Seit 3 Wochen krank - isst nur noch Milchprodukte???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von amanda82 24.02.11 - 21:27 Uhr

Guten Abend!

So langsam mach ich mir irgendwie Sorgen!

Noah ist seit 7.2. krank. Angefangen hat es mit Husten und Schnupfen, 4 Tage später kam Fieber dazu, dann starke nächtliche Hustenanfälle und er zeigte sich auf Bauch, Beine und Pullermatz und meinte "aua". Auch mit Stuhlgang gab es Probleme, aber er führte dann zum Glück doch endlich ab. Da war ich dann am Wochenende (12.02.) beim Bereitschaftsarzt. Für nachts gab es Rectodelt und tagsüber Prospan. Montag (14.02.) sollte ich zu meiner Kinderärztin zum Abhorchen, Lunge noch frei, aber sehr verschleimt. Fieber war weg, aber am Dienstag kam es wieder (knapp 40°C). Also Mittwoch (16.02) wieder zum Arzt. Lunge verschleimt: inhalieren, inhalieren, inhalieren. Fieber wieder weg! Es wurde besser, aber er war natürlich noch sehr müde. Freitag Arzt zur Kontrolle. Weiter inhalieren, immer noch sehr verschleimt.
In der Nacht von Samstag zu Sonntag hat Noah 4 Mal erbrochen, aber nicht im Schwall. Danach war ihm aber noch sehr übel, aber es kam nichts mehr. Am Tag danach ging es ihm wieder blendend. Es blieb alles drin, er aß und trank gut. Am Montagmorgen jedoch wachte er mit fast 41°C auf. Wieder Arzt: Antibiotikum ...
Seitdem ging es gut bergauf, aber er möchte NUR noch Milch und Milchprodukte???? Zum Glück geht das bei diesem Antibiotikum, aber es kommt mir sehr komisch vor. Alles andere, was ich ihm anbiete, wird allenfalls auf meinen Wunsch hin gekostet, aber dann verschmäht.
Zudem hatte er vorhin wieder fast 39°C ... Heute gegessen: 1/2 Brötchen mit Ach und Krach, 1 Scheibe Käse und 4 Quark. Getrunken sonst immer Wasser, jetzt will er nur noch Milch ...

Sollte ich morgen doch noch mal zum Arzt? Wollte ihm das eigentlich ersparen, weil ich Angst hab, dass man dann doch wieder mit was Neuem heim kommt ...

Jemand ne Idee wegen den Milchprodukten? Man sagt ja, der Körper nimmt sich das, was er braucht, aber auf welchen Mangel könnte das hindeuten???
Calcium? Bluttest verlangen???

Noah ist halt leider auch so knaulig, weil ihm die Kita fehlt. Er ist total unausgeglichen (nicht nur wegen Krankheit) ...

#danke für eure Antworten und sorry für das viele #bla

LG Mandy mit Noah (2) und Joel (4)

Beitrag von woelkchen1 24.02.11 - 21:49 Uhr

Hm, was mir jetzt spontan eingefallen ist: bei Schleim sind Milchprodukte gar nicht gut! Die legen sich über den Schleim und verhindern das abhusten!

Bei Halsschmerzen und Angina ist das allerdings sehr förderlich!

Beitrag von amanda82 24.02.11 - 22:35 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort ...

Genau das ist es ja. Ich bin Asthmatikerin und weiß das mit der Milch, aber er würde sonst auch gar nix essen ... Er lehnt alles ab und verlangt konsequent Milchprodukte (fast ausschließlich Quark und Milch) ....

Normal trinkt er Wasser, aber selbst das verschmäht er zur Zeit ...

:-(

Ach Mensch, das ist blöd ...
Ich ruf morgen früh einfach nochmal beim Arzt an ...

Danke erstmal
#winke

Beitrag von xyz74 24.02.11 - 22:15 Uhr

Die Milchprodukte machen es leider nur noch schlimmer.


- Alle Milchprodukte + Südfrüchte streichen (kühlen aus und verschleimen)
- täglich warme Suppe (am Besten 3x täglich)
- 3 warme Mahlzeiten (Suppen oder Breie (kann dir Rezepte schicken)
- Keine Fruchtsäfte
- warmer Tee
- Warmes Obstkompott - In eurem Fall würde ich es allerdings abkühlen lassen (Zimmertemperatur).

Wende ich hier bei uns an. War früher selber 5-6 mal im Jahr krank.
Seit der Umstellung höchstens 1x im Winter. Ansonsten top fit.
Kids sind, trotz Fremdbetreuung ebenfalls selten krank.

- Schüssler Salz. Nr 3 und Symbioflor 1fürs Immunsystem

http://www.schuessler-salz.at/schuessler_salze_fer...um.html

http://www.gesund-heilfasten.de/nahrungsergaenzung...-1.html

Außerdem im Umkreis einen Bauernhof suchen (beovrzugt Rinderstall) und durch mit Kind in den Stall gehen. Die Keime in der Stallluft sind gut für die Lungen.

Wenn es sowas bei euch gibt, regelmäßig im Gradierwerk spazieren gehen oder in eine Salzgrotte gehen
( http://www.salzgrotte-sole.de/ ).

Eine Freundin hat mir noch Cystustee empfohlen.
http://www.suite101.de/content/cystustee-mehr-als-...-a65743
Der soll ganz lecker schmecken und ebenfalls gut für die Abwehr sein.

Beitrag von amanda82 24.02.11 - 22:41 Uhr

Huhu!

#danke für deine ausführliche Antwort #freu

Südfrüchte mag er sowieso nicht und ginge auch nicht wegen Antibiotikum (steht drin). Milchprodukte würde ich gern weglassen und er mochte sie früher auch nicht (er trank noch nicht mal Milch!!!), aber zur Zeit verschmäht er alles andere und will ausschließlich Quark essen und Milch trinken #augen

Daher sind auch die schönen Mahlzeiten schwierig - und dass, obwohl ich frische Hühnernudelsuppe selbst gekocht habe #schmoll
Fruchtsäfte und Limo etc. gibt es bei uns sowieso nicht, weil mein Mann Diabetiker ist.

Den Tee von gestern trank er nur mit Bitten und Betteln. Bin schon froh, dass er mit gut zureden sein blödes Antibiotikum schluckt, obwohl es ihn dann auch immer extrem würgt :-(

Cystustee hab ich sogar zuhause #freu Vom Geschmack her, gehts, aber die Jungs trinken ihn nicht ganz so gern ...

Ich ruf morgen früh einfach nochmal beim Arzt an. Vielleicht frag ich mal nach nem Bluttest ...

Danke trotzdem für deine Mühe. War sehr hilfreich #freu

#winke

Beitrag von xyz74 24.02.11 - 22:54 Uhr

Den Cystustee würde ich zur Not süßen.
Das Süße wird ihm wahrscheinlich sogar ganz gut tun.

Kaltes ist an sich nicht so gut aber versuch es mal mit kühlem Apfelmuß.
Das ist immer noch besser als Quark etc.

Welche Farbe hat der Schleim?

Beitrag von amanda82 25.02.11 - 08:19 Uhr

Ja, hab heut Morgen bissl Traubenzucker mit rein gemacht, er hat dadurch zumindest ne halbe Tasse getrunken :-p

Also er schluckt den Schleim meist direkt hinter, aber das letzte Mal war er eigentlich eher weißlich. Wir waren aber alle krank und es war bei uns allen so.

Beitrag von xyz74 25.02.11 - 09:24 Uhr

Wenn der Weiße Schleim aus der Nase / oder auch als Husten kommt hilft: Schüssler Salz Nr. 4 Kalium Chloratum.
Oft angewendent, immer geholfen :-)