KiWu trotz Einnahme Antidepressiva?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von knuddl80 25.02.11 - 18:35 Uhr

Hallöchen

bin zwar schon länger bei Urbia angemeldet, habe mich aber immer im Hintergrund gehalten...

Bevor ich euch mein Problem schildere, möchte ich mich deshalb mal kurz vorstellen:
Ich bin 30 Jahre alt und habe noch keine Kinder.
April 2009 habe ich die Pille abgesetzt, da meine Tage aufgrund seelischer Belastung (Trauer) trotz Pille nicht kommen wollte.
Hatte damit bis Ende letzten Jahres zu kämpfen und teilweise kein ES und meine Mens wurde dann nach 3 Monaten jedesmal mit Hormonen eingeleitet
Jetzt hab ich mich endlich gefreut, dass ich die letzten 2mal einen natürl ZK von 35 Tagen hatte und schon kam gestern der nächste Hammer. #klatsch

Aufgrund Stress, Schlappheit, Müdgikeit,.... (Burn-Out???) bekam ich gestern von meiner HÄ leichte Anti-Depressiva verschrieben....
Nach meiner Einschätzung, und auch die von vielen anderen, hab ich kein Burn-Out, sondern bin einfach nur URLAUBSREIF!!!!!!! Bei uns ist im Moment aber beruflich sehr viel Stress (Überstunden, Druck, Urlaubssperre....)
Wurde jetzt von meiner HÄ mal für ein paar Tage krankgeschrieben, da ich hinzu auch noch eine Erkältung hatte und starke Kopfschmerzen.... Diese Tage waren, trotz Krankheit, für mich wie ein kleiner Kurzurlaub und ich bin schon wieder viel entspannter und fühl mich auch fitter.... #huepf

Hat zufällig jmd damit schon Erfahrung, wie sich dieses auf meinen KiWu äußern kann?
Wir wollten eigentlich, nachdem mein ZK sich doch langsam jetzt einzupendeln scheint, mit dem 1. ÜZ anfangen... 1.ZT = 11.02.2011 -> ES lt. Kalender heute......
Könnten diese Medikamente eine zusätzliche "Bremse" für eine SW werden? #zitter

Danke & Grüße
Knuddl80
#winke

Beitrag von wartemama 25.02.11 - 18:40 Uhr

Du bist der Meinung, Du bist einfach nur urlaubsreif? Dann würde ich die Medikamente, die Deine HÄ Dir verschrieben hat, auf keinen Fall nehmen. Ich bin immer wieder entsetzt, wie schnell einige Ärzte ihren Rezeptblock zücken. #kratz

Also: Wenn Du der Meinung bist, du brauchst diese Medikamente nicht, würde ich die Finger davon lassen oder mir zumindest einen zweiten Rat einholen.

Wenn Du sie nehmen möchtest, solltest Du Dich hinsichtlich Deines KiWu auf jeden Fall an geeigneter Stelle (z.B. Deine HÄ) informieren.

Alles Gute! #klee

LG wartemama

Beitrag von xxtanja18xx 25.02.11 - 18:43 Uhr

Wenn Du der Meinung bist, dass du kein Bourn out hast und es Dir sonst soweit gut geht...brauchst du die Dinger ja nicht nehmen, da kann dich KEINER zu zwingen!!!

Aber ein Arzt verschreibt nicht einfach mal sowas!

Vielleicht solltest du erstmal dein Leben Ordnen, bevor Ihr mit dem Kinderwunsch anfangt??

Denn sowas kann durch eine Ss noch schlimmer werden!

Lg und alles gute

Beitrag von bommelline 25.02.11 - 18:44 Uhr

hi,
zu dem anti depressiva kann ich dir leider nichts sagen, aber ich denke, dass es bestimmt nicht gut sein wird.
mit dem stress auf der arbeit kenn ich nur zu gut. habe auch bis ende juni urlaubssperre und bis dahin auch nur stress. hoffe es klappt trotzdem mit meinem wunschbaby.
sollst du die anti depri. denn für den stress nehmen? Kannst du dich nicht vielleicht nochmal 1-2 wochen krank schreiben lassen? ich weiß in manchen berufen leichter gesagt als getan. aber wenn es einem nicht gut geht, dann muss man auch mal krank machen.
Liebe Grüße Bommel

Beitrag von knuddl80 25.02.11 - 18:55 Uhr

Meine Hä weiß von meinem KiWu und auch diese hat mir bestätigt,
dass es bei mir nur der Stress zur Zeit ist.

Leider kann ich mich nicht weitere 1-2 Wochen krankschreiben lassen, da es bei uns beruflich im Moment doch sehr angespannt ist :-(

Zu dem Thema "Mein Leben in den Griff bekommen"....
Mein Leben ist im Griff, das einzige was ich habe, ist viel viel Stress auf der Arbeit und dadurch auch schlaflose Nächte, da man halt leider nicht immer die Anspannung auf der Arbeit lassen kann! Ansonsten ist mein Leben wunderbar. Bräuchte einfach nur mal (so wie die letzten Tage) ein bisserl Ruhe in meinem stressreichen Arbeitsleben.
Ich sage ja, die 4 Tage waren für mich wie ein kleiner Kurzurlaub.

Die AntiDepri soll ich nehmen, einfach um nicht gleich wieder so matt zu sein, quasi ein "A...tritt" in Tablettenform...

Beitrag von violatorette 25.02.11 - 19:24 Uhr

Noch etwas:

Solange der Kiwu fortbesteht, rate ich dir, eher zu Johanniskrautpräparaten zu greifen, um mehr erholsamen Schlaf zu erhalten. Durch den tiefen und durchgehenden Schlaf lässt sich Stress schon sehr viel besser verarbeiten!

Beitrag von violatorette 25.02.11 - 19:21 Uhr

Hallo!
Ich möchte dir an dieser Stelle gern ein wenig von mir erzählen, könnte allerdings lang werden:
Ich hatte im Juli letzten Jahres einen Nervenzusammenbruch. Nicht ausschließlich, aber mitunter, lag das an dem unerfüllten Kinderwunsch. Wir "übten" zu der Zeit schon ganze drei Jahre.
Ich begab mich in Behandlung, bekam Stimmungsaufheller für den Tag und Beruhigungsmittel für die Nacht. Mein Therapeut riet mir seinerzeit DRINGENST davon ab, während der medikamentösen Behandlung schwanger zu werden, da die meisten Antidepressiva in der Frühschwangerschaft schwerste Schäden am Embryo hervorrufen können.
Ich versuche es kurz zu halten: so schnell es ging, habe ich unter Anleitung meines Arztes die Medikamente wieder runterdosiert, da man sie nicht einfach so von heute auf morgen wieder absetzen darf.
Irgendwann im späten Oktober konnte ich dann meine Therapie ohne AD fortsetzen. Mitte November dann die Überraschung: ich war ganz unerwartet schwanger geworden!!!
Nun läuft es bisher super mit der Schwangerschaft, der Bauchzwerg ist kerngesund und meiner Psyche geht es auch grösstenteils wieder blendend.
ABER: sollte sich je rausstellen, dass mein Baby irgendwelche Schäden hat, würde ich mich (denke ich) mit Selbstvorwürfen überschütten. Mein Gewissen würde mir wahrscheinlich immer wieder einreden, dass ich Schuld daran bin, weil ich so kurz nach Absetzen der Medi´s schwanger wurde...

Ich möchte dir damit sagen: Wenn du der Meinung bist, dass du diese Medikamente nicht wirklich benötigst, dann nimm sie bitte auch nicht!!!
Und solltest du dich doch entscheiden, sie zu nehmen so würde ich dir raten, den Kiwu solang auf Eis zu legen. Ich wünsche niemanden, dass er sich Vorwürfe machen muss, sollte mit einem Baby was nicht in Ordnung sein. Bitte tu dir das nicht an!

Herzlichst,
die vio

Beitrag von honeybunny71 25.02.11 - 19:41 Uhr

Bitte lass es lieber sein, trinken Hopfen und Melissen Tees den ganzen Tag und gönn Dir lieber abends ein Glas Rotwein. Das schadet nicht und wenn du #schwanger werden willst, würde ich Dir davon nur abraten solche Tabletten zu nehmen.
Komm erstmal Du zur Ruhe....

Viel GlücK und Entspannung. Schlaf und ruhen hilft immer....

Beitrag von knuddl80 25.02.11 - 22:34 Uhr

Hallo Vio,

danke für deine Antwort. Die hat mich echt zum Grübeln #kratz gebracht und ich werde diese AD wohl nicht nehmen, wenn es nicht sein muss.

Habe mit meinem Freund soeben ein längeres Gespräch deswegen geführt und haben beide gesagt, dass wir das Risiko nicht eingehen wollen.

Werde daher am Montag versuchen, nochmal einen Termin bei meiner HÄ zu bekommen und evtl. (falls es wirklich notwendig sein sollte aus Ihrer Sicht) ein pflanzl. Präparat zu bekommen.....

Wünsche dir alles alles Liebe und vor allem #herzlichGlückwunsch zu eurem Bauchzwerg (find ich süß ;-))

Grüße
Knuddl80
#winke