DAS ist nicht fair .... jammer jammer

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von zicke250975 25.02.11 - 13:34 Uhr

Hi ,

muß mal wieder meinen frust ablassen.
NAchdem ich letztes Jahr arbeitslos war, hatte ich im Sept. endlich wieder einen neuen Job gefunden. Ih hab mich auf viele Kompromisse eingelassen, wie z.B. 5 Std. die Woche mehr arbeiten als ich konnte / wollte , wenig Gehalt , wenig Freizeit etc. na ja egal, ich war froh endlich wieder arbeiten zu können, da Mr. Hartz IV vor der Tür stand :-(
Für mich als AE war es zeitlich sehr schwer zu managen, ich bin orgens um 7 h zum Kiga, hab Kind abgegeben, isn zur Arbeit gehetzt, dann pünktlich Schluss gemacht, damit ich Kind abholen konnte. Von dort aus dann 2x die Woche zur Ergo und Sport etc ( Kind hat ADHS sehr ausgeprägt)
Letze Woche mußte ich mich dann einer NOT OP unterziehen, weil die Gallenblase geplatz war.Hab mich nach 3 Tagen entlassen lassen, weil Kind sehr krank war und keine Betreuung vorhanden. Bin wegen der OP noch 14 Tage krank geschrieben, weil die Wunden schlecht verheilen und nach wie vor eitern ...
Gestern dann der SUPER-GAU ... ich bekam meine Kündigung ( 3 Tage vor Ende der Probezeit).
Hab heute den Betriebsrat angerufen, interner Kündigungsgrund , ich gehe immer sehr pünktlich, leiste kaum Überstunden und bin jetzt 3 Wochen krank. Die Arbeitszeiten waren vorher abgesprochen und alle waren einverstanden. Habe nicht weniger gearbeitet, immerhin 9,5 Überstunden weißt mein Gleitzeitkonto auf.
Ich könnte mich so vor den nächsten Zug werfen, jetzt geht die Scheiße wieder von vorne los.
Und ne AE Mama mit ner 6 jährigen wollen die meisten sowiso nicht

Oh man....

LG
Zicke

Beitrag von starshine 25.02.11 - 14:21 Uhr

Oh menno... lass Dich mal #liebdrueck

Das ist wirklich bescheiden.... ich bin selber ae und voll berufstätig und kenne den Spagat... ich bin aber auch Personalmanagerin und achte im Unternehmen darauf ae Frauen einzustellen für die Jobs, bei denen das möglich ist. Aber ich weiss auch, wie sehr ich anderen Mitarbeitern und Managern gegenüber immer wieder darauf hinweisen muss, dass diese Frauen nun mal pünktlich raus müssen und wir das als soziales Unternehmen einfach mittragen müssen und ermöglichen müssen. Ich warte auf die AE-Quote in Deutschland!!! (hier in der Schweiz ist sowas eh unmöglich...)

Wo kommen wir denn hin, wenn wir nur noch die Leute einstellen, die Ueberstunden leisten ohne Ende und keine Kinder mehr haben wollen? Ich finde es einfach nur zum k.... wenn ich so etwas lese...

Kopf hoch, Augen zu und durch! Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft!

Beitrag von ppg 25.02.11 - 19:09 Uhr

Die werden dann aber auch nicht mehr eingestellt, weil sie mit ner 4 vornedran zu"alt" sind

Ute

Beitrag von schullek 25.02.11 - 21:05 Uhr

hallo,

das tut mir leid für dich.
wenn ich eins gelernt habe in den letzten jahren: immer eins nach dem anderen.
heisst für dich: werd erstmal gesund und konzentriere dich darauf. wie auch auf dein krankes kind. wenn das gemeistert ist, gehst du alles andere an. gsd hilft der staat ja aus und zur not seid ihr grundversorgt.
immer einen schritt nach dem anderen, sonst überwältigt dich alles.
glaub mir, es kommen auch wieder bessere tage.

lg und gute besserung!