Bin total fertig

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von nadineriemer 25.02.11 - 00:21 Uhr

Hallo,
mein Herzkind Marvin 9 Jahre alt hat sich gestern die ganze Hand verbrannt,nach dem er beim kochen helfen wollte.Er hat Verbrennungen überwiegend 2 Grades mit offener Haut bis 3 Grades.
Ich mache mir solche Vorwürfe,es ging so schnell.Aufgrund seines Herzfehlers bekommt er Amoxycillin,Schmerzmittel,die haben die Blasenreste abgetragen und jetzt können wir nur hoffen das er keine Infektion bekommt,was mit seinem Herzfehler alles andere als gut wäre.
Bin nur am weinen,das hätte nicht passieren dürfen!:-(

Nadine

Beitrag von kleinemimi 25.02.11 - 09:16 Uhr

Hey ich drück Dich mal,

mach Dir nicht soviele Vorwürfe, sicher hätte es nicht passieren dürfen, aber Mensch Du bist ein Mensch und keine Maschine, ich kenne das nur zu gut, wenn Kinder helfen wollen.

Ich wünsche Euch ganz schnell eine gute Besserung!

LG Mimi

Beitrag von schmunzelmonster123 25.02.11 - 09:31 Uhr

Hallo Du,

mach Dir doch bitte keine Vorwuerfe! Unfaelle passieren, wir sind alle nur Menschen. Meine Grosse (9) will jetzt auch immer mithelfen und ich stehe da und bete - aber es ist Teil des Grosswerdens und wir koennen unsere Kinder nicht vor allen Gefahren des Alltags bewahren - so gerne wir alle das wuerden. Jedes Kind muss lernen solche Gefahren richtig einzuschaetzen - und dabei geht nun mal auch etwas schief.
Natuerlich ist die Situation fuer Deinen Sohn jetzt sehr tragisch und auch sehr schmerzhaft und es werden bestimmt auch Narben zurueckbleiben. Aber haette es Dir nicht genauso passieren koennen?? Ich habe meinen Finger vor 2 Jahren in einen Puerierstab gehalten - ich habe bis heute keine Erklaerung warum ich das getan habe, wirklich nicht. Aber es zeigt dass auch Erwachsene nicht vor Unfaellen in der Kueche sicher sind.

Ich hoffe, Du verstehst was ich Dir sagen moechte. Ich bin mir sicher Du hast alles Moegliche getan um sicher zu stellen das nichts passiert - aber manchmal spielt uns halt das Leben einen Streich. Bitte bitte versuche Dir nicht zu viele Vorwuerfe zu machen!!!

Ganz liebe Gruesse und sehr schnelle und Gute Besserung an Deinen Schatz!!!

Sabine

Beitrag von lisboeta 25.02.11 - 10:19 Uhr

Hi Nadine,

bitte mache dir keine Vorwürfe. So etwas passiert. Als mein Sohn drei war, hat er auch mal meine gerade aufgebrühte Teetasse umgeworfen und der ganze kochendheiße Tee über sein Bein. Wichtig ist die Wundbehandlung. Lass dich in einer guten Apotheke beraten. Wir waren damals bei einem Wundspezialisten von der Apotheke, der hatte in ganz tolles Plaster / verband mit Lufkissenpolsterung, der das ankleben an die Wunde verhindert hat.

Alles gut für Euch
lisboeta

Beitrag von hannah.25 25.02.11 - 11:20 Uhr

Hallo Nadine,

lass dich mal fest drücken. #liebdrueck
Ich kann mir denken, wie groß der Schrecken ist. Aber mach dir selbst keine Vorwürfe. Es passieren nun mal leider immer Unfälle und letztendlich können wir unsere Kinder nicht vor allem schützen, was nicht hätte passieren können.
Außerdem lernen wir doch aus Fehlern und Unfällen und ich bin mir sicher, dass Marvin das genauso geht.

Wichtig ist jetzt, dass die Wunde richtig versorgt wird und damit nicht infiziert wird und ausheilen kann. Ich denke aber, dass ihr da gut in Behandlung beim Arzt seid und den Tipp mit der Apotheke kann ich nur weitergeben.

Ich wünsch deinem Sohn gute Besserung und hoffe, dass es euch allen bald besser geht.

Liebe Grüße
Hannah mit #stern Niklas und #stern Sarah fest im Herzen und Per ganz fest im Arm

Beitrag von parzifal 25.02.11 - 15:25 Uhr

Ohne den konkreten Unfallhergang zu kennen kann man nicht beurteilen wer wie schuld hat.

Du müsstest Dir aber schon einen großen Klopfer geleistet haben, um (Selbst)Vorwürfe zu rechtfertigen.

Da Dein Kind schon 9 Jahren alt ist bedarf ein Herd keiner besonderen Beaufsichtigung mehr.

Ich halt die Daumen, dass es keine Infektion gibt.

parzifal



Beitrag von nadineriemer 25.02.11 - 16:52 Uhr

Hallo,
war klar das von dir wieder so eine Antwort kommt.Leider macht man sich als Mutter solche Vorwürfe,weil man das Gefühl hat,hätte ich ihm nicht erlaubt zu helfen,dann wäre das nicht passiert,Aber von dir kennen wir solche Antworten,also nichts neues.

Für die anderen:-)
Marvin muß 2 mal am Tag zum Arzt wo alles gespühlt wird und neu verbunden wird.Narben wird er wohl behalten,aber wir passen jetzt gut auf das die Wundheilung gut verläuft.Er macht das auch ganz tapfer mit.Wenn ich das sehe tut es mir selber so weh.:-(

Nadine

Beitrag von parzifal 25.02.11 - 18:05 Uhr

Ich weiß beim besten Willen nicht was ich Falsches gesagt habe.

Ob die Vorwürfe berechtigt sind oder nicht kann letztlich niemand beurteilen. Dazu fehlte es an Sachverhalt.

Hantierst Du mit kochendem Wasser und kippst es ihm über sieht die Sache mit Schuld und Vorwurf doch ganz anders aus als wenn er sich selbst verschuldet verbrannt hat.

Ich schreibe, dass wenn Du nichts gravierendes falsch gemacht hast keinen Grund für Vorwürfe hast und werde angegriffen.

Hätte ich Deine Vorwürfe besser als berechtigt bestätigen sollen und über Dich als unverantwortliche Mutter herziehen sollen?

Ich kann doch aber genausowenig schreiben dich trifft keine Schuld, wenn Du ihm am Ende einen Kochtopf mit kochendem Wasser über die Hand geschüttest hast?

Hätte ich keine Daumen drücken sollen das keine Infektion auftritt?

Ich denke Du solltest meinen Beitrag nochmal wertneutral lesen wenn Du dich beruhigt hast.

Deine Reaktion verstehe ich nämlich wirklich nicht.

parzifal









Beitrag von nane29 26.02.11 - 11:10 Uhr

Sie hat glaube ich einfach diesen Satz: "Du müsstest dir schon..." so gelesen, oder verstanden: "Du musst dir schon..."



Beitrag von che-raya 25.02.11 - 21:52 Uhr

Ließ dir die Antwort nochmal durch.
Da steckt nix böses drin. Glaube, Du hast das einfach falsch verstanden!

Gute Besserung für deinen Kleinen und alles Gute!