Heutzutage frühere Mens trotz Vollstillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nele27 25.02.11 - 10:29 Uhr

Moin Ihr Lieben,

mir fällt immer wieder auf, das etliche Frauen ihre Mens trotz Vollstillens nach ein paar Wochen wiederbekommen #kratz

Ich bekam meine mit 9 Wochen #schock

Bei meinem Großen damals mit 5 Monaten, da stillte ich auch noch voll, ging allerdings auch voll arbeiten. Da dachte ich, vll fehlen mir irgendwelche Hormone.

Aber zunehmens höre ich von anderen, dass sie ihre Mens immer früher bekommen.

Wie siehts bei Euch aus? Eigentlich sagt man doch, während des Vollstillens bekommt man sie nicht #gruebel

LG, Nele

Beitrag von matsel 25.02.11 - 10:32 Uhr

huhu,
schau mal hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=10&tid=3041988&pid=19252036

lg

Beitrag von nele27 25.02.11 - 10:34 Uhr

Du Glückliche!

Ich habe auch sehr viel gestillt und bekam sie trotzdem so früh #schmoll

Beitrag von berry26 25.02.11 - 10:44 Uhr

Hi,

ich stille nun fast 9 Monate und meine Regel ist noch nicht in Sicht.

LG

Judith

Beitrag von brina82 25.02.11 - 11:16 Uhr

Ich hab nach 10 Monaten das erste Mal meine Mns bekommen. Obwohl er seit 4 Monaten Beikost bekommt.
Vermisse meine Periode aber auch nicht und hatte ohne Pille noch nie einen geregelten Zyklus, da ich PCO hab!

LG Brina

Beitrag von 2911evelyn 25.02.11 - 10:57 Uhr

hi nele
ich stille nun seid 6 monaten voll und habe meine mens auch noch nich...immer wiedermal unterleibsziehen,und denk dann " ah,vielleicht jetzt.."
aber nix...

laura

Beitrag von lilly7686 25.02.11 - 11:06 Uhr

Hallo!

Ich hab sie auch noch nicht, nach fast 9 Monaten.

Was "man sagt" ist nicht immer die Realität ;-)
Es gibt (und gab auch früher schon) einige Frauen, die meinten, während dem Stillen könne man nicht schwanger werden. Und wenn das erste Stillkind dann nicht mal ein Jahr alt ist, ist das Geschwisterchen nur 9 Monate jünger als der große Bruder ;-)

Das hat nichts mit Hormonen oder so zu tun. Manchmal kommt die "rote Tante" früher, manchmal später.

Lg

Beitrag von jumarie1982 25.02.11 - 11:08 Uhr

Ich biete 20 Monate ohne Periode mit Stillen.
Vollgestillt 6 Monate, seither noch nach Bedarf, seit Monat 16 sogar erst ab Nachmittags (Krippe).
Achja, und das eine Mal nach 20 Monaten war wohl auch ein Versehen, denn bisher (1,5 Monate später) hat sich nichts weiter getan.

#winke

Jumarie

Beitrag von mansojo 25.02.11 - 11:08 Uhr

hallo,

bei meinem großen schloss sich die mens nahtlos an den wochenfluss


bei meiner lütten hatte ich 12 wochen ruhe


beide vollgestillt



gruß

Beitrag von nele27 25.02.11 - 11:20 Uhr

Hmm, Ihr Glücklichen scheint ja fast alle verschont zu sein.

In meinem Bekanntenkreis dagegen bekamen alle die Mens so früh #gruebel
Und das trotz Vollstillens nach Bedarf. Sowas Gemeines #heul

Beitrag von budgie 25.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo Nele !

Bei mir war es in beiden Fällen so, dass meine Mens jeweils kurz nachdem wieder kam, als meine Beiden die Nacht länger durchgeschlafen haben.
Das war bei mir beide Male innerhalb der ersten 12 Wochen der Fall.
Tagsüber habe ich im Schnitt alle 3 Std gestillt, aber die lange Pause hat völlig gereicht, dass meine Regel dann leider wieder regelmässig einsetzte.

LG

Beitrag von wespse 25.02.11 - 11:37 Uhr

Bei mir ging der Wochenfluss auch nahtlos in die Mens über.

Und seit dem hab ich sie alle 2-3 Wochen SB oder Mens, trotz Cerazette, bei der man ja ANGEBLICH!!! keine Mens kriegen soll.

Bald gibts wieder meine alte Pille, und dann hat dieser Spuck hoffentlich ein Ende und ich wieder nen Zyklus, nach dem ich die Uhr stellen kann.

Beitrag von berry26 25.02.11 - 11:43 Uhr

"Und seit dem hab ich sie alle 2-3 Wochen SB oder Mens, trotz Cerazette, bei der man ja ANGEBLICH!!! keine Mens kriegen soll."

Das kommt darauf an WANN du damit anfängst. Wenn du die Cerazette nimmst, wenn deine Schleimhaut schon ziemlich weit aufgebaut ist, dann kann es leicht zu SB kommen und die bleibt dann auch meistens bzw. kommt immer wieder.

LG

Judith

Beitrag von wespse 25.02.11 - 12:01 Uhr

seit 4 monaten?

Beitrag von berry26 25.02.11 - 15:40 Uhr

ja klar. Das geht so lang wie du sie einnimmst.

Beitrag von goldie99999 25.02.11 - 11:59 Uhr

Hm, wir haben vor rund einem Monat mit Beikost begonnen, sonst stille ich noch.

Bei mir tut sich noch nichts...

Beitrag von thalia.81 25.02.11 - 12:10 Uhr

*handreich*

Ich habe sie auch nach - ich glaube - 15 oder 16 Wochen schon wieder bekommen und seither jeden Monat #heul #heul

Ich kenne allerdings sonst keine vollstillende Mama, die dieses Leid mit mir teilen könnte

Beitrag von onlyboys 25.02.11 - 13:53 Uhr

Bekam meine bei David nach 4 Monaten, nachdem ich aufgehört hatte David zu stillen, er wirde teilgestillt.

Bei Nathan kam sie trotz 6 Monaten Vollstillen(9 Monate stillen im Ganzen) schon nach 2 Monaten.

Henryk habe oich 8 Monate vollgestillt und noch bis er 21 Monate alt war und trotzdem kam die Mens schon nach 4 Wochen!!!!

Ich glaube je mehr Kinder du hast desto früher kommt dann die Mens...

Naomi

Beitrag von emmy06 25.02.11 - 15:04 Uhr

beim großen kam sie kurz nach beginn des beikoststarts etwa 6/7 monate nach der geburt erstmalig und ab dato regelmäßig...

bei mini arbeite ich nun seit 2 wochen wieder 10 stunden in der woche und er bekommt in den 2x 6 stunden, die ich außer haus bin getreidebrei mit birne. noch merke ich nichts hinsichtlich periode...


lg

Beitrag von ina175 25.02.11 - 20:12 Uhr

Ich bekam meine genau 8 Wochen nach der Geburt von Julia und jetzt zwei Wochen später wieder.

Bei Marius war es auch so. Hätte gerne drauf verzichtet in der Stillzeit aber meine FÄ sagte, 20% der Frauen bekomen die Mens trotz des Stillens.

LG, Ina