Frage zu HCG und Ovu nach AS

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von paul09 25.02.11 - 19:05 Uhr

Hallo,

vor 2 1/2 Wochen hatte ich eine AS in der 12ssw.
Vorgestern habe ich einen SST gemacht, welcher noch immer leicht positiv war, was ja bedeutet, das noch "altes" HCG vorhanden ist - eine erneute SS ist ausgeschlossen.

Nun habe ich mir Ovu´s bestellt, um ungefähr zu schauen, wo sich mein Zykus gerade befindet. Gerade eben beim testen war die Testlinie schwächer als die Kontrolllinie, was ja "negativ" heißen würde.

Kann mir Jmd. sagen welche Rolle das noch vorhandene HCG spielt beim Ergebnis? Also zeigt ein Ovu eher positiv an, wenn noch HCG vorhanden ist? Oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun?

Beitrag von shiningstar 25.02.11 - 19:35 Uhr

Also zum einen ist HCG dem LH chemisch ähnlich und Ovu's können auch auf HCG reagieren -und ich denke mal, so lange noch HCG im Körper ist, der Körper noch auf "schwanger" programmiert ist, wirst Du gar keinen Zyklus haben -falls Du mit den Ovu's einen ES raus finden möchtest.

Bei einer AS wird zudem so viel GMSH mit genommen, dass man danach drei Monate lang nicht schwanger werden sollte -das FG-Risiko ist zu hoch...

Beitrag von babybauch2011 25.02.11 - 20:12 Uhr

mit rest hcg ................kein neue zy da dein körper noch auf ss eingestellt ist

lg