Bauche mal Euere Meinung heute ET+7 und morgen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maus151 24.02.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

ich bin heute schon bei ET+7 morgen muss ich um 8:00 Uhr ins KH meine FA hat mich überwiesen. Die sollen morgen entscheiden wie es weitergeht ob morgen schon eingeleitet wird oder evtl am Montag vorausgesetzt wenn es dem Kind noch gut geht. Mittwoch war noch alles OK Plazenta und Fruchtwasser. Unser Kleiner liegt erst seit Mittwoch fest im Becken und der Gebämutterhals hat sich da auch entlich etwas verkürzt.

Was würdet Ihr an meiner Stelle machen morgen schon einleiten lassen oder erst am Montag bei ET+11 einleiten lassen, mit der Hoffnung dass das Baby es doch noch alleine schafft. Wenn ich morgen schon einleiten lassen würde habe ich allerdings auch Angst dass ich dann übers WE im KH bin Wehen habe aber nichts vorangeht, ich denke da wären die Chancen am Montag besser dass es nicht so lange dauert. Allerdings hätte ich meine Baby gerne endlich im Arm weil ich immer die Angst habe dass dann doch noch etwas sein kann das es nicht mehr versorgt wird.

Wie würdert Ihr Euch entscheiden, leider helfen die ganzen Tips zum Wehenanregen bei mir nichts :-[. Und vor einer Einleitung habe ich echt #zitter

LG#winke

maus151

Beitrag von anni2005 24.02.11 - 19:22 Uhr

HI, ich wurde bei Kind 1 bei ET+8 eingeleitet.

Ich muss sagen...es ging schnell aber...es tat weh.....

Wenn Du meinst das es Dir noch gut geht und dem Kind auch...dann warte doch bis Montag...wenn Du es aber SATT hast, dann lass es morgen einleiten ! Ich verstehe das.....denn irgendwann geht einem das warten auf die Nerven.

Eine Einleitung tut quasi mit ANSAGE weh....aber nicht viel mehr als wenn es von so los geht...halt schneller......und wie schön wäre es , wenn Du morgen oder übermorgen Dein Baby endlich da hast.

Ich drücke Dir alle Daumen !

Andrea ..mit einem MINIMOPS von 16 Tagen :-)

Beitrag von nisivogel2604 24.02.11 - 19:28 Uhr

Wenn keine dringende medizinische Indikation vorliegt würde ich einer Einleitung NIEMALS zustimmen. Die Risiken sind viel zu groß um das einfach aus Jux und Dollerei zu machen.

lg

Beitrag von sephora 24.02.11 - 19:39 Uhr

Ohne Indikation würde ich nicht einleiten. Du sitzt nur mit den Tabletten oder Gel im KH und wartest auf die Wehen, die dann meist mit Wehentropf verstärkt werden. Wenn es dem Kind gut geht gibts ja keinen Grund einzuleiten.
Warte das Wochenende noch zu Hause ab..

Es kann jederzeit losgehen!

Beitrag von die-brunsis 24.02.11 - 20:01 Uhr

Huhu,

ich würde auch warten, wenn es deinem Baby noch gut geht!

Ich hatte für meinen Sohn auch nen Termin zur Einleitung bie ET+10 bekommen und ganz dolle Angst gehabt. Bei ET+8 (um 17:00Uhr) fingen die Wehen an und bei ET+9 (2:30) war er da!

Also, es kann noch so los gehen und bei mir war auch NIX! Keine Wehen, Mumu bombenfest!

Drück Dir die Daumen dass es ohne Einleitung klappt!

Liebe Grüße

Beitrag von bjerla 24.02.11 - 20:05 Uhr

Wenns dir und dem Wurm gut geht, dann warte noch. Lass dich übers WE noch mal von deinem Männe verwöhnen, geht nochmal essen, macht es euch gemütlich. Wird wohl euer letztes WE ohne Baby sein ;-)

LG B. (8.ssw)