Wie viel gebt Ihr im Monat für Mobilität (Auto/Öffis) aus?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nele27 25.02.11 - 10:14 Uhr

Moin Ihr Lieben,

habe heute mal im Haushaltsbuch gestöbert und voller Entsetzen gesehen, dass wir diesen Monat 663 Euro bezahlt haben um mobil zu sein #schock

Ok, es waren auch 140 Euro Autoreparatur und 100 Euro ADAC-Jahresbeitrag dabei. Aber trotzdem... bei uns muss derzeit keiner weit pendeln, daher finde ich das schon viel.

Wir haben 1 Auto und 2 Monatskarten für die Öffis. Als ich noch gearbeitet habe, hatte ich schon allein 200-300 Euro Spritkosten. Die sind nun weggefallen und trotzdem geben wir so viel aus #gruebel

Wie viel gebt Ihr so aus?

LG, Nele

Beitrag von marion2 25.02.11 - 10:19 Uhr

Hallo,

diesen Monat?

bis heute exakt: 657 Euro

Da ist die Steuer für ein Auto drin, der TÜV kommt heute noch dazu.

Gruß Marion

Beitrag von marion2 25.02.11 - 10:25 Uhr

ohne Steuer und Versicherung: 232

Beitrag von anarchie 25.02.11 - 12:58 Uhr

Achso:

mein Mann fährt bei Wind und wetter mit dem Rad#pro, will er so.
Sind aber nur 10 Minuten weg(einer der gründe,w arum wir hier wohnen...)

Ohne ADAC, Steuer und Versicherung liegen wir demnach bei unter 140EUR ...unser dacia ist aber für nen 7-Sitzer echt ok vom verbrauch: meisst um die 8 Liter -c und ich bin eher ambitionierte fahrerin...;-)

Beitrag von gretchens.armee 25.02.11 - 10:20 Uhr

Hi Nele,
abgesehen von Versicherung und so,
sind es bei uns an die 300 Euro. Mein Mann fährt jeden Tag 90km zur Arbeit (hin und zurück), ich habe teils längere, teils kürzere Anfahrten.
Mein Mann hat einen Firmenwagen, Sprit zahlen wir selbst.
LG

Beitrag von gretchens.armee 25.02.11 - 10:22 Uhr

Achso: Und mein Wagen, ein Toyota, ist dank der Rückrufaktionen dann auch direkt schön von der Versicherung hochgestuft worden. #contra

Beitrag von nele27 25.02.11 - 10:21 Uhr

Steuer und Versicherung habe ich NICHT mitgerechnet #schwitz

Beitrag von kathi.net 25.02.11 - 10:26 Uhr

Das Auto ohne Steuer und Versicherung...... ca. 1500 km/Monat macht ca. 150 €. Und mein Mann fährt mit Bahn - 41,20 € im Monat.

Und ab nächste Woche wirds durch Weiterbildung/Studium nochmal ne ganze Ecke mehr #zitter

Beitrag von alegria72 25.02.11 - 10:31 Uhr

Hallo,

oh, das ist echt viel! Da gehts uns ja hier richtig gut. Öffis brauchen wir nicht bzw. gibts hier auch eigentlich gar nicht (Kleinstadt).
Spritkosten???? ich würde jetzt mal so auf ca. 100 EUR tippen. Wir haben zwei Autos. Mein Mann fährt ca. 2 km zur Arbeit und ich ca. 4 km.

Klar haben wir auch Reparaturkosten....im letzten Jahr warens bei mir fast 1000 EUR#zitter und wenn wir in der Freizeit noch viel mit dem Auto unterwegs sind, wirds natürlich auch teurer.....

Wir sind schon sehr froh, daß wir beide hier in der Nähe arbeiten können.

lg Eva

Beitrag von marion2 25.02.11 - 10:36 Uhr

Hallo,

2 km?

Da würde ich das Fahrrad nehmen.

Autos vertragen diese Kurzstreckenfahrerei auch sehr schlecht.

Gruß Marion

Beitrag von nele27 25.02.11 - 10:38 Uhr

Würde ich auch machen - oder zu Fuß gehen. Mein Sohn (3,5) legt 1,8 km zur Kita mühelos mit dem Laufrad oder zu Fuß zurück.

LG, Nele

Beitrag von alegria72 25.02.11 - 10:39 Uhr

ja, macht er im Sommer auch manchmal.
Er kommt aber auch zur Mittagspause nach Hause zum Essen und da fehlt ihm dann einfach die Zeit.

Beitrag von marion2 25.02.11 - 10:53 Uhr

Das ist doch Quatsch. Bei so kurzen Strecken hat man keinen echten Zeitgewinn, wenn man Auto fährt.

Beitrag von alegria72 25.02.11 - 11:15 Uhr

also mein Mann schafft die 4 km jedenfalls mit dem Auto schneller.....

Beitrag von litalia 25.02.11 - 13:01 Uhr

dachte es sind nur 2 ;-)

Beitrag von marion2 25.02.11 - 13:15 Uhr

ich auch ;-)

Beitrag von alegria72 25.02.11 - 19:18 Uhr

hin und zurück.....er macht ja nicht mittags Feierabend#klatsch

Beitrag von nele27 25.02.11 - 11:15 Uhr

Vll Joggen??

Gut für Herz & Kreislauf :-)

Duschen kann er ja zu Hause dann :-)

Beitrag von alegria72 25.02.11 - 11:33 Uhr

nee, joggen macht er meist abends......wenn die Kinder im Bett sind.

Beitrag von mellibaby 26.02.11 - 00:51 Uhr

abend

das nenne ich mal faulheit hoch 3.

lg

Beitrag von derhimmelmusswarten 25.02.11 - 10:39 Uhr

Wir haben zwei Autos. Was mein Freund ausgibt, weiß ich nicht. Ich schätze, 50 Euro Spritkosten die Woche, um zur Arbeit zu kommen plus Privatfahrten.

Ich fahre zur Kita und zum Einkaufen, besuche demnächst wieder jeden Tag meine Oma im 8 km entfernten Seniorenhaus... Ich schätze für mich persönlich: 100 - 120 Euro. Plus umgerechnet ca. 42 Euro Versicherung im Monat, 135 Euro Steuer im Jahr. TÜV / ASU bekanntlich alle 2 Jahre. Plus natürlich Reparaturen und Reifen. Fällt aber nicht so ins Gewicht, da ich nicht so viel fahre. Wir wohnen auf dem Land. Da fahren zwar Busse, aber gewiss nicht dorthin, wo man hin muss und auch nur alle paar Stunden mal. Ohne Auto ist man hier total aufgeschmissen. Man würde nie zur Arbeit kommen oder in die Kita. Wenn die Spritkosten hoch sind, fahre ich eben nicht unnötig.

Ich lege Fahrten zusammen. Besuche also meine Oma auf dem Hin- oder Rückweg zur Kita, erledige dabei auch meine Einkäufe und in die Stadt fahre ich so gut wie gar nicht mehr. Ich kaufe bei den örtlichen Geschäften und was ich hier absolut nicht kriege, wird eben online bestellt. Da sind die Versandkosten billiger als der Sprit. Sollte jeder so machen.

Beitrag von thea21 25.02.11 - 10:39 Uhr

Hallo,

er 20 Euro Öffentliche im Monat.

ich 40 Euro Versicherung und rund 100 Euro Betankung für das Auto!

Beitrag von loonis 25.02.11 - 10:39 Uhr




Ohne Steuer ,ohne Raparatur + ohne Tüv/Asu ....


tanken wir das Auto viell. 1x im Monat voll ...
wir nutzen es beide ,arbeiten auch beide ...
zusätzl. haben wir noch nen Roller ,den nutzt
mein Mann,wenn sich unsere Schichten überschneiden...

Ich fahre ca. 8 km pro Strecke zur Arbeit ,mein Mann
4-5 km einfache Fahrt ....

LG Kerstin

Beitrag von sonntagsmalerin 25.02.11 - 11:01 Uhr

Wow, das ist echt ein stolzes Sümmchen bei euch! #schwitz
Gut, dass man zumindest ein bisschen was absetzen kann ;-)

Mein Mann hat eine Monatskarte für die S-Bahn, die 40 Euro kostet.
Für Sprit liegen wir wohl monatlich so etwa bei 150 - 200 Euro, was ich auch schon viel finde, für das, wie wenig wir eigentlich fahren.. Aber unser VW Sharan schluckt leider auch ganz ordentlich #schwitz

Beitrag von risala 25.02.11 - 11:14 Uhr

Hi,

rein an Spritkosten haben wir ca. 250-300€ monatlich. Wir haben einen Diesel und auch nur dieses eine Auto. Ich fahre ca. 2500km monatlich (manchmal auch 3000km).

Gruß
Kim