Wie macht ihr das mit dem Sonnenschutz?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von e.l.i.a.s. 25.02.11 - 20:52 Uhr

Hi,

ich wollte mal fragen, wie ihr das mit euren Kleinen in Sachen Sonnenschutz im Sommer macht. Meiner ist jetzt 9 Monate alt, wir im Sommer also gerade ein Jahr alt sein.

Wie macht ihr das beim Spazieren gehen? Im Buggy bekommt das Kind doch Sonne ab. Zieht ihr dann lange Sachen an?

Man darf ja ab einem Jahr Sonnencreme verwenden, aber deswegen sollte man die Haut ja trotzdem nicht unbedingt der Sonne aussetzen.

Geht ihr während der Mittagszeit nicht raus und wie lange dürfen eure im Garten im Schatten spielen? Was haben sie an?

Fragen über Fragen. :-D

LG

Beitrag von sillysilly 25.02.11 - 20:54 Uhr

Hallo

ja meine haben dann langärmelige Sachen an
und natürlich Sonnenhut

Gesicht eingecremt

allerdings sind meine Kinder auch der Typ - Schneeweiß


und in der Mittagshitze bleiben wir drinnen, da wird ja meist eh Mittagsschlaf gemacht.

Grüße Silly

Beitrag von pegsi 25.02.11 - 20:55 Uhr

Für den Buggy hatten wir einen Sonnenschirm. Direkte Sonne habe ich vermieden, wo es ging.

Eingeschmiert haben wir dann natürlich auch.
Draußen spielen war mittags komplett gestrichen, nur vormittags und nachmittags. Dann in kurzen Sachen, wenn es heiß war und im Schatten natürlich.

Im nächsten Sommer wird zwar meine Große 3 sein, aber der Schatten wird wohl bleiben, da ich in ein paar Wochen die zweite erwarte. :-D

Beitrag von canadia.und.baby. 25.02.11 - 21:05 Uhr

Habe von Anfang an im Sommer Sonnencreme verwendet und meinem Kind kurze sachen angezogen!

Im Sommer waren wir den ganzen Tag draußen.

Sie wurde mehrfach eingecremt und hatte einen Sonnenhut auf.

Wir hatten diese hier und waren sehr zufrieden. Diesen Sommer nehmen wir sie wieder.

http://www.larocheposay.de/produkte/Ihre-Haut/Lichtschutz/Sonnenschutz/Sehr-Hoher-Sonnenschutz-LSF-50/Kinder/ANTHELIOS-DERMO-KIDS-LSF-50-MILCH.html

Beitrag von -vivien- 25.02.11 - 21:06 Uhr

in der mittagshitze wollte unser kleiner eh nie im buggy sitzen. der hat geschwitzt ohne ende aufm rücken etc. auch wenn die sonne geblendet hat, hat er gemeckert. kann ich auch sehr gut verstehen

wenn es mal nicht anderes ging hab ich ihn gut eingecremt und den sonnenschirm vom buggy benutzt. habe auch versucht meistens auf der seite zu laufen wo etwas schatten war.

meistens sind wir aber im garten gewesen und da ist überall schatten.
aber auch da hatte er meistens ein großes shirt an

lg

Beitrag von bianca2305 25.02.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

bei uns war´s immer so. Dass Cara im Buggy im Schatten saß, außer die Waden, die hab ich eingecremt. Und in der voll Sonne hat sie Mittagsschlaf gemacht. Wir sind immer so um 12.00Uhr rein, dann Essen, dann Bett und bis sie wieder wach war, gegessen hat, war es nicht mehr ganz so heftig.

Cara wurde im ersten Sommer auch im Mai 1 Jahr alt.

LG

Beitrag von chrilli 25.02.11 - 21:29 Uhr

Huhu!

Beim Spazierengehen im Kinderwagen hatte ich immer so ein extra Sonnendach.
Ansonsten immer eine Schirmmütze am besten mit Nackenschutz und UV-Schutz. Im Urlaub hatten wir immer extra UV-Schutzkleidung für den Strand dabei. Zu Hause hatten wir immer kurze normale Sachen an, mein Sohn war aber immer eingecremt und im Schatten. Die Mittagshitze meiden wir auch (war ja eh immer Schlafenszeit). Außerdem haben wir von Jako so ein dünnes Tuch mit hohem UV-Schutz (glaube 50 #kratz). Das haben wir beim Spazierengehen über die Beine gelegt, falls es doch mal durch die Sonne ging (waren zweimal im Süden im Urlaub da war es nicht ganz vermeidbar).
Für den Garten haben wir so ein Planschbecken mit "Dach" - so eine Art Badeinsel. Ein Sonnenschim tut es aber auch.
Mit der Eucerin-Sonnencreme aus der Apo und mit der von Lidl (hat auch super im Test abgeschnitten) haben wir gut Erfahrungen gemacht.

LG

Beitrag von zaubertroll1972 26.02.11 - 08:56 Uhr

Hallo,

ich muß sagen daß ich es ein wenig übertrieben finde im Sommer den Kindern lange Sachen anzuziehen. Die schwitzen ja ohne Ende!!
Ich war mit meinem Sohn immer draußen. Man muß doch nicht in die pralle Sonne, kann sich im Schatten aufhalten. Sonnenschirm für den Buggy und fertig! Sonnencreme habe ich selten benutzt.
Mein Sohn wurde im Sommer 03 geboren. Jahrhundertsommer hat man gesagt, es war unerträglich heiß.
Er lag oft im Body im Kinderwagen, es war nur heiß......
Wenn ich mir vorstelle daß ich ihm da lange Sachen angezogen hätte.....ging gar nicht!
Wenn Dein Kind nicht total hellhäutig ist dann würde ich einfach mal abwarten und schauen wie Ihr zurecht kommt.

LG Z.

Beitrag von loonis 26.02.11 - 09:58 Uhr




eincremen ,Hut ...+ Sonnensegel!
Diese Segel sind klasse ,kann ich nur empfehlen...

LG Kerstin

Beitrag von kathrincat 26.02.11 - 10:03 Uhr

nein natürlich keine lange sachen, macht man ja bei eine baby auch nicht, wenn es warm ist werden die wie alle anderen auch kurze sachen haben.

sonnencreme!
man darf auch schon vorher sonnencreme nehmen, mineralische geht immer.

Beitrag von germany 26.02.11 - 10:16 Uhr

Morgen,

also ich Rabenmutter war den ganzen tag mit meinem Kind draußen, es sei denn, es war mir echt zu heiß. Als Baby (Juli Baby), lag er im kurzen Body im Kinderwagen, ohne Mütze o.ä. weil er sich zu tode geschwitzt hätte!

Und als er 1 Jahr alt ar, hat er auch in kurzen Schen auf dme Spielplatz gespielt und war sogar nackig im planschbecken,welches halb sonnig, halb schattig stand.

Was ich wichtig finde, ist das in der Sonne immer eine Cappie o.ä. getragen wird, denn mit einem Sonnenstich ist nicht zu spaßen. Und Sonnencreme finde ich wichtig, auch bei Babys. Man kann es mit der Vorsicht auch übertreiben und dieses in der Wohnung einschließen halte ich für absolut übertrieben. Mein Kind hatte noch nie einen Sonnenbrand.

Letztes Jahr an der Ostsee hatte er auch nur eine Badehose an, genau wie meine Nichten, die beide sehr hell sind und da gab es keinen Schatten am Meer.


Keiner der drei hatten einen Sonnenbrand.



Sonne ist außerdem wichtig und man muss es nicht so derbe übertreiben! Sonst cremt man seine Kinder ja auch mit allem möglichen ein und ichd enke das die Umweltgifte weitaus schlimmer sind als eine gute Sonnencreme.




lG germany mit Lukas*10.07.2004 und Krümel inside 20.ssw