Brei auf Vorrat - einkochen oder einfrieren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von ines7986 25.02.11 - 20:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Frage steht ja schon oben. Ich würde lieber einkochen, dann muss man nichts auftauen und kann auch mal spontan was warmmachen, wenn sie doch noch Hunger hat.

Wie macht ihr das?

Danke und LG Ines

Beitrag von incredible-baby1979 25.02.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich hab in den Via-Bechern von Avent eingefroren.
Die Portion für den nächsten Tag habe ich bereits abends aus dem Gefrierfach genommen und im Kühlschrank schonend auftauen lassen. Mittags kam der Brei zum Erwärmen in den IQ von Avent, ging ratzfatz.

LG,
incredible mit Julian (fast 23 Monate) im Schlummerland

Beitrag von punkt3 25.02.11 - 20:52 Uhr

Ich habe mir von Freunden die Gläschen gefüttert haben die Gläschen (ca. 20 Stück) und ungefähr eine Million Deckel sammeln lassen. Man kann nämlich prima in den Gläschen einfrieren! Nur den Deckel nehme ich jedesmal neu, weil ich nicht weiß, wie porös die werden (abkochen, einfrieren...)

Der Vorteil ist, dass man die überall warm machen lassen kann, weil man die in die Gläschenwärmer stellen kann und auch die Mikrowelle nutzen kann, was ich mich bei den Aventbechern nicht trauen würde.....

LG
Punkt

Beitrag von iseeku 25.02.11 - 20:55 Uhr

die aventbecher lassen sich ja auch im aventvapo für die mikro sterilisieren...
demnach kann man auch den brei in der mikro erwärmen

Beitrag von punkt3 26.02.11 - 14:13 Uhr

Das klingt logisch... Irgendwie habe ich immer Vorbehalte, Plastik in die Mikrowelle zu stellen....

Beitrag von ines7986 26.02.11 - 20:25 Uhr

Danke für eure Antworten, werde dann wohl auch einfrieren!