einnistungsblutung-wann?wie lange?wie stark?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hasimausipupi 24.02.11 - 20:08 Uhr

hey guten abend ihr lieben,
ich hab nmt eigentlich erst am 03.03. und habe aber seit eben "mens",würde ich sagen?
oder meint ihr das das die einnistungsbltunung ist?
bin jetzt es+7.ist es dafür nicht viel zu spät?
kann ich diesen zyklus nicht mehr hoffen?

Beitrag von knorkelchen 24.02.11 - 20:10 Uhr

Etwa zehn Tage nach der erfolgreichen Befruchtung hat der Zellhaufen, der in neun Monaten als Baby geboren werden wird, seine Einnistung (Implantation) in die Gebärmutterschleimhaut abgeschlossen. Vielleicht ist es bei diesem „Eingraben“ zur Verletzung mütterlicher Blutgefässe im Uterus gekommen, die manchmal so stark sind, dass sie als Blutung aus der Scheide wahrgenommen wird. Solch eine menstruationsähnliche Blutung nennt man Nidationsblutung oder Einnistungsblutung. Die Blutung besteht oft nur aus Tropfen oder Schlieren, die Farbe ist eher hellrot als braun. Sie wird in den nächsten Tagen nicht stärker, wie das bei einer normalen Menstruation zu erwarten wäre.

Die Einnistungsblutung kann durchaus mit einer Periodenblutung verwechselt werden, wenn sie auch meist leichter ist, keinen kontinuierlichen Blutfluss zeigt, etwas früher stattfindet und meist nur wenige Stunden anhält. Auf jeden Fall kann sie zu einer rechnerisch falschen Bestimmung des Schwangerschaftsalters führen – die Schwangerschaft ist dann beim nächsten Ausbleiben der Regelblutung schon 3-4 Wochen weiter als angenommen. Dies lässt sich aber spätestens bei der ersten Ultraschalluntersuchung ganz genau feststellen.


Eine Einnistungsblutung ist nicht gefährlich

Gefährlich ist eine solche Blutung in der Regel nicht. Etwa jede fünfte Frau hat in einem so frühen Stadium der Schwangerschaft Blutungen. Bei jeder zweiten ist die Blutung weder für die werdende Mutter noch für das ungeborene Baby gefährlich. Sollten die Blutungen jedoch stärker werden und mit heftigen Schmerzen verbunden sein, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und keine weitere Zeit mit Selbstheilungsmethoden verstreichen lassen.


Fakt ist auch, dass jede Blutung, egal welcher Art, eine Frau während der Schwangerschaft verunsichert. Speziell im ersten Schwangerschaftsdrittel kann es häufiger zu verschiedenen Blutungen (Schmierblutungen durch einen zu niedrigen Gelbkörperhormonspiegel oder eben Nidationsblutungen (Einnistungsblutung) durch eine Verletzung der Blutgefäße in der Gebärmutter), jedoch ist die Schwangerschaft dadurch nicht in Gefahr. Klären Sie trotzdem mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin ab, um welche Art von Blutung es sich handelt - Sie sind danach wesentlich beruhigter und helfen damit auch Ihrem Baby, wenn Sie stressfrei an die Sache herangehen.

Beitrag von hasimausipupi 24.02.11 - 20:14 Uhr

dankeschön

Beitrag von knorkelchen 24.02.11 - 20:15 Uhr

#bitte

Beitrag von winniepooh08 24.02.11 - 20:10 Uhr

also diese einnistung passiert zwischen dem 4. & 9.ZT,
also könnte es schon sein....!
Aber ich habe gelesen, das die Einnistung ganz ganz wenig sein soll, also kaum zu merken...! Und es soll richtig hellrot sein

Beitrag von hasimausipupi 24.02.11 - 20:14 Uhr

hmm...also es "fühlt" sich so an wie die normale mens...
oder meinst du das ist die normale?
und mein zyklus und es hat sich verschoben?
ich weiß es echt nicht...

Beitrag von winniepooh08 24.02.11 - 20:36 Uhr

führst du kein ZB...?

Beitrag von vab 24.02.11 - 20:13 Uhr

Hi
hey bei mir auch genau so ES+7 und NMT soll am 03.03 sein

aber blutungen hab ich bis jetzt nicht.hoffe auch die nechsten 9 monaten nicht.:-) lass uns mal posetive denken..anders konnen wir leider im moment tun.

ich druck uns allen die #pro das es klappt

Lg vab