Sind das vllt Wehen oder habt ihr das auch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pheobie.2 25.02.11 - 21:09 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe immer mal wieder mit einem verkürzten GBMH zu tun. Erst hatte ich eine Trichterbildung, die war jetzt wieder weg, dafür war der Mumu von außen Fingerkuppendurchlässig.

Jetzt habe ich immer mal wieder ein schmerzhaftes Ziehen in den Beckenboden. Wirklich hart ist der Bauch nicht, aber dieses Ziehen macht mich etwas unsicher.
Vor 2 Stunden hatte ich definitiv ein Ziehen in den Mumu, da ich das aber in den letzten Wochen relativ häufig habe und auch wöchentlich kontrolliert wird, mache ich mir da keine Gedanken, das geht immer weg wenn ich mich hinsetze. Dieses Ziehen in den Beckenboden jedoch ist im Sitzen. Es ist auch nicht lange. Und sehr unregelmäßig.

Kann das noch die Kleine sein?
Ich weiß ehrlich nicht mehr wie sich Wehen anfühlen.
Ich habe auch ein recht großes Baby in mir. Vor einer Woche war es schon 40 cm groß und 1100g schwer und das in der 26. SSW.
Die letzten Tage war die Maus sehr ruhig, ich schätze sie ist wieder kräftig gewachsen. Vllt. dreht sie sich auch oder strampelt ungünstig.

Habt ihr das auch ab und zu?

Beitrag von erdbeerschnittchen 25.02.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

naja Beschwerden sind nichts ungewöhnliches,aber bei deiner Vorgeschichte...

Verkürzter GBMH,und MuMu Fingerkuppendurchlässig...

Wenn es ziept am Mumu-ganz ehrlich dann wäre das letzte was mir in deiner SSW einfallen würde im Internet zu fragen,sondern schleunigst bei einem Arzt vorstellig werden.

Verstehe ich nicht..

Liebe Grüße

Beitrag von pheobie.2 25.02.11 - 21:25 Uhr

Nun ja, meiner 5 Jährige Tochter liegt im Bett und schläft.
Meine Eltern und spontansten Babysitter sind 45 Autominuten entfernt. Da ich ähnliche Probleme ja mehrmals täglich habe möchte ich nicht zu voreilig Alarm schlagen.
Mein Mann ist auf Dienstreise.
Es wäre also nicht nur mal schnell ins KH. Zumal die einen so schnell nicht wieder weg lassen, und was mache ich dann mit meiner Tochter?

Vllt. ist es ja doch so, dass einige sagen, "ach das kenne ich, die dreht sich oder strampelt sicher"

Beitrag von erdbeerschnittchen 25.02.11 - 21:30 Uhr

Wie gesagt-bei deiner Vorgeschichte würde ich dich nicht beruhigen.
Ich würde es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren wollen wenn ich von dir in ein paar Tagen einen Thread lese,dass du sich leider aus diesem Forum verabschieden musst.

Selbstverständlich wünsche ich dir trotzdem das es nur deine Maus ist die strampelt etc.#pro

Was anderes kann ich dir leider auch nicht dazu sagen.

lg#blume

Beitrag von kati543 25.02.11 - 21:32 Uhr

Also ehrlich bei der Vorgeschichte wäre ich schon längst beim Arzt oder im KH.

Du sagst, es ist kompliziert wegen deiner Großen. Was meinst du, wie kompliziert das wird, wenn dein Baby jetzt kommt?

Beitrag von pheobie.2 25.02.11 - 21:41 Uhr

Ok, danke Mädels, ich habe jetzt erst einmal meine Hebamme angerufen. Sie meinte ich solle ruhig bleiben und sie kommt gleich vorbei.
Das ist besser als in die Notaufnahme. Sie kann es sicherlich besser einschätzen.

Ich will ja auch nicht zu unachtsam sein, aber auch nicht wegen jedem Ziepen Alarm schlagen. Ich bin ja auch nur wegen meiner Vorgeschichte unsicher, ansonsten hätte ich mir sicherlich gar keine Gedanken gemacht.