Heute VU und Auffälligkeiten entdeckt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von weidekaetzchen 24.02.11 - 18:48 Uhr

Hallo zusammen,

war heute morgen zur Vorsorge bei meiner FÄ. Sie fragte noch, ob wir eine Nackenfaltenmessung machen lassen wollten. Hab ich gesagt nein. Dann beim Ultraschall hat sie aber eine Auffälligkeit bei der Nackenfalte festgestellt und gemeint, das müsste abgeklärt werden. #zitter

Konnte zum Glück gleich heute Nachmittag zu dem Kollegen. Der hat dann eine Größe von 3,1 mm am Nacken (Falte bzw. Transparenz) gemessen. 1-2 wäre normal, 2-3 noch ok. Dann hat er gemeint, es gäbe eine Wahrscheinlichkeit von 93 % dass das Kind gesund ist. Aber es könnte auch das und das und das haben.

Mir schwirrt total der Kopf, bin völlig fertig und hab heut schon so viel geheult. #heul

Der Arzt und meine FÄ raten nun zur weiteren Abklärung zu einer Fruchtwasser- bzw. Mutterkuchenuntersuchung.

Hatte jemand auch schon mal so eine Auffälligkeit? Wie ging es aus?

HILFE!! Hab Angst um meinen kleinen Wattebausch (den wir aber auf jeden Fall behalten werden).

Lg weidekaetzchen

Beitrag von gundi2000 24.02.11 - 18:53 Uhr

hallo, ich gehör zwar nicht mehr hierher aber ich schreib dir da trotzdem was dazu :-)

bei unserem 3ten Kind war die nackenfalte auch auffällig, ich wurde komplett verrückt gemacht, hab dann einen bluttest gemacht, da kam raus mein risiko mit 24 jahren, war 1:15 das die Maus behindert ist.

Wir haben dann eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht, und da kam raus das gar nichts war.

Die Ärzte haben mir schon vorher geraten das Kind abtreiben zu lassen, ich hätte ein gesundes Kind abgetrieben, lass dich nicht verrückt machen.

Ich hab es auch jetzt beim 4ten nicht machen lassen, weil ich das nicht mehr wollte :-)

also kopf hoch und es wird sicher nichts sein.

lg
Gudrun mit Stefan 1 Monat #verliebt

Beitrag von schlumpfine2406 24.02.11 - 18:54 Uhr

Hey Du!
Erstmal Kopf hoch!
Bei meinem Robin war das auch so und er ist kerngesund!Den Wrt weiß ich nimmer!Wir haben uns wie ihr entschieden das Kind auf jeden Fall zu bekommen egal was ist!
Also ich rate dir geh davon aus, dass nichts sein wird und lass lieber keine FWUntersuchung machen!Mir wäre das zu gefährlich!
Wenn ihr das Baby so oder so behaltet ist es doch ok so!
Lg und alles Gute weiterhin!Alex!#liebdrueck

Beitrag von sophie112 24.02.11 - 18:55 Uhr

Hallo.


genau das hatte meine Freundin auch. 0,1 mm mehr wie "erlaubt". Sorry, aber ich halte rein gar nicht von dieser "Nackenfaltemesserei". Die Frauen werden nur wirsch gemacht. #augen

"Hab Angst um meinen kleinen Wattebausch (den wir aber auf jeden Fall behalten werden)."

Siehste. Wenn das ohnehin für dich fest steht würde ich mir keinerlei Gedanken mache. #liebdrueck

Und noch dazu finde ich es von deine FÄ echt mies, dass sie trotzdem nach der Nackenfalte geschaut hat. Du hast ja nun extra gesagt, dass du kein NFM möchtest.

LG Sophie


Beitrag von peppermind 24.02.11 - 18:57 Uhr

Hallo weidekaetzchen,

ich hab Mo meonen nächsten Termon zur VU und meine FÄ sagte beim letzten mal schon, dass wäre dann aber schon der späteste Zeitraum um nach der NF zu sehen.
In den letzten drei Wochen hab ich mich nun damit sehr intensiv beschäftigt und muss sagen, ic werd mir das Ergebnis nicht mitteilen lassen.
Die Wahrscheinlichkeit einer Behinderung (im üblichen Downsyndrom) ist eher gering und bei einer FWU zum Beispiel ist andererseits das Risiko einer (dadurch ausgelösten) Fehlgeburt da!
Da mein Mann und ich uns einig sind dass wir auch ein Down-Kind großziehen würden, bleibt uns dieser "Psychoterror" erspart!

Lass Dich nicht so sehr verrückt machen! Überleg Dir erstmal in Ruhe mit Deinem Mann ob es für euch tragbar wäre, das gewünschte Würmchen einfach wegmachen zu lassen. Oder ob es evtl auch möglich ist, mit einem "behinderten" Kind zurecht zu kommen und es genauso zu lieben wie andere Kinder auch...

Drück Dir die Daumen

LG Pepper#herzlich

Beitrag von nadine0701 24.02.11 - 19:00 Uhr

Hey. Das tut mir leid aber muss ja nix sein. Bei meiner letzten ss wurde ein weißer Punkt im herz entdeckt und da es ein softmarker für downsyndrom sein KANN musste ich zur spezialistin. Dort sagte sie dem Punkt hätten viele. Tja aber dann beim messen merkte sie das der oberschenkelknochen zu kurz ist. Somit waren wir beim zweiten softmarker. Hatte dann nen risiko von 1:21 auf trisomie 21sie meinte sicherheit würde nur eine fruchtwasseruntersuchung geben. Wenn ich wollte könnte sie die sofort durchführen. Habe mich dafür entschiedn. Sicher gibt es ein minimales risiko auf fehlgeburt aber es ist wirklich minimal. Wollten es im jedem fall behalten aber wollte nicht die rest der ss im ungewissen sein und nicht wissen ob es gesund oder krank zur welt kommt. Zum glück war das ergebnis absolut in ordnung. Aber wenn es nicht so gewesen wäre hatte ich gewusst was in etwa auf uns zu kommt und hätte mich vorher darauf vorbereiten können. Glaub hätte ich es nicht gemacht hatte ich die ss nicht mehr genießen können. Zu viel ungewissheit und angst etc. Letztendlich musst du für dich entscheiden ob du gewissheit haben willst und ein kleines risiko dafür eingehen. Wünsch dir viel kraft bei der entscheidung und natürlich kopf hoch. Es ist bestimmt alles in Ordnung

Beitrag von karamalz 24.02.11 - 19:05 Uhr

hi,

wenn ihr euern wattebausch auf jeden fall behalten werdet, dann verzichte auf diese untersuchungen, da diese eine fehlgeburt auslösen können!!!

drück euch die daumen, das der floh gesund ist!!!

alles gute!!!

k.

Beitrag von weidekaetzchen 24.02.11 - 19:06 Uhr

Danke für Eure Antworten.

Hat mir doch bissle Mut gemacht. Werd glaub ich nachher mal noch meine Hebamme anrufen (kenn sie schon vom ersten Kind). Wollten uns eh bald wieder treffen und da hat man ja auch noch jemanden, der einem das vielleicht bissle erklären und einem die Ängste bissle nehmen kann.

Am Dienstag hab ich Termin bei meiner FÄ zum Besprechen des Berichts der heutigen Untersuchung. Glaub, sie wollte dann auch noch mal gucken, wie es sich entwickelt hat bis dahin.

Aber trotzdem weiß ich, dass ich das so schnell nicht aus meinem Kopf kriege. Hoffe so sehr, dass alles ok ist.

Danke noch mal.

LG weidekaetzchen

Beitrag von queenofrain 24.02.11 - 19:20 Uhr

Hi,

gehöre auch nicht mehr hierher aber:

Hat sie nur die Nackenfalte gemessen? Ohne den dazugehörigen Blutwert ist es noch weniger aussagekräftig als mit. Kenne das Spiel von meinem Sohn. Wenn Du wissen willst, ob Dein Kind krank ist (und das würde ich wissen wollen, auch wenn feststeht dass ich es auf jeden Fall behalte zwecks späterer Geburtsklinikwahl), dann lass Dich an ein Perinatalzentrum überweisen. Gibt es an jeder Uniklinik. Die Ärzte dort kennen sich besser damit aus als die Frauenärzte und sie machen einen Ultraschall vom ganzen Kind inkl. Organe wobei ihre Geräte um ein vielfaches besser sind als die der Frauenärzte.
Herzauffälligkeiten, fehlendes Nasenbein etc. erkennt man schon in dieser Woche und sind Zeichen für Behinderungen. Dann kann man immer noch überlegen, was man machen will. Ist Deine Frauenärztin eigentlich zertifiziert für die Nackenfalte?

Meine wollte es bei meiner letzten Schwangerschaft nicht machen, weil sie nicht die vorgeschriebene Menge an Messungen in dem Jahr hat. Für mich zeigt das wieder einmal ihren menschlichen und fürsorglichen Charakter gegenüber der schwangeren Patientin.

Meine Sohn hatte auch eine NFM von 2,5 mm und war laut meiner alten Frauenärztin auffällig. Sind dann gewechselt und bei meiner neuen nach dem Perinatalzentrum gelandet.

Erkundige Dich mal danach.

LG

Alexandra

Beitrag von queenofrain 24.02.11 - 19:25 Uhr

Nachtrag:

Ich war hier: unisono.de

Aber für Dich wahrscheinlich zu weit.
Mein Sohn ist übrigens kerngesund und bei der dortigen 1. Untersuchung haben sich die Ärzte über die Aussagen und Werte meiner alten FA kaputtgelacht.

Wenn Du Dich beruhigen willst, besorg Dir in der 20. Woche einen Termin zur Feindiagnostik. Das ist eine echt coole Sache und man weiß danach, dass organisch alles o.k. ist

Beitrag von weidekaetzchen 24.02.11 - 19:28 Uhr

Danke für den Hinweis mit der Blutuntersuchung. Also meine FÄ selbst hat die Auffälligkeit nur beim normalen Ultraschall entdeckt und mich dann an einen Kollegen überwiesen, der NFM machen darf und kann. Und der hat dann ausgemessen.

Aber Blut wurde nicht untersucht. Das mit der Feindiagnostik wäre wohl auch noch eine Überlegung wert. Jetzt wart ich glaub ich erst mal den nächsten Termin am Dienstag ab und dann sehen wir weiter.

LG weidekaetzchen

Beitrag von adewunmi78 24.02.11 - 19:46 Uhr

hi,

also wenn Ihr das Kind so oder so behalten wollt, solltet Ihr keine weiteren Untersuchungen machen lassen...

Die Natur wird sich für den richtigen Weg entscheiden...

es gibt soooo viele schlimme Dinge, die sein können aber auch genau so viele die eben NICHT sein können...

freu Dich einfach das das Herz schlägt und der Krümel wächst... alles wird gut...

Beitrag von svenja7 24.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

oh mann... tust mir voll leid.
Habe das in meiner ersten SS auch mit gemacht. Hatte keine Ahnung was auf mich zu kommt bzw. was ich machen würde wenn..

Habe die Mutterkuchen untersuchung (Chorionzottenbiotopsie?!?) machen lassen und dann kam eine Untersuchung nach der nächsten alle 2 Wochen .. und vielleicht die Organe u u u ..war psychisch total fertig!!

Im Endeffekt habe ich eine - zum Glück - toatl GESUNDE TOCHTER mit 4 Jahren die so eine Lebensfreude hat. Und ich habe mich so verrückt machen lassen-da zum Glück nichts war....

Jetzt bin ich in der 12 Woche schwanger und lasse NICHT diese Messung machen! Hoffe natürlich das ich ein zweites gesundes Kind bekomme!!!

Wünsch dir aufjedenfall eine gute Zeit und du musst für dich klar machen was würdest du machen wenn was ist?? Wenn du eh nichts unternehmen würdest dann lass diese weiteren Untersuchungen auf jeden FALL!!!

Alles Liebe SVENJA#winke