Wie oft kommen andere Kinder zu Euren zu Besuch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von diva71 25.02.11 - 18:37 Uhr

Hi,

Frage steht ja schon oben...

Mit oder ohne Eltern?
Essen sie mit?
Wie lange bleiben sie ca.?
Unternehmt Ihr auch was mit denen? Wenn ja,was denn so z.B.?

Danke und lg,D71

Beitrag von sillysilly 25.02.11 - 18:43 Uhr

Hallo
wir haben 2 feste Besuchstage
da treffen wir uns wöchentlich mit Freunden - mit der einen Familie seit Jahren und mit der anderen Familie seit der Geburt der ersten Tochter ( also 6 Jahre )
Klar klappt das mal nicht, aber wir legen sehr viel Wert darauf das unser Rhythmus bleibt.
Diese Tage sind also vergeben ..... -
Diese Treffen sind mit der jeweiligen Mutter - so habe ich meinen Spaß und meine Kinder sowieso ....
Mit der einen Familie essen wir gemeinsam Abend, die andere Familie geht so um 18.00 nach Hause.
Wir wechseln immer ab - eine Woche bei uns, eine Woche bei der anderen Familie.

Mit der einen Familie machen wir auch gemeinsame Ausflüge, Faschingsfeiern und sind sogar schon zusammen im Urlaub gewesen.


Sonstige Treffen mit Kindergartenfreunden werden halt spontan ausgemacht - die ersten Male waren sie mit mir - aber jetzt gehen meine Töchter auch schon alleine wo hin.
Genauso nehme ich Kinder vom Kindergarten allein mit zu mir


Grüße Silly

Beitrag von loonis 25.02.11 - 18:51 Uhr




Wir haben selten Kinderbesuch ...
hängt aber auch mit unseren Schichten zusammen ,Kids gehen bis 16 Uhr in Hort & KiTa ....der Große schwimmt im Verein (1-2x die Wo +freitags Hallentraining)
Die Kleine ist 4 u. hat noch keine festen Verabredungen...
Mein Großer ist knapp 8 ...da hatten wir erst gestern Spielbesuch von seinem Kumpel....
Die beiden kamen dann direkt nach d.Schule (13Uhr) zu uns ...
David blieb bis 18:45 Uhr (seine Mama arbeitet Do immer lange ,sie ist ZA Helferin) ....
wir waren mit den Kids bei McD gestern Abend essen...(das kommt aber
superselten vor)
David isst eigentl. immer bei uns mit (Mittag & Abendbrot)...
Verabredungen sind schon immer ohne Eltern (die Beiden kennen sich schon aus d.KiTa)...

Ansonsten trifft Luca sich öfter mit seinem and. Kumpel draussen (Fußball spielen) ,er wohnt schräg gegenüber ...
die Beiden kennen sich auch aus dem KiGa ,gehen auch zusammen zur Schule ...

LG Kerstin

Beitrag von ladyphoenix 25.02.11 - 19:17 Uhr

Huhu
ich hätt gern ganz oft andere Kids zum Spielen hier, ich würd auch mit denen zusammen spielen,basteln,tanzen,schminken,verkleiden etc und dann würd ich n großen Pott Spaghetti kochen *träum*...
Aber wir haben einen großen, ziemlich stürmischen und verspielten Hund und die meisten Kinder haben Angst vor ihm #schmoll
Er tut nichts, ehrlich, er ist ein ganz Lieber aber zu Beginn hat er eben seine 5 Minuten. Dannach würde er sich ja beruhigen und sich hinlegen und uns machen lassen, aber erzähl das mal den Zwergen...Die haben Angst vor ihm und wollen deshalb nicht herkommen und mein Mann sieht es leider nicht ein für die Zeit, die die Zwerge hier sind mit ihm rauszugehen :-(
Aber wenn wir dann mal die Nachbarskinder hier hatten, dann auch so für 3 Stunden unter der Woche, am Wochenende darfs auch länger sein. Wenn eine befreundete Familie zu Besuch kommt, die haben selbst auch einen Hund und somit hat deren Kleine auch keine Angst vor Unserem, bleiben die den ganzen Tag und wir spielen und kochen zusammen #verliebt
Ihr habt nicht zufällig einen Tipp für mich oder???

Liebe Grüße
LadyPhonix

Beitrag von diva71 25.02.11 - 19:47 Uhr

Hi,

ich liiiiebe Hunde,aber ich kann auch die Angst der Kids verstehen...
Und wenn Du Deinen Mann kurz rausschickst,bis die Besucher drin sind und den Hund dann ablenkst?
Oder vielleicht kann einen Freundin den Hund mal nehmen für 2 Stunden?
Ist schon doof...
Oder er "bleibt" halt mal für die Zeit in der Küche oder so..?
Mit manchen Tieren kann man das ja machen. Oder füttern ,genau wenn sie kommen...?

Viel Glück und lg,D71

Beitrag von sillysilly 25.02.11 - 20:09 Uhr

Hallo

wir haben auch einen großen Hund
der sich erstmal total freut wenn Besuch kommt ...... dann aber in seinem Körbchen verschwindet.
Unsere Bekannten und Kindergartenfreunde mögen den Hund zum Glück alle und kommen gerne.

Nur eine Familie hat Kinder die Angst haben, da wird der Hund einfach aus dem Raum geschickt - das geht auch gut.

Vielleicht mal mit den Kindern zusammen spazieren gehen, wenn sie die Hunde draußen kennen lernen funktioniert es eigentlich recht gut.

Grüße Silly

Beitrag von gepard 25.02.11 - 20:07 Uhr

jeden tag......


haben nämlcih gerade von einer besten freundin den matz(sie bekommt keinen kita-platz):-[

Beitrag von tragemama 25.02.11 - 20:09 Uhr

Mit Eltern etwa einmal die Woche jemand zum Kaffee, etwa drei bis vier Stunden oder wir eben bei Freunden mit Kindern. Alleine kommt nur das Nachbarsmädchen, aber auch nur für ein oder zwei Stunden etwa einmal die Woche.

Andrea

Beitrag von ceebee272 25.02.11 - 21:55 Uhr

Hi
wir haben einen wöchentlichen festen Besuchstag mit der besten Freundin im Wechsel. Ansonsten treffen sich die Kinder spontan, einmal hier, einmal dort. Mal nach dem Kinderturnen für nur 1-2 Stunden oder mal Samstags, wenn man am Haus vorbeikommt... Immer ohne Eltern. Wenn die beste Freundin kommt, bleibt die Mama auch mal ein, zwei Stunden zum Kaffee bei mir. Abendessen gibt es für die beste Freundin immer (ist ein Ritual geworden - dort Nudelsuppe und Kartoffeln mit Dillsauce und hier bei uns Nuggets und Pommes). Ansonsten hab ich immer was als Snack da, der eine mag Kekse, der andere getoastetes Brot mit Butter, Kuchen, Zopf mit Butter und Marmelade... Die Kinder treffen sich von 14 Uhr - 18 Uhr. Sie spielen in der Regel alleine, Puppen, Playmobil, Gesellschaftsspiele etc. Dabei fragen sie manchmal, ob ich eine Runde mitspiele, was ich immer gerne tu. Ansonsten machen wir auch schon mal Bügelperlen, Playmais, basteln Fensterbilder oä - ist aber eher selten der Fall und situationsabhängig. Im Sommer sind wir viel im Garten, im Wald oder auf dem Spielplatz.
Ceebee

Beitrag von kathrincat 26.02.11 - 13:58 Uhr

mal täglich mal überhaupt nicht, so wie wir lust und zeit haben.

die mutti´s kommen mit

klar bei uns gibt es kaffee sozusagen

2-4 stunden

nein wir unternehmen nichts, sie spielen halt,

Beitrag von marion2 26.02.11 - 15:20 Uhr

Hallo,

fast täglich
mal mit, mal ohne Eltern (je nach Altersgruppe und Anlass)
natürlich bekommen sie auch etwas zu essen
bis zu 5 Tage
manchmal -> Kletterpark, Kino, Schwimmhalle (je nach dem), manchmal nichts -> nur spielen

Gruß marion