Muss man unbedingt einen Stubenwagen kaufen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tamilo4ka 25.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo zusammen#winke
Muss man unbedingt einen Stubenwagen kaufen?
Wo haben ihre Neuegeborene geschlafen?
Danke:-)

Beitrag von maari 25.02.11 - 11:17 Uhr

Hi,

wir kaufen keinen. Denn 1. habe ich noch keinen gefunden der mir gefallen hätte und 2. finde ich die Liegeflächen dermaßen klein, dass mir die Nutzungsdauer zu kurz erscheint.

Wir haben einen Laufstall bei dem man den Boden in der Höhe verstellen kann. Der wird im Wohnzimmer stehen und da kommt dann eine Matratze und ein Netchen rein und dann darf der Krümel dort seine Tagesschläfchen halten. Für den Anfang nehme ich vielleicht auch die Wanne vom Kinderwagen.

LG Maari (23. SSW)

Beitrag von tamilo4ka 25.02.11 - 11:22 Uhr

Danke, LG Maari (23. SSW)
Ich habe auch an Tragewanne des KWs gedacht.
Was meinen Sie zu Kinderbett? Oder es ist zu früh oder zu groß für Neugeborene?
Danke-

Beitrag von maari 25.02.11 - 11:34 Uhr

Wenn es ok ist, würde ich auch beim "Du" bleiben.
Das "LG" ist übrigens eine Ablürzung für "Lieber Gruß".

Ich denke, dass man durchaus sofort ein Kinderbett verwenden kann.

Bei uns ist es aber so, dass das Kind nachts zunächst in einem Beistellbettchen neben meinem Bett schlafen wird. Ich möchte stillen und stelle es mir angenehm vor, wenn ich nicht aufstehen muss, da ich das Kind direkt zu mir herüber nehmen kann.
Irgendwann wenn es älter ist wird unser Kind dann in das eigene Bett im eigenen Zimmer umziehen.

Da das Schlafzimmer im 1. Stock liegt benötigen wir für das Erdgeschoss eine andere Schlafmöglichkeit und das wird dann der Laufstall bzw. die Kinderwagenwanne sein.

Das muss jeder so organisieren wie es am praktischsten für die eigene Situation ist.

Beitrag von wartemama 25.02.11 - 11:18 Uhr

Oh.... bisher wurde ich hier noch nie gesiezt, soweit ich mich erinnern kann. Bleiben wir doch beim "Du"? :-)

Wir haben keinen Stubenwagen; unser Baby kommt gleich ins Bettchen.

LG wartemama

Beitrag von frickelchen... 25.02.11 - 11:23 Uhr

Da kommt darauf in in welchen Räumen man das Baby am Anfang schlafen läßt. Wir wollten die ersten Wochen das Babybett eigentlich in unser Schlafzimmer stellen, es passt aber aufgebaut nicht durch die Tür:-[
Nun holen wir und einen Stubenwagen, so kann das Kleine nachts im Schlafzimmer bleiben, tagsüber dann evtl. auch mal im Wohnzimmer oder im eigenen Bettchen.

LG

Beitrag von tamilo4ka 25.02.11 - 11:26 Uhr

Hi, LG wartemama
Natürlich bleiben wir beim "Du"
Deine neugeborenes Baby schläft gleich in deine Kinderbett?
Es ist nicht gefärlich?

Beitrag von wartemama 25.02.11 - 12:02 Uhr

Das Kinderbett steht bei uns mit im Schlafzimmer - von daher mache ich mir da überhaupt keine Sorgen. :-)

Beitrag von magiccat30 25.02.11 - 11:30 Uhr

Wir haben ein beistellbettchen im Schlafzimmer und eine stubenwagen für die untere etage, wo wir uns tagsüber aufhalten. Den stubenwagen haben wir allerdings geschenkt bekommen. sonst hätte ich mir lieber eine tolle hängewiege besorgt :)

Beitrag von kleene-fee 25.02.11 - 12:01 Uhr

also wir werden einen für Schlaf- und Wohnbereich kaufen, wenn es soweit ist.
Meine Freunde meinten das wäre unnötig weil das Baby die erste Zeit auch im Bett mitschlafen kann aber ich hab da eher angst das ich mich Nachts drauf lege und im Kinderzimmer will ich es dann noch nicht allein schlafen lassen.

Beitrag von nsd 25.02.11 - 12:01 Uhr

Hi!
Wir haben keinen Stubenwagen. Wir hatten nur eine geliehene Wiege und die stand im Kinderzimmer. Dort hat sie nachts geschlafen bzw. manchmal auch tagsüber. Sie hat auch schon auf der Couch geschlafen. Mit 8 Wochen ist sie dann in ihr Gitterbett umgezogen.

Beitrag von zaubertroll1972 25.02.11 - 12:10 Uhr

Nöö, muß man natürlich nicht.
Schau mal, ich habe gerade daß hier weiter oben geantwortet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3044073&pid=19266827&bid=51

LG Z.

Beitrag von deenchen 25.02.11 - 12:32 Uhr

Bei uns war der Kauf des Stubenwagens lebensnotwendig! Nirgends anders lässt sich unsere Tochter nämlich sonst beruhigen wenn sie von allem zu viel hat. Sie möchte dann rein und hin und her geschoben werden.

Ist aber natürlich bei jedem Kind unterschiedlich, wir haben jedefalls festgestellt, dass das Schieben sehr beruhigend für Mama und Kind ist ;-)

(Guck mal beim Ebay Kleinanzeigen, da bekommst günstig Stubenwagen, die teils nicht mal sehr alt sind, wir haben da ein echtes Schnäpchen gemacht!)

Beitrag von tamilo4ka 25.02.11 - 12:45 Uhr

Danke euch!#pro

Beitrag von leona78 25.02.11 - 13:24 Uhr

Nein, müssen tust Du das mit Sicherheit nicht.

Unsere kleine wird die erste Zeit als "Stubenwagen" in dem 30 Jahre alten Kiwa meiner Schwester liegen. Ist halt reine Nostalgie.

Danach kommt sie in den Laufstall.

Wenn ich den Wagen nicht hätte, hätten wir sie von Anfang an dort rein gelegt. Den kannst Du ja mit einem Nest oder einer Decke verkleinern.

Beitrag von .mondlicht.4 25.02.11 - 16:00 Uhr

Ich freu mich schon auf den Stubenwagen. Der wird bei uns von Generation zu Generation weitergegeben. War sogar schon meine Mama drin. Der wird im Wohnzimmer stehen. Im Schlafzimmer bekommen wir von einer Bekannten ein Beistellbett geschenkt. Meine Ma meinte, mit uns hat das super geklappt und die Kinder wissen ganz schnell, ob sie im Stubenwagen liegen und nicht so lange zu schlafen brauchen, oder ob sie im Schlafzimmer waren und haben dann auch (nur mit ein paar Trinkeinlagen) die Nacht durchgeschlafen.

Hoffe, ich bekomme ein "Anfängerbaby".

lg mondlicht (13. SSW)

Beitrag von flugtier 25.02.11 - 18:55 Uhr

Wir werden einen Stubenwagen holen - aber auch nur weil unsere Wohnung mehrere Etagen hat und das kiZi oben ist. So will ich für unten auch etwas haben. Ohne diesen umstand hätten wir keinen gekauft.

Beitrag von blumenina 26.02.11 - 13:17 Uhr

Hallo,
wir hatten keine Stubenwagen und waren im nachhinein auch froh drum, weil das bei der engen Wohnung nur stressig gewesen wäre.
Wir hatten so ein Babynest, wo der Kleine nachs zwischen uns geshclafen hat. Er lag sicher und war trotzdem direkt bei uns.
Dieses Nest haben wir auch tagsüber mit ins Wohnzimmer oder Küche mitgenommen. außerdem auch sehr praktisch, wenn man mal auswärts ist, da brauchten wir kein Reisebett oder Kinderwagenteil mitschleppen.
Das Nest haben wir hier gefunden:
http://www.medcarevisions-shop.de/product_info.php?info=p1479_BabyNest-mit-Matratze---Das-Original-fuer-Zuhause-Farbe--beige.html
Viel Glück!