Welches Buch bei FGs?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nonn 25.02.11 - 15:49 Uhr

Ich schon wieder #winke

Ich suche gerade nach einem guten Buch, aber kann mich nicht entscheiden, es gibt so viele.

Ich suche ehr eins, welches sich mit frühen FGs beschäftigt, also vor der 12. Woche.

Es gibt zB LEISE WIE EIN SCHMETTERLING - die Autorin hatte selbst 5 FGs... das macht doch dann ehr wieder Angst vor Wiederholungen oder?! Aber sie soll auch 7 Kinder haben... mmh ich weiss nicht ob das das richtige ist.

Vielleicht gibt es eines welches auch von Abortdiagnostik handelt?

Welches habt ihr gelesen und könnt ihr empfehlen?

LG

Beitrag von muttidiezweite 25.02.11 - 15:59 Uhr

Ich kenne keins, aber wieso will man den soetwas lesen?? da macht man sich doch nur noch verrückt oder???

Beitrag von nonn 25.02.11 - 16:27 Uhr

zum besser Verarbeiten?!

Tipps wie man damit besser umgehen kann,
welche Untersuchungen sinnvoll wären...

Beitrag von freagelchen 25.02.11 - 18:15 Uhr

Liebe Nonn,

ich selbst habe das Buch : Leise wie ein Schmetterling, bei mir zu stehen und diesen Kauf nicht bereut !
Die Autorin vermittlet keine Angst, im Gegenteil !

Auch kann ich das Buch : Sternenkinder, wenn eine Schwangerschaft zu früh endet, empfehlen, auch diese habe ich mir zugelegt !
Diese Bücher habe ich schon einige Monate und ich lese sie immer noch, wenn es irgendwie "schlimmer" wird.

Das zweite Buch beinhaltet auch Geschichten andere Sterneneltern und ist wirklich sehr schön geschrieben. Es vernachlässigt auch nicht das "Warum" ...

Ich kann Dir beide Bücher empfehlen, sie habe beide das "gewisse Etwas".

Wenn Du noch Fragen hast, her damit !

Ach, und ich kann mich meiner Vorredenerin nicht anschließen, denn es macht weder Angst noch sonst irgendwas !!! Im Gegenteil, es hilft einem, zeigt einem Wege auf den Verlust zu verarbeiten und gibt einem Mut !!!

Alles Liebe,
Freagelchen #liebdrueck

Beitrag von wertvoll 25.02.11 - 19:11 Uhr

Also ich finde das Buch "Leise wie ein Schmetterling" (bis auf ein Kapitel) auch sehr gut. Es gibt Hilfe, wie man mit den schweren Verlust besser verarbeiten kann. Es ist sehr liebevoll und einfühlsam geschrieben.
Es hilft, um Gefühle zu zu lassen und zu verarbeiten.
In dem Buch gibt es auch einen kleinen Teil über die Ursachen und Untersuchungsmöglichkeiten. Ich finde, um sich einen Überblick zu verschaffen, reicht es. Ich denke, mehr sollte man mit einem Arzt besprechen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und auch Menschen, die Dir weiter helfen.

wertvoll (die ihren Kämpfer erst in der späteren SS verloren hat)