Dessert ohne Ei und Milch

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von patagonien 24.02.11 - 22:37 Uhr

Hallo,

nächste Woche kommen meine Voltigiermädels zum Essen zu mir.
Eins meiner Mädchen hat eine hochgradige Ei- und Milchprodukteallergie. Also auch gegen Sahne etc. allergisch.
Jetzt suche ich einen Nachtisch, den wir alles essen können. Sie ist sonst immer schon so außen vor, wenn wir mal essen gehen bzw. unterwegs sind.

Aber irgendwie stehe ich auf dem Schlauch. Außer Obstsalat fällt mir nicht viel ein.

Wer kann mir helfen?

Vielen Dank Anja

Beitrag von unilein 24.02.11 - 23:04 Uhr

Veganer Kuchen? Kannst entweder nach Rezepten googeln oder du lässt bei herkömmlichen Rezepten das Ei weg und nimmst Sojamilch statt normaler.

Überhaupt kann man mit Sojamilch ja fast jedes normale Dessert herstellen. Gibt auch Soja-joghurt, -sahne und -pudding zu kaufen.

Beitrag von leela81 25.02.11 - 02:14 Uhr

wir haben meistens immer wackelpudding gemacht allerdings dann auf vanillesoße verzichtet...es gibt aber auch welche aus soja

wassereis (haben wir immer aus fruchtsat gemacht, aber kann man natürlich auch kaufen)

Apfelmus

Bratapfel

oder sowas hier:

http://www.chefkoch.de/rezepte/925881197897435/Kokosmilchreis.html

http://www.chefkoch.de/rezepte/1451711250073938/Suesse-Pfannkuchen-vegan.html

Beitrag von alkesh 25.02.11 - 08:58 Uhr

Rote Grütze
Götterspeise
Sorbet

Oder Du ersetzt die Zutaten einfach wie bereits beschrieben!

LG

Beitrag von jujo79 25.02.11 - 11:18 Uhr

Ich schlage Apfle-Crumble vor:
für 4 Personen:
11 Äpfel
1/2 Teel. Zimt
Prise Nelken
2 Eßl Zucker

150 Butter (oder Margarine ohne Milchbestandteile, es geht auch "Alasan", das ist auch ohne Milcheiweiß und gibt's in größeren Supermärkten oder im Reformhaus im Kühlregal)
150g Zucker
150g Mehl

Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zimt, Nelken und Zucker mischen und in eine gefettete Auflaufform geben.
Butter/Margarine, Zucker und Mehl mischen, bis ein krümeliger Teig entsteht. Über die Äpfel streuen. Alles bei 170° ca. 30min backen.
Man könnte dazu noch Creme Fraiche reichen, aber es schmeckt auch ohne.

Grüße JUJO

Beitrag von jujo79 25.02.11 - 11:19 Uhr

Es heißt natürlich Apfel-Crumble ;-).
Grüße JUJO