erstausstattungsgeld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kleene-fee 25.02.11 - 08:18 Uhr

hab da mal ne frage...

wenn man geld verdient und bab erstaustattungsgeld bentragen will....
wie hoch darf denn maximal das gehalt sein?
und muss ich meinen partner wenn er nicht bei mir wohnt und wir nich verheiratet sind auch angeben???

danke für die antworten


lg

Beitrag von klara4477 25.02.11 - 08:25 Uhr

Duck Dich schonmal...

Und natürlich muss das Gehalt Deines Partners auch angegeben werden, er ist schliesslich der Vater eures Kindes. Dabei ist völlig unerheblich ob ihr zusammen lebt und verheiratet seid oder nicht.
Ich finde die Frage schon ein wenig... naja... Ihn nicht anzugeben wäre schlichtweg Beschiss!

Beitrag von hessimaus33 25.02.11 - 08:49 Uhr

ich weiss nicht aber ich glaube dein partner wird nicht mit reinerechnet wenn er nicht bei dir emeldet ist.

also wenn beide richtige arbeit haben (kein minijob) und noch kein kind sieht es eher schlecht aus...da kinder mit 400€ berechnet werden.

ansonsten kannste es versuchen...!


LG

Beitrag von kaetzchen79 25.02.11 - 09:29 Uhr

klar musst du ihn mit angeben!!!! #augen allein die idee......

was verdient ihr denn zusammen?

es gibt zuschüsse, aber wo genau die grenzen liegen weiss ich nicht. musst mal googlen, da findest bestimmt was.

Beitrag von frau_e_aus_b 25.02.11 - 09:37 Uhr

Wieso bekommt man ein Kind wenn sich nicht mal die Erstausstattung leisten kann??

Werd ich nie verstehen.

Ich denke schon, dass du das Gehalt deines Partners mit angeben musst, er hatte schließlich auch seinen Spaß beim #sex .
Ebenso wie er dir und dem Kind Unterhalt zahlen muss

Gruß
Steffi

Beitrag von janine92 25.02.11 - 10:23 Uhr

echt steffi wie kannst du nur so ein kommentar ablassen hallo manche menschen sind nur mal echt arm dran und in einer schwierigen situation hallo da hat jemand eine frage und du kommst mit sowas gehts noch manche menschen sind doch echt nich mehr normal ..... also tut mir leid entweder mann schreibt was ordentliches oder mann hält sich zurück aber sowas echt das kannste dir sonst wohin schieben

Beitrag von frau_e_aus_b 25.02.11 - 10:54 Uhr

Die TE ist in keiner NOTsituation!
Wenn jemand unverschuldet in Geldnöten kommt, ist es völlig in Ordnung wenn man Zuschüsse beantragt.

Das trifft aber nun ja nicht auf die TE zu.

PS:
Du hast in deinem Text .... und ,,,, vergessen


Beitrag von sandrina-mandarina 25.02.11 - 10:28 Uhr

@ Steffi

Wieso kommst du darauf, dass sie sich die Erstausstattung nicht leisten kann?? Man wird ja wohl noch fragen dürfen, oder??
Ich finde es gut, wenn man sich informiert. Wir zahlen soviel Steuern, da ist es ganz normal , wenn man sich informiert, ob einem nicht auch mal was zusteht!!

Ich finde deine Antwort echt nicht ok.
Aber das ist nur meine Meinung. Jeder darf seine äussern, sollte aber sachlich bleiben und nicht verletztend.

Gruss,
Sandra

Beitrag von frau_e_aus_b 25.02.11 - 10:57 Uhr

Naja die TE hat genug Geld um sich alles selber zu kaufen.
Zuschüsse oder das Erstausstattunggeld sind für Frauen/Familien in Notsituationen gedacht sind.

Sorry aber ich würde da gar nicht auf die Idee kommen mich darüber zu informieren.

Gruß

Beitrag von waiting.for.an.angel 25.02.11 - 11:06 Uhr

NERV doch einfach nicht,okay??

Beitrag von kleene-fee 25.02.11 - 10:09 Uhr

Danke für dein dummes Komment.!!! zufälliger weise wollte ich mich nur mal informieren!

ich und mein götter gatte können uns allerhand leisten! wir zwei verdienen genug! und haben sogut wie keine kosten....wollte nur mal rein aus neugierde fragen!

echt lächerlich das es leute gibt die meinen nur weil man etwas fragt auch gleich der tatsache entspricht zb nicht genügend geld zu haben

acho und nur zur info ich bekomme im monat knapp 2.000euro raus und mein mann 1.500 euro
soviel zum thema wenn man kein geld hat.... tzzzz

kann net verstehen warum leute so dumme komments abgeben wenn se besser mal den mund halten sollten und vll ihre antworten einsparen solltn

Beitrag von kaetzchen79 25.02.11 - 10:28 Uhr

unglaublich... #rofl#rofl#rofl

und warum fragst du dann?

Beitrag von hinterwaeldlerin09 25.02.11 - 10:29 Uhr

Ihr habt 3.500 € monatlich zur Verfügung...und du eröffnest "aus Neugierde" einen Thread?

Aus Neugierde? Da hätte doch auch die Suchfunktion deine Frage beantwortet!

Du exponierst dich hier derartig...und wunderst dich?

Und setzt dann in einer anderen Rubrik wieder was rein, um dich hierüber zu beschweren?

Also irgendwie...#augen

kopfschüttel die hinterwäldlerin

Beitrag von klara4477 25.02.11 - 10:35 Uhr

Ich habe den Eindruck das sie sich jetzt entweder rausreden möchte "Iiiich habe das ja garnicht nötig, war reine Neugier", oder aber einfach mal hier die Stimmung anheizen möchte.

Wenn ich eine Frage nur rein aus Interesse stelle (erst recht so eine provokante) stelle ich das doch eigentlich gleich klar, oder?

Beitrag von dienini1987 25.02.11 - 10:30 Uhr

Muss denke ich mit angegeben werden..

aber warum willst du das beantragen, wenn ihr genug verdient??

1. bekommt ihr das eh nicht und
2. wäre es falsch es in anspruch zu nehmen, weil ihr definitiv genug verdient!

lg

Beitrag von shiningstar 25.02.11 - 10:34 Uhr

Hab Dir im SS-Forum ja schon geantwortet...
Ja also wenn ihr zusammen 3500 € netto habt, dann gehört ihr ja schon zur oberen Mittelklasse -mein Man ist Bemater und ihr habt fast 1000 € mehr im Monat. Da werdet ihr keinen Cent bekommen zur Erstaustattung!
Ich weiß, Du wolltest Dich nur informieren, aber das geld ist für Leute gedacht, die wirklich Hilfe benötigen...

Beitrag von kleene-fee 25.02.11 - 10:35 Uhr

muss man immer einen grund haben umsich über etwas zu informieren...

Beitrag von hinterwaeldlerin09 25.02.11 - 10:52 Uhr

Wer informiert sich über etwas....ohne Grund?

Welchen Sinn soll das haben? #kratz

Beitrag von frau_e_aus_b 25.02.11 - 10:46 Uhr

Wir hatten, als ich schwanger wurde, etwas weniger wie ihr und ich hab nicht mal im Traum daran gedacht mich "mal unverbindlich zu informieren", ob ich irgendwo Kohle beantragen kann.

Das wäre mir im Traum nicht eingefallen.

Beitrag von kiddi26 25.02.11 - 10:51 Uhr

Hallo, bei eurem ``angeblichen`` einkommen würde ich gar nicht darüber nachdenken ob uns Erstlingszuschüsse zustehen....
Wir bekommen doch kindergeld und Elterngeld, das ist doch schon gut!
Lass diese zuschüsse für Mütter die es wirklich brauchen!!!!
LG kiddi

Beitrag von haseundmaus 25.02.11 - 14:04 Uhr

Hallo!

Hm, also ich weiß auch nicht recht wieso du dann diese Frage hier stellst. Diese Zuschüsse sind für Menschen die kaum Geld zur Verfügung haben, die täglich jeden Cent umdrehen müssen um über den Monat zu kommen. Und nicht für Menschen die im Monat 3500 Euro verdienen. Dass ihr nichts bekommt, ist ja wohl sowas von klar. Ich bin Hausfrau, mein Mann verdient netto etwas über 2000 Euro. Und wir haben auch nicht daran gedacht Zuschüsse zu beantragen, weil wir genug zur Verfügung haben. Diese Gelder sind auch für uns nicht gedacht.

Erst dachte ich, wieso geht man dich hier so an, aber als ich gelesen habe was ihr im Monat zur Verfügung habt, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von kleene-fee 25.02.11 - 15:00 Uhr

wer lesen kann ist klar im vorteil!

ich habe rein aus neugierde gefragt zum 1000mal!!!
Ich weiß selber das ich es nicht nötig habe...darf man aus interesse nicht einfach etwas fragen!?

ist das heut zu tage verboten???

ich will mich rund um informieren...egal ob es um geld geht oder andere dinge....es kann immer etwas passieren!
zb das an unserem haus etwas ganz dringend gemacht werden muss oder wir unsere jobs verlieren oder sonstiges...
ist nun mal alles heut zu tage möglich!

schüttel deinen kopf ruhig weiter....die sache wurde vorhin beendet und ich denke ich brauch hier nicht weiter zu diskutieren!

Beitrag von mareike.l 25.02.11 - 10:31 Uhr

Hallooo
Also ich habe auch erstausstattungs Geld beantragt musste keine Daten von meinem Partner angeben geh mal zu der Beratungsstelle donum vitae die sind echt super ich bekomme jetzt 1200 Euro zur Erstausstattung für Kinderwagen usw... ! & ich habe hier schon einige Kommentare gelesen !also ich finde auch Menschen die nicht Reichtümer verdienen und auszubildene sind können trotzdem Eltern werden und sich auch darum kümmern ... Und genau dafür gibt es ja diese Stiftungen !!! Hauptsächlich für Junge Menschen !!! Ich finde es super !!! Und weiß es echt zu schätzen !!
Lg :) #winke

Beitrag von kaetzchen79 25.02.11 - 10:35 Uhr

super für euch, und wer zahlt das????

WIR!!! mal daran gedacht?

allein die aussage, jemand der in der ausbildung ist, kann auch kinder kriegen.
klar, wies funkioniert wisst ihr, mal was von verhütung gehört bis man das kind auch ohne staatliche unterstützung aufziehen kann?

und mal ehrlich 1200 erstausstattung?! #schock
was habt ihr denn alles gebraucht, so viel hab ich nicht ausgegeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von mareike.l 25.02.11 - 10:42 Uhr

Nein das zahlt nicht ihr ;)