Was macht ihr gegen dieses furchtbar Sodbrennen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binchen73 25.02.11 - 11:54 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben. Gestern mußte ich sogar brechen!

Das ist so ätzend! Und nicht nur nachts sondern auch am Tag, wenn ich nicht liege!

Liebe Grüße
Sabine #herzlich

Beitrag von binchen73 25.02.11 - 11:54 Uhr

Bin übrigens in der 33. SSW!

LG
Sabine

Beitrag von sterretjie 25.02.11 - 11:54 Uhr

Nüsse, Milch und bei mir hat ab und zu Lakritze funktioniert.

Gott sei dank hat sich das gelegt und es geht mir wieder gut.

Beitrag von magiccat30 25.02.11 - 11:55 Uhr

Warme milch hilft mir manchmal oder einen löffel senf. Wenn ncihts mehr hilft nehm ich rennie.

Beitrag von eva1082 25.02.11 - 11:56 Uhr

Du arme bei mir istst genauso.leider hilft bei mir nur Schubkarrenweise Rennie :-(

LG

Beitrag von amavelle 25.02.11 - 11:57 Uhr

Hi

Habe da auch ganz schlimm mit zu kämpfen.
Und diese ganzen Mittelchen wie Renni, Graviscon usw. helfen bei mir persönlich leider überhaupt nicht.
Mir hilft nur Milch. Trinke täglich ca. 1 Liter #schein
Damit bekomme ich das Sodbrennen immer sehr gut in den Griff.

lg,
amavelle (ET-4)

Beitrag von muckel1204 25.02.11 - 11:59 Uhr

Ein Glas kalte Milch in kleinen Schlucken trinken, das hat bei mir immer geholfen.

LG

Beitrag von manu0379 25.02.11 - 12:01 Uhr

Ich fackel gar nicht mehr lange und futter Rennie. Mich sucht es abends kurz vorm Einschlafen heim und da hab ich keine Lust erst mit Milch o. ä. rumzuprobieren.

Beitrag von snowy77 25.02.11 - 12:24 Uhr

Probier mal bei Deiner Hebamme Akkupunktur gegen Sodbrennen - hilft bei mir super. Hatte bisher auch starkes Sodbrennen und am Mittwoch die erste Akkupunktursitzung auch hierzu - und siehe da, keine Beschwerden mehr! Hätte ich nie gedacht, aber hat funktioniert.

Ach ja, bezahlt wohl dann auch die Krankenkasse, wenn Du diese SS-Beschwerden hast.

LG und gute Besserung snowy

Beitrag von frickelchen... 25.02.11 - 12:27 Uhr

Es gibt Säureblocker die du nehmen darfst in der ss, z. B. Pantozol, Omeprazol
Ich quäle mich nicht mehr damit rum, habe sonst immer bei Gelegenheit ne Maloxan o.ä. genommen. Jetzt jeden tag ne Omeprazol und schluss ist damit!!!

Beitrag von lixy 25.02.11 - 12:29 Uhr

ich leide auch sehr stark unter sodbrennen...
in der ersten ss hat mir kaum was geholfen, nicht mal rennie...
jetzt würde ich ohne rennie durchdrehen! ich nehme sofort R wenn ich wieder so ne fiese attacke habe und (wie heute) statt mittagsessen mache ich mir ne schüssel smaks mit milch und jetzt gehts!
maaloxan hat mir etwas in der ersten ss geholfen, diesmal komme ich mit rennie aus, gott sei dank! man kann bis zu 6 am tag nehmen!!

Beitrag von mama-von-marie 25.02.11 - 13:07 Uhr

Rennie.

Beitrag von siebi257 25.02.11 - 18:00 Uhr

Ich hab Gaviscon genommen, hat aber nicht immer geholfen. Meine Hebi hat mir dann den Tip gegeben, ganze Mandeln solang im Mund zu kauen, bis es eine breiige Masse ist und dann erst runterschlucken. Versuch auch erhöht zu schlafen. Das hat mir eigentlich ganz gut geholfen...