Meine Kleine(10 wochen) schläft am tag garnicht mehr, nur am Quengeln!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nesthaeckchen85 25.02.11 - 20:55 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist jetzt 10 wochen und schläft seit ca.1 1/2 wochen am tag garnicht mehr.d.h.um 7 früh ist die nacht vorbei und geht ca.18:30, 19uhr ins bett(da schläft sie zum glück 7 std,durch, bis sie wieder hunger hat).da ist sie 12 std.wach.entweder weint sie, oder ist ständig am quengeln.ich hab keine ruhige Minute mehr für mich, nicht mal für 1 std.kann ich mich hinlegen zum schlafen.bin total am ende mit den kräften:-(.
ist das normal?den ein 10 wochen altes baby brauch doch am tag auch mal schlaf, oder?...

lg nesthäckchen

Beitrag von hoffnung2011 25.02.11 - 21:45 Uhr

laaaach, ich hätte behauptet, sowas ist nicht möglich ABER es scheint Kids mit wenig und mit viel Schlad zu geben. Bei uns ist es ähnlich (bis auf die Unruhezustände). Er schläft ab, naja auf jeden Fall gibt er fast 12 Stunden Ruhe, dafür gibt es dann 12 Stunden am Stück. Ich habe noch eine tohter.

Er hat eine einfache Denkvorstellung: beschäftigt sich die mama mit mir, lache ich mit ihr, legt sie mich weg, schreie ich spätestens nach 5 Minuten..ich kenne es von meiner ersten Tochter nicht, sie schaute sich zufrieden ihre window-colours bilder und war im siebten Himmel..

Ist es anstrengend, klar.

Jetzt stellt sich nur die Frage, was du schon alles probiert hast, damit dein Baby zur Ruhe kommt. Wie reagiert es auf Körperkontakt ? meine tochter wollte z.B. nichts und das ist dann arg-schwierig. Mein Sohn ist da total toll, leider kann ich nicht sitzen und falsch leigen, so kann ich ihm nicht geben was er will...wenn dein Kind zumindest dank Nähe ruhe geben würde, dass es bei dir ist, du aber die augen zumachen kannst, habt ihr es probiert ???? Du bist nicht der 24 stündige unterhalter und ist mehr las klar, dass du auch Pausen einlegen musst..

Was hast du schon alles probiert ?

Meins reagier z.B. auf das Schlafen draußen..wir hatten gestern eine halbe Stunde, in der er gepennt hat..

Heute schlief er eine zeitlang gepuckt..

d.h. 12 Stunden am Stück sind es nicht, es ist aber sehr sehr wenig.

erzähl doch mal, was du unternommen hast.. und kopf hoch, hoffentlich bekommst du von anderen Tipps..

ich sehe, dass er unedlich kommunikativ ist und wißbegierig, andere Art als meine Tochter..

Beitrag von melle0981 25.02.11 - 21:45 Uhr

Hi!

Denke, das ist normal.
Und nicht verzagen. Ich habe zwei von der Sorte und komme seit drei Monaten nur noch 1-Stundenweise zum schlafen.
Aber ich beschwere mich nicht. So ist das halt mit kleinen Babies.

LG
Melle mit Twins

Beitrag von lilaluise 25.02.11 - 22:38 Uhr

hast du es schon mal mit Tragetuch versucht?Darin segel Leonell nach kürzester Zeit ins Reich der Träume!
So kannst du ihn evtl wieder dran gewöhnen tagsüber zu schlafen und vielleicht schläft er ja dann auch wieder tagsüber im bett
lg luise mit 4-5xam Tag-Schläfer Leonell

Beitrag von tanjamami2006 26.02.11 - 21:49 Uhr

hmm also ich denke sie quengelt und wieint weil sie müde ist.
also meine tochter ist auch so alt, sise hält mal 4 std. ohne schlaf durch aber niemals so lange. ichwürde alles probieren damit sie mal schläft und sich erholen kann. bei uns hilft immer das offene fenster wo sie dick eingepackt davor liegt.

gruss tanja mit samira die seit 16 uhr 30 am pennen ist?!?!?!?!

Beitrag von kathyreichs 27.02.11 - 09:30 Uhr

huhu, ich kenne das. mein kleiner hat ne zeitlang gar nicht tagsüber geschlafen. das legt sich wieder!
er ist jetzt 5,5 monate und so langsam hat er tagsüber feste schlafzeiten. das pendelt sich alles ein bei euch