Beikoststart-> geht abends auch Gemüse?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von anni1610 25.02.11 - 14:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich möchte Mitte März mit Beikost starten. #huepf
Am besten passt uns vom Tagesablauf her abends...

Jetzt ist die Frage, kann ich auch abends Gemüse geben oder ist das verdauungsmäßig oder aus irgendwelchen andern Gründen nicht so sinnvoll?

Sollte ich dann lieber mit Getreidebreien starten?! Oder ist Pastinake oder Kürbis okay?

Bin mit dem Thema noch etwas überfordert #hicks

Beitrag von engelchen2502 25.02.11 - 14:14 Uhr

ich starte am sonntag mit gemüse, aber am mittag. in den büchern die ich bisher so gelesen habe, steht überall mit gemüse am mittag beginnen. gemüse am abend ist sicher nichts.
da gibt man dann wohl andere breie, aber auch erst nach dem 7. monat...
bin jetzt auch noch kein profi :)

Beitrag von dasthes 25.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo anni,

natürlich kann man auch abends mit Gemüsebreien beginnen.

Mittags wird halt empfohlen, weil man besser die Reaktionen beobachten kann und es dann ggf. nachts nicht erst anfängt.

Laut meiner Hebamme, kann man aber auch mit Reisschleim (Reisflocken in Wasser angerührt) anfangen. Der belastet das Bäuchl auch nicht so doll.

LG thes

Beitrag von anni1610 25.02.11 - 14:52 Uhr

SUPER! Dankeschön.

Das klingt sehr logisch, dass man die Reaktion so besser sieht. Dann werde ich wohl unseren Tagesplan ein bisschen umwerfen und lieber Mittags starten! #schein

LG

Beitrag von lilly7686 25.02.11 - 14:45 Uhr

Hallo!

1. du kannst starten, womit du möchtest.
2. bist du Hellseherin? Oder woher weißt du, dass dein Baby Mitte März beikostreif sein wird? #kratz
3. für gewöhnlich wird empfohlen, mit Gemüse zu starten ;-)

Lg

Beitrag von anni1610 25.02.11 - 14:50 Uhr

Danke für deine Antwort.

Nein, ich bin keine Hellseherin #rofl ABER ich würde gerne Mitte März anfangen und dann werde ich ja sehen, ob mein Sohn beikostreif ist. Woher soll ich das denn wissen, wenn ich es nicht probiere?! #aha

LG

Beitrag von goldie99999 25.02.11 - 15:55 Uhr

Eigentlich sucht man VOR Beikostbeginn nach Anzeichen für Beikostreife und fängt DANN an :-)

Na klar, Du kannst auch abends mit Gemüse beginnen. Ich würde mich dann aber eher ganz vorsichtig über sehr leicht verdauliches da rantasten und nicht zu kurz vor dem Schlafengehen füttern.

Für den Start kannst Du es ja erstmal mit Reisflocken versuchen, nach und nach süßes Gemüse wie Kürbis oder Möhrchen löffelweise einrühren und schauen, ob Dein Baby Bauchweh bekommt oder nicht.

Bei meinem Sohn würde es sich recht schwierig gestalten, das Gemüse abends zu füttern, weil er regelmäßig nach der Gemüse- Fleisch- Mahlzeit abführt. Schau einfach, wie es sich bei euch individuell verhält und plane dann ggf. neu.

LG, Goldie