Zyklus unregelmäßig

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elia2005 25.02.11 - 19:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also was soll ich sagen...
ich hatte bis vor ein paar Monaten einen superpünktlichen und regelmäßigen Zyklus, der höchstens mal durch ein oder zwei Zysten durcheinandergeworfen wurde.
Seit diesem Jahr plagen mich zwar anscheinend keine Zysten mehr, aber mein Zyklus wird länger und länger. Von anfänglich 28 Tagen bin ich mittlerweile schon bei 33 Tagen gelandet.
Ist das "im Alter" normal (bin 33)?
Ich weiß langsam nämlich nicht mehr, wie ich den ungefähren Eisprung berechnen soll. Ovutests und Tempi messen wollte ich eigentlich nicht mehr, hat ja in den letzten sechs Jahren auch nicht wirklich geholfen. :-[
Wäre für Tipps und Tricks dankbar. :-p

Beitrag von joy2305 25.02.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

das Problem kenne ich, war deswegen zum Frauenarzt...
Der hat mir die Tabletten Agnus Castus - 1A verschrieben und nach 2 Monaten war alles wieder gut. Versuch es mal die sollen angeblich auch gut sein wenn man Kinderwunsch hat.
Hat bei mir aber auch noch nicht funktioniert:-(

Beitrag von elia2005 25.02.11 - 20:14 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.
Wollte mir eh bald nen Termin beim Gyn geben lassen. Nicht nur, dass die Mens immer später kommen, nein, irgendwie werden die PMS auch immer seltsamer. Seit diesem Zyklus hab ich ein ständiges Ziehen in der Leistengegend und die Unterleibskrämpfe werden auch immer schlimmer. Kaum noch auszuhalten... ein Hoch auf Novalgin. #kratz

Beitrag von kollarinda 25.02.11 - 20:13 Uhr

Hi!

Hm, ich glaube, wir haben gerade dasselbe Problem!
Ich bin genauso alt, wie du und hatte bisher auch immer einen regelmäißgen Zyklus von 27-29 Tagen.

Seit letzten Monat ist mein Zyklus deutlich verlängert. Ich bin auch bei 33 Tagen angelangt. Führe ZB und daher ist mir aufgefallen, dass mein sonst pünklich zwischen ZT 13 und 17 liegender ES noch nicht war. Habe seit ZT 12 Ovus benutzt. Waren alle mit 2 Strichen, aber eben nicht so stark, wie es sein sollte. Heute hatte ich den ersten positiven Ovu in der Hand (siehe Fotos in meiner VK). Ergo: Wieder ein langer Zyklus!

Schein wohl tatsächlich mit dem Alter zusammen zu hängen.
Mach dir nichts draus! Bist nicht allein damit, wie du siehst! #liebdrueck

Beitrag von susi1708 25.02.11 - 21:13 Uhr

Aber zwischen 28-35 Tagen ist doch alles normal..Ich würde bei so einer "geringen" Abweichungen nicht gleich zu irgendwelchen Mitteln greifen...beobachte deinen Zyklus und Herzeln ein wenig länger an den fruhtbaren Tagen..den anscheinend hat sich dein ES ein wenig nach hinten verschoben....

Ich beneide euch um euern Zyklus, meine Mens kommt nach Absetzen der Pille nämlich GAR NICHT...