Provokationstest - ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von n_kathrin 24.02.11 - 21:27 Uhr

Hallo!

Unser Sohn (wird 3 Jahre) hat eine Nuß-Allergie (Erdnuss, Haselnuss, Mandeln und Paranuss). Nun hat unser Kinder-Arzt vorgeschlagen, einen Provokationstest im Krankenhaus durchführen zu lassen. Damit wir wissen, wie er reagiert.
Er bekommt von uns nicht einmal "Spuren von Nüssen" zu essen.
Da er aber jetzt in den Kiga geht und es doch mal vorkommen kann, dass er etwas von anderen Kindern erwischt, sind wir nun schwer am überlegen.

Wer hat schon erfahrung damit gemacht und kann berichten?

#danke für eure Antworten

LG Kathrin mit Raphael

Beitrag von hopelove 24.02.11 - 23:26 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat auch eine Nussallergie. Mein Kinderarzt hat mir auch den Provokationstest vorgeschlagen aber erst wenn er älter ist. (Jetzt ist er 16 Monate alt)
Wir werden es definitiv machen. Gerade wenn er in Kindergarten geht will ich wissen wann er reagiert. Ich kann ja nicht ausschließen das er aus versehen was mit Nüssen ist. Wir haben auch Notfallzäpfchen aber ich hoffe das ich die nie brauchen werde.

Lg hopelove