Heute VU 33. SSW (32+4)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von phoebe82 24.02.11 - 21:07 Uhr

War heute bei der VU und unser Kleiner hat sich während des CTG schön bewegt... Er hatte heute ca. 45cm und 2480g... der Arzt meinte es würde der 35. Woche entsprechen. Dazu kommt noch, dass ich Insulin spritzen muss, wegen Schwangerschaftsdiabetes. Aber er sagte meine BZ Werte sind prima und der Kleine ist insgesamt größer... Fruchtwassermenge ist auch nicht erhöht... Der Arzt sagte es sei alles prima, aber trotzdem macht man sich ja so seine Gedanken! Hat jemand auch solche Daten?


Phoebe mit Philipp Kilian 33. SSW #verliebt

Beitrag von stefanie..1987 24.02.11 - 21:17 Uhr

Huhu

Also ich war letzte Woche bei 31+0 zur VU und da hat meine Kleine schon 2252 Gramm gewogen und war 42 cm groß.
Allerdings ist sie auch eine große.

Mach dir keine Sorgen, alles bestens. Ich war heute zum letzten mal zum 4 D Uschall und alles da wo es sein soll.


Liebe Grüße

Beitrag von ellewoods 24.02.11 - 21:38 Uhr

Hallo Phoebe,

unser Kleiner hatte bei 31+2 auch schon ca. 46cm, ca. 2.500 gr und 32 cm KU.
Und ich habe keinen SS-Diabetes.
Der Arzt war allerdings beruhigt, daß unser Erstgeborener auch schon ein "Großer" war.
Mein Mann und ich sind auch groß, meine Großeltern waren 1,88 und 1,96, wo soll denn dann ein Kind mit "Standardmaßen" herkommen ;-)?

Mach' Dir keinen Kopf, solange Du Deinen Diabetes im Griff hast und auch sonst alles ok ist können auch große Kinder ganz normal und gesund auf die Welt kommen...

VG, ellewoods

Beitrag von phoebe82 24.02.11 - 21:52 Uhr

@Ellewoods: Mein Mann ist auch recht groß (1,84m). Er und seine Schwester waren bei der Geburt auch groß und der Arzt sagte halt, wenn es diabetesbedingt wäre, ist der Bauchumfang nur größer und nicht das Kind allgemein (Größe, Gewicht, Kopfumfang) und ausserdem wäre das Fruchtwasser erhöht und das ist bei uns zum Glück auch nicht...

Deine Daten passen ja zu meinen... Hoffe dass es wirklich nur ein größeres Kind ist! Es wird wohl 2 Wochen vor Termin eingeleitet, hoffe dass eine normale Entbindung möglich ist!

Beitrag von ellewoods 25.02.11 - 11:02 Uhr

Hallo Phoebe,

ganz ehrlich? Wenn mir jemand vor der 1. Geburt die Maße meines Sohnes verraten hätte, dann hätte ich vor Angst wahrscheinlich auf einem KS bestanden. Ich bin zwar groß, aber habe ein schmales Becken und seit meinen ersten FA-Besuchen in der Pubertät immer wieder gesagt bekommen, dass eine spontane Geburt wohl nicht möglich sein würde (4 verschiedene FA's)

Der betreuende FA in meiner 1. SS war jedoch ganz anders unterwegs.
Der meinte am Schluß der SS nur, daß das schon passen wird und hat mir Kopfumfang, Größe und Gewicht nicht mehr verraten ("das Messen ist doch viel zu ungenau") Im KH war es genau so (war 9 Tage über ET und deshalb am Schluß im Wechsel bei FA und KH)

Wie's war? Die Geburt dauerte vom Blasensprung bis zum Schluß genau 5 Stunden, Schmerzmittel habe ich keine gebraucht, es gab "nur" einen kleinen Dammschnitt und der "Kleine" hatte immerhin 57cm, 4.250 gr und 38 cm KU.

Sollte Nr. 2 also dies noch toppen wollen: wird schon gutgehen. Und da ich wieder im KH entbinden werde habe ich ja die Absicherung für Notfälle im Hintergrund.

Ich kann deshalb nur empfehlen: lass Dich nicht verrückt machen. Kopf und Becken sind flexibler als man denkt und es gibt einfach kein Standardmaß, ab dem Kinder nicht mehr spontan geboren werden können.
Wichtig ist, dass Du an einem Ort entbindest an dem Du Dich wohlfühlst und Hebammen bzw. Ärzte um Dich hast, denen Du vertraust.

Wenn Du dann auch noch offen dafür bist, daß jede Geburt ein Überraschungspaket ist und vielleicht auch mal nicht so verläuft wie man sich das immer erträumt hat, dann hast Du die besten Voraussetzungen dafür, dieses "Abenteuer" gut zu überstehen ;-)

VG, ellewoods

Beitrag von hoernchen123 24.02.11 - 22:24 Uhr

Wir haben auch solche Daten.... Unser Baby hatte bei 31+5, also Ende der 32.Woche, 2335 g und 45 cm, KU 32 cm. Das ist groß, aber im Rahmen. Ich habe keine Diabetes und mein erstes Kind war auch schon etwas größer als der Durchschnitt. Sie kam dann einfach fast 3 Wochen eher (ET war aber definitiv korrekt) und alles hat wunderbar gepasst.


LG

Beitrag von phoebe82 25.02.11 - 15:03 Uhr

Danke Mädels, jetzt bin ich schon etwas erleichtert, wenn ich ehrlich bin!!! #liebdrueck