Ekzeme-Cortison?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leboat 25.02.11 - 11:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe jemand hat noch einen ultimativen Tipp für uns.Waren schon beim Hautarzt und heute nochmal beim Kia..unsere Kleine (10 Monate) hatte zunächst einige kleine trockene Stellen an der Schulter und am Oberarm.Diese wurden durch Cremes (Eubos Hautruhe,Louis Widmer,Asche Basis,Bachblüten) schlimmer (röter und dicker).Sie scheint auch grad einen Schub zu haben, denn die Stellen werden mehr,sie hat auch kleine Pickelchen im Gesicht jetzt.Der KIA hat nun natürlich ne Cortisonhaltige Salbe verschrieben.Würdet ihr diese geben?Die Apothekerin meinte auch,nach allem was wir schon probiert haben,würde sie die auch nehmen um die akute Entzündung zu bekämpfen und dann müssen man weiter schauen was als Basispflege in Frage kommt.
Wie handhabt ihr das?Habt ihr noch nen anderen Tipp neben den genannten Cremes?Wie sind eure Erfahrungen mit Cortison?Habe Angst, dass es zwar hilft, aber immer nur solange man es nimmt!?
Vielen DANK,
leboat
PS.die erste trockene Stelle (juckte nicht)begann mit der Heizperiode

Beitrag von sarie. 25.02.11 - 13:49 Uhr

Huhu #winke

habt ihr schon UEA Salbe ausprobiert?
Das ist eine Creme auf Wasserbasis.

LG

Sarie

Beitrag von bine0373 25.02.11 - 15:28 Uhr

Hallo leboat,

unsere Sophia hatte auch ganz arg damit zu kämpfen, sie konnte nachts manchmal vor lauter jucken nicht schlafen, vor allem an den Füßen.
Wir haben ihr dann auch über ein paar Tage eine Cortison-Salbe gegeben (Dermatop). Hat super geholfen.
Jetzt nehmen wir die Kaufmanns Kindercreme, ist wirklich super und hilft toll (haben ansonsten ne Menge durch, auch alles mögliche mit Nachtkerzenöl, Meersalz, "normal" Fettcreme Lichtenstein, Weleda, und und und).

Wenn mal wieder ein besonder schlimmer Schub kommt (vor allem, wenn sich die Zähnchen anmelden, sie hatte mit 7 Monaten schon 8 Stück), nehmen wir die Dermatop, ansonsten eben nur die Kaufmanns Kindercreme. Und als BAdezusatz eigentlich gar nichts, nur hinterher eincremen.

Viel Glück und liebe Grüße
Sabine

Beitrag von christine_20 25.02.11 - 22:06 Uhr

hallo,

ich bin selbst ein ekzeme-kind und kann dir deshalb nur eines sagen: es ist grausam wenn es einen juckt und man schafft es nicht sich zu kratzen. sollten mal eltern für eine nacht versuchen, die wehement dagegen sind ihrem kind cortison-creme drauf zu schmieren. klar ist das keine dauerlösung aber um einen akuten ausschlag zu behandeln würd ich sofort eine cortison-creme draufmachen. ist ja nur auf einer stelle und nicht eine große fläche. meine eltern haben damals auch alle möglichen cremes und behandlungen ausprobiert und bis heute hab ich noch keine wirkliche lösung für das problem. allerdings hab ich es im griff, da man ja mit einer Basispflege gut vorsorgen kann. ist das ekzem aber da, nehm ich noch heute cortison-creme. und bei meinen kindern würd ich es genaus machen. aber ich glaube du als mama weißt sowiso am besten, was das beste für deine tochter ist.

ganz liebe Grüße