 - 20:45 Uhr

Ja ich bezahl ja den Zuschlag. Ist ja kein Thema. Aber ich zahl mit Sicherheit keine Kaution von 900 Euro- aber ist ja auch egal....

Beitrag von angel2110 24.02.11 - 20:51 Uhr

Ich arbeite selbst in einer Krankenhausabrechnung und sage dir - es ist völlig normal von Patienten, die für Privatleistungen als Selbstzahler einstehen, Vorkasse zu verlangen.
Ich finde das ganz und gar nicht unverschämt.

Es gibt genug Patienten, die nachher behaupten sie hätten nicht gewusst dass es extra kosten - hätten nicht gewusst was sie da unterschreiben - hätten das gar nicht so gesagt und auch nicht gewollt... bla bla bla.
Ich glaube, ich habe so ziemlich jede Ausrede schon gehört.

Klar ist es für die ehrlichen Menschen nicht so toll mit den anderen in einen Sack gesteckt zu werden, aber keiner weiß vorher mit wem man es zu tun hat.