Gammelige Dusche

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von daisy80 25.02.11 - 10:15 Uhr

Hallo zusammen,

ich wohne jetzt bereits gut ein Jahr in meiner neuen Wohnung und meine Vormieter waren nicht die allergrößten Putzfreunde. Die meisten Katastrophen habe ich mittlerweile beseitigt, aber eins stört mich noch massiv:

An der Dusch-Trennwand sind überall in den Ritzen und Ecken so fiese bräunliche Ablagerungen. Das sieht so richtig gammelig aus und ich weiß nicht, wie ich die entfernen kann.
Mit Kalkentferner, Essig und Chlor habe ich es schon versucht - Erfolg quasi null.

Kennt jemand einen Trick?

Beitrag von scrollan01 25.02.11 - 10:26 Uhr

Neue Wand holen!

Ggf. mit dem Vermieter absprechen ob er es übernimmt oder zumindest einen Teil!

Wenn nicht, neues Teil kaufen, altes in den Keller und bei Auszug wieder einbauen!

Ich habe meinen Mietern das Ding selber besorgt und selber eingebaut!

Beitrag von daisy80 25.02.11 - 10:40 Uhr

Das macht mein Vermieter nicht - habe schon gefragt.

Und Selberkaufen sitzt momentan nicht drin, da kommen erstmal noch andere Dinge, die dringend anstehen.
Und was soll ich dann mit einer selbstgekauften Duschwand, wenn ich wieder ausziehe ;-)

Beitrag von scrollan01 25.02.11 - 11:15 Uhr

Hm, die könnte man dann dem Vermieter in Rechnung stellen!

ER hat doch eigentlich die Pflicht zu schauen, dass eine Wohnung ordentlich gepflegt übrgeben wird und der Nachmieter dann sich entsprechend wohl fühlt.

Dazu hätte gehört, alles zu sehen und von den Vormietern beseitigt zu bekommen!

Kannst Du mit Essigsäure daran gehen?

Beitrag von daisy80 25.02.11 - 11:24 Uhr

Ach je, beseitigt hat er leider wenig. Nur alle Schäden fotografiert.
Bei der Dusche dachte ich halt "Ach, das mach ich schon wieder sauber".

Schlimmer werden kann es mit Essigsäure auf jeden Fall nicht ;-) Meinst Du Essigessenz oder nochwas Stärkeres?

Beitrag von otto123 25.02.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

reinige alle paar Monate unsere Bäder und auch die Teppichböden wg. Allergie mit einem Dampfreiniger, das klappt super, eine recht problematische Dusche ist danach jedes Mal total sauber. Die Dinger gibt es z.B. bei ebay, haben mittlerweile einen von Karcher, der no-name von vorher taugte leider nix.

Ansonsten putze ich ntürlich auch, alle paar Monate wäre ein bißchen selten #schwitz ...

Gruß
Ottilie

Beitrag von merline 25.02.11 - 11:46 Uhr

Wir haben auch so einen "Pflegefall" in unserem 70er-Jahre Bad - wir stehen auch kurz vorm Austausch auf eigene Kosten. Beim Einzug vor 4 Jahren dachten wir auch, dass kriegen wir schon wieder hin, aber denkste............jede Woche hau ich da Bref, Antikal, Antischimmel und und und rein. An den zugänglichen Stellen hilft das auch, aber die Dusche ist so bekloppt eingebaut, man kommt einfach nicht überall ran und da gammelt es dann halt :-( Anfangs haben wir sogar überlegt, das komplette Bad neu zu machen, aber wir sehen uns in ein paar Jahren nochmal nach einem Haus zur Miete um, von daher möchte ich da jetzt keine 15.000,- oder mehr investieren.......Essigessenz habe ich übrigens auch probiert, das allerdings griff dann die maroden Silikonfüllungen an :-(

LG Merline

Beitrag von daisy80 25.02.11 - 11:54 Uhr

*lach* Ohje...
Naja, ein paar Silikonfugen neu zu machen, das wäre im Ernstfall nicht das Problem.

Beitrag von otto123 25.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo,

tja, da hilft nur ein umweltfreundlicher, chemiekalienfreier DAMPFREINIGER.

Viel Spaß!Ottilie

Beitrag von milka700 25.02.11 - 12:59 Uhr

Wenn es Schimmel sein sollte: VM schriftlich mahnen, dass er für die Instandsetzung zuständig ist und dies innerhalb 14 Tagen zu beseitigen hat.
Danach in Verzug setzen und bei Nichtstun könnt ihr eine Ersatzvornahme tätigen, also selbst einen Handwerker beauftragen.
Bitte (vorher) von allem Fotos machen mit Zeitangabe!
Wer da selbst daran herumdoktert und Schäden verursacht durch unsachgemäße Reparatur, darf mit Schadensersatzforderung vom VM rechnen.
Außerdem seid ihr verpflichtet, lt. BGB § 536, Mietmängel unverzüglich anzuzeigen.

Beitrag von daisy80 25.02.11 - 19:06 Uhr

Nein, Schimmel ist es nicht. Das sind einfach nur fette Kalk- und Schmutzablagerungen vom jahrelangen nicht-Putzen.

Die Verwalterin hat es gesehen, als sie die Wohnung übergeben hatte.

Beitrag von milka700 25.02.11 - 20:40 Uhr

Schade, ihr habt nicht gehandelt und schriftlich fixiert, dass der Gammel weg muss. Jetzt müsst ihr leider die Kosten übernehmen...
Bevor man Verträge unterschreibt, das nächste mal besser feilschen. :)

Beitrag von daisy80 25.02.11 - 21:14 Uhr

Ja, das kommt davon, wenn man mal so eben schnell eine "Notunterkunft" finden muss... Aber das zu erläutern würde jetzt zu weit führen ;-)

Nö, wir haben ja alles zusammen begutachtet und es wurde auch schonmal etwas repariert an der Duschwand und eben gerade kein Austausch vorgenommen - trotz "Antrag".

Da übernehm ich gar nix. Das wird die Verwalterin auch nicht fordern. Ist hier alles nicht so gepflegt... Leider alles erst auf den zweiten Blick.

Beispielsweise haben meine Vormieter die Türen allesamt rausgetreten, so dass die Türzargen geborsten sind und notdürftig geklebt und geflickt wurden. Hab ich alles mit Fotos dokumentiert und ihr zugeschickt. Gemacht wurde daran nichts.

Beitrag von lilli1983 27.02.11 - 15:29 Uhr

Kommt drauf an was ihr für Einstellungsmöglichkeiten an der Brause habt: Ich mach immer den härtesten Strahl an und mach das Wasser richtig heiß und geh damit in alle Ritzen! Was meinst Du was da so alle paar Wochen raus kommt...#zitter