Dreirad oder Laufrad?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schni-13 25.02.11 - 12:40 Uhr

Hallo.

Unser kleiner Mann wird Ende März 2 Jahre. Wir überlegen, was er so zum Geburtstag geschenkt bekommen könnte.

Eigentlich wollten wir ihm ein Laufrad schenken, aber ich überlege ernsthaft, ob wir nicht doch lieber erstmal ein Dreirad nehmen.

Man sieht nur noch Kinder mit Laufrad. Dreirad kaum noch. Ich finde das eigentlich so schade. Man könnte doch das Laufrad auch noch zu Weihnachten schenken mit fast 3 Jahren. Oder?

Wie seht ihr das so?

Liebe Grüße

Beitrag von hochzeit777 25.02.11 - 12:45 Uhr

Hallo!

Also Alissa hat mit 1,5 Jahre zu Weihnachten das Dreirad bekommen, welches dann bei uns sofort den Kinderwagen ersetzt hat. Zum 2. Geburtstag im Juni hat sie dann ein Laufrad bekommen, das konnte sie auch gleich relativ gut fahren. Mit dem Dreirad fährt sie heute noch nicht richtig. Treppeln konnte sie nie mit Dreirad, musste immer geschoben werden. Erst jetzt als sie ein Fahrrad bekommen hat (auf welches sie gleich treppeln) konnte, fährt sie auch mit dem Dreirad. Also war bei uns eigentlich das Dreirad fast umsonst. Es hatte bei uns nur den Vorteil, dass wir nie nen Buggy gebraucht haben.

Liebe Grüße
Hochzeit777 mit Alissa

Beitrag von pegsi 25.02.11 - 12:53 Uhr

Ich glaube ja, es hat einen Grund, daß die Dreiräder so langsam aber sicher verschwinden. ;-)

Meine Tochter hatte zwei Dreiräder, die aber beide irgendwie untauglich waren: zu schwer zu fahren als sie klein war (schieben finde ich zu mühsam, da haben wir es beide mit Buggy bequemer), jetzt würde sie bei den meisten mit den Knien ans Lenkrad stoßen. Außerdem haben wir immer so blöde Teile erwischt, wo sich innerhalb kürzester Zeit so kleine "Stopper" beim Treten eingeschlichten haben, also kein richtig gleichmäßiges Treten möglich war.

Wir kaufen definitiv keins mehr, auch nicht fürs zweite Kind.

Das erste Lieblingsfahrzeug meiner Großen war übrigens weder Bobbycar (wird jetzt gerne für Kunststückchen benutzt oder "repariert") noch Lauf- oder Dreirad sondern ihr Roller. :-)

Beitrag von judith81 25.02.11 - 13:28 Uhr

Hallo,
Johanna bekam zum 2. Geburtstag ihr Laufrad, ein Dreirad hat sie bei Oma stehen, aber damit kam sie selbst mit 2,5 Jahren nicht zurecht, d.h. Treten klappte nicht, mit dem Laufrad kam sie langsam aber doch sicher voran .......somit würde ich sagen: Dreirad brauch kein Kind.
Jonathan bekam zu Weihnachten (fast 1,5 Jahren) ein Minimotola ....damit fährt er schon jetzt, vermute, er wird Johannas Laufrad im Sommer streitig machen wollen ;-) Vielleicht wäre ein Minimotola was für euch?
Lg
Judith

Beitrag von loonis 25.02.11 - 14:00 Uhr




Wir hatten beides ...
Das Dreirad mochten d. Kids nicht sonderlich ...war viell.
anfangs auch etwas schwer zu treten...
Sie wollten dann meist geschoben werden,was ja nicht
Sinn d.Sache ist ...

Laufrad kam hier viel besser an...

LG Kerstin

Beitrag von singa07 25.02.11 - 15:25 Uhr

Hallo...

mittlerweile sieht man fast nur noch Laufräder, weil sie schlicht besser taugen als die Dreiräder. Die meisten sind zu schwergängig, die kids schaffen das treten nicht, außerdem ist der Übergang Laufrad/ Fahrrad einfacher, weil die Kleinen schon einen gewissen Gleichgewichtssinn haben (was man beim Dreirad gar nicht hat).
Clemens hat seit er eins ist ein BobbyCar (mit Schiebestange) und bekommt "vom Osterhasen" ein Laufrad.

dreirad? Nee, machen wir nicht.

Gruß,
Singa

Beitrag von alisha2008 25.02.11 - 22:43 Uhr

laut vielen kias soll man zuerst laufräder, dann dreiräder und dann fahrrad.
laufrad: wegen dem gleichgewicht dann
dreirad: damit sie lernen die pedale zu betätigen und dann
das fahrrad. bis dahin haben sie es mit dem gleichgewicht drauf und können gleichzeitig schon die pedale betätigen.

ich allerdings hab´s genau umgekehrt gemacht, da sie ihr dreirad schon letztes jahr zu ostern bekommen hat.
sie ist jetzt 2,4 monate und kann perfekt dreirad und trecker (von der bobby car serie) fahren und auch super mit dem laufrad fahren.
letzendlich ist es aber acke wie hose in welcher reinfolge man die sachen kauft. sinnvoll finde ich aber beides...

ps: bei dem dreirad würde ich gucken das es eins ist, was sich gut lenkt und wo man die schiebestange auch abmontieren kann, da das schieben eines dreirads komplett kontraproduktiv ist, denn das kind soll ja selber lernen zu fahren und sich nicht fahren lassen wie es so viele eltern tun;-)


viel erfolg
lg