Wieviel essen um abzunehmen? Lebensmittel gesucht..

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kimberly1988 25.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo#winke

nun habe ich mal ein paar Fragen an euch! Ich erzähle erst einmal von mir. Ich bin 22Jahre alt und hab ein Kleinkind mit 19Monaten und ein Baby mit fast drei Wochen das ich stille. Ich bin 1,65m groß und wiege mommentan 61kg und möchte ungefähr 10kg abnehmen um wieder in meine Kleidung zu passen. Dieses Gewicht von 52kg hatte ich vor beiden Schwangerschaften und ist mein Wohlfühlgewicht.

Eigentlich bin ich ein Mensch der sehr viel Wert auf gesunde ausgewogene Ernährung legt, bei mir und natürlich auch bei meiner Familie. Leider hatte ich aber in den Schwangerschaften mega Gelüste und sehr sehr viel und fett und zuckerhaltig gegessen. In der ersten Schwangerschaft hab ich dazu noch 16Wochen liegen müssen und insgesamt 35kg zugenommen die ich nach 7Monaten fast komplett abgenommen hatte.
In der letzten Schwangerschaft waren es insgesamt gute 26kg evtl. auch 27kg.

Ich möchte gerne gesund abnehmen und keine null Diät oder ähnliches machen, eben weil der Jojoefekt grüßt sobald man anders ist und 2. muss ich ja bei Kräften bleiben und ich stille ja auch noch, meine Große hab ich 10Monate gestillt und das will ich auch dieses mal wieder.

Ich koche frisch und ohne Fertigprodukte (endlich wieder seit der Schwangerschaft da hab ich für meine Große gesund gekocht und selbst lieber Döner gegessen:-[). Das heißt ich koche fettarm und gesund.

Heute gibt es z.B. selbstgemachte Tomatensuppe mit Käseklösschen das hat pro Portion 220Kalorien und 7Gramm fett.

Das heißt ich esse heute ungefähr:

Kleines Vollkornbrot mit Frischkäse 5% Fett und 4 Scheiben Schwarzwälderschinken ohne Fettrand

2 Teller Tomatensuppe

wahrscheinlich Brot mit magerer Wurst

Versteht mich nicht falsch aber ist das nun zu wenig oder zuviel zum abnehmen? Ich will ja nicht das mein Körper auf Notversorgung umschaltet und Muskeln abbaut. Ich will Fett verlieren#zitter

Sport darf ich noch keinen machen und zeitlich sieht es mommentan auch schlecht aus. Aber ich schmeiße den Haushalt, hab ein Baby und stille und ein Kleinkind. Selten mal so einen ruhigen Tag wie heute (auch nur weil ich gestern Großputz gemacht habe und für zwei Tage gekocht habe).

Ich suche noch leckere magere gesunde Lebensmittel. Trinken tue ich nur Wasser, Kaffee schwarz, ungesüßten Tee.
Esse fast alles aus Vollkorn, esse magere Wurst aber auch mal einen gerräucherten Lachs, verwende keine Butter oder Margarine nur Frischkäse mit wenig Fett. Fleisch nur mageres Rind oder Geflügel. Gerne auch mal eine Reispfanne mit Gemüse und Schinken und da darf dann auch mal Cabanossi rein.

Ich mache gerne aber auch mal Ofenschlupfer oder Milchreisgratin hat beides pro Portion um die 10-15Gramm Fett und ca. 400-500Kalorien ist das zuviel? Sollte ich das weglassen? Ich mache solche Gerichte um meinen Hunger auf süßes so ohne Süßigkeiten zu stillen.

Habt ihr noch Ideen? Ideen welche magere Wurst und Käse gut sind? Andere Rezepte usw.?? Mache ich alles richtig?

Liebe Grüße#winke

Beitrag von vanessaja 25.02.11 - 11:35 Uhr

Huhu

Ich denke solange du stillst ist das viel zu wenig was du da zu dir nimmst... Morgens kannst du gut 2 Volkorn-oder Schwarzbrote essen.. Wurst würde ich Hühnchenbrust oder Putenbrust aber auch gerne mal Käse nehmen.. Zwischendurch Obst oder Joghurt.. Zum Mittag gesundes Essen.. Fettarmes Fleisch , viel Gemüse und Volkornnudeln-Reis oder Kartoffeln.. Abends könntest du eher denn eine Suppe essen, Salat mit Geflügel oder auch Schwarz-oder Volkornbrot ..

Und ausserdem würde ich mir nix verbieten z.b. Schoki gibs bei mir ca. 1-2 die Woche und denn in Maßen ( ich liebe Schoki #verliebt )

Iss nicht zu wenig das nicht gut für die Mumi

vlg #herzlich

Beitrag von kimberly1988 25.02.11 - 11:57 Uhr

Danke für deine Meinung#klee
Bin froh wen mir jemand bisschen die Augen öffnet, hab Angst das Maß zu verlieren. Mein Problem ist einfach ich hab nur die Schwangerschaftskleidung und die ist nun viel zu groß und meine anderen Sachen natürlich noch viel zu klein:-( laufe schrecklich rum und fühle mich auch so. Aber ich kann doch nicht in jeder Größe Kleidung kaufen seufz..

Welchen Käse kannst du den empfehlen?

Liebe Grüße#winke

Beitrag von vanessaja 25.02.11 - 12:06 Uhr

Mensch mach dich blos nicht verrückt du hast vor kurzer Zeit ein Baby bekommen klar fühlt man sich nicht so toll aber so gehts doch sogut wie jeder Frau nach einer SS #herzlich .. Käse kannst du auch ruhig mal eine Scheibe Gouda/Edamer oder so essen.. Lightkäse schmeckt eh nicht.. Man soll eher die Finger von Brie und so lassen ... Ernähre dich einfach erstmal gesund und ausgewogen und so wirst du auch keinen JoJo haben und schädigst deine Mumi nicht #liebdrueck

Beitrag von d4rk_elf 25.02.11 - 11:49 Uhr

Hallo,

muss auch sagen, da Du stillst ist das viel zu wenig. Und vorallem solltest Du mehr Obst und Gemüse zu Dir nehmen, Fisch & mageres Fleisch. Vorallem Mittags. Abends dann halt statt Brot nen Salat mit Thunfisch oder Fleisch. Oder Gemüse mit nem leckeren Dip.
Und auch Fette ( Öle, Margarine) solltest Du in irgendeiner Weise zu Dir nehmen, das braucht der Körper auch.

Du stellst Deinen Körper gerade komplett auf Sparflame, was nicht gesund ist und auch beim stillen nicht gut ist! Und Du kannst problemlos auch mal was Süsses essen.

LG
d4rk_elf

Beitrag von kimberly1988 25.02.11 - 11:59 Uhr

Danke dir#herzlich

Bin froh um jeden Rat will ja auch noch leben und nicht nur hungern oder ähnliches. Thunfisch ist auch mal eine gute Idee! Gemüse mit Dipp ist eine super Idee -Danke!!!!!!!!

Liebe Grüße#winke

Beitrag von smokinaces 25.02.11 - 12:35 Uhr

Hey,

gesundes und vernünftiges abnehmen erreichst du am besten, wenn du ein tgl. kcal-defizit von 300 - 400 kcal pro tag fährst. da nimmst dann pro woche ca. 0,5 kg ab. klingt zwar nciht viel, aber alles andere führt zum jo-jo effekt.

Beitrag von ava76 25.02.11 - 20:47 Uhr

hallo!
Ich stille auch noch und nehme auch ab. Eigentlich ist das nicht gut, aber das Gewicht, was du dir in der SS angefuttert hast, kannst du schon LANGSAM!!!! wieder abnehmen. Ich mach Weight watchers und hab jetzt in 7 Wochen 6 Kilo abgenommen. Das geht gut und ich kann alles essen. Bin nicht im Kurs, hab mir nur den Einkaufsführer bei ebay ersteigert und losgelegt. Kann ich nur empfehlen. Die empfehlen viel Calcium (damit sich deine Muskeln nicht abbauen), also Käse, fettarmer Joghurt, Wasser, viel Obst und Gemüse, mageres Fleisch, gesundes Fett und weniger Kohlehydrate.

Viel Erfolg!

Beitrag von windsbraut69 26.02.11 - 09:11 Uhr

Nee, Du machst m. E. nicht alles richtig, sondern völlig falsch.
Dein "Tagesplan" kann nicht Dein Ernst sein, wenn Du nicht magersüchtig bist, oder?
Zudem willst Du nebenbei noch stillen....

Gruß,

W

Beitrag von cat_t 26.02.11 - 13:30 Uhr

Hallo #blume

"Das heißt ich esse heute ungefähr:

Kleines Vollkornbrot mit Frischkäse 5% Fett und 4 Scheiben Schwarzwälderschinken ohne Fettrand

2 Teller Tomatensuppe

wahrscheinlich Brot mit magerer Wurst "

Auch, wenn Du das vermutlich nicht lesen magst:

Wenn das wirklich alles ist, was Du heute ißt, dann stimmt gar nichts an Deiner Ernährung.

Wieviel Kalorien hat das denn insgesamt? Solltest Du die Antwort genau kennen (was ich fast vermute, bei dem, was Du gepostet hast), ist die Eßstörung nicht mehr weit...

Laß Dich beraten und informiere Dich ganzheitlich über gesunde Ernährung. Denn das, was Du vorhast, wird nicht funktionieren.

Alles Gute
#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von cat_t 26.02.11 - 13:32 Uhr

Achso, noch ein Tip:

1. Anlaufstelle bzgl. Ernährung beim Stillen könnte Deine Hebi sein. Die müßte sich mit sowas eigentlich auskennen.

Beitrag von windsbraut69 27.02.11 - 10:19 Uhr

"Wieviel Kalorien hat das denn insgesamt? Solltest Du die Antwort genau kennen (was ich fast vermute, bei dem, was Du gepostet hast), ist die Eßstörung nicht mehr weit... "

Das befürchte ich.

Gruß,

W

Beitrag von betty38 27.02.11 - 12:01 Uhr

Hallo kimberly,

ich habe eine Kundin im Fitnessstudio, die in etwa das Gleiche isst, bei einem Job als Intensiv-Krankenschwester.

Sie hat durch diese Mangelernährung ein Reizdarmsyndrom, ist nur noch müde und schlapp und sieht nicht unbedingt sportlich und fit aus (eher übergewichtig...

Sie hat ihren Stoffwechsel total runter gefahren ähnlich einer Fastenkur.

Das ist weder gesund noch hilft es beim Abnehmen.

Ich konnte selbst nach der Geburt meiner Zwillinge durch KS und kurze Zeit später nochmal einer Bauch-OP leider erstmal keinen Sport machen. Und habe wie von selbst abgenommen - beim Stillen hatte ich Heißhunger auf Brötchen mit Erdnussbutter + Nutella !!!
Ich habe mich überhaupt nicht auf die Waage gestellt. Die Zeit brachte es !

Hör auf deinen Körper, gib ihm die Nahrun, die er jetzt dringend braucht. Du musst doch auch fit sein für die "Belastung"...Und: ganz viel trinken !

lg betty