An die Mamas, die laenger als 6 Monate voll gestillt haben

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mause1981 25.02.11 - 22:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Benjamin ist jetzt fast 6 Monate alt. Seit ca. 4 Wochen versuchen wir es immer mal wieder mit Beikost, aber der kleine Mann spuckt alles wieder aus, was eine festere Konsistenz als Milch hat.

Er schlaeft nachts schoen durch, fast von Anfang an. Dadurch hat er aber tagsueber sehr haeufig getrunken, teilweise zweimal pro Stunde.

Seitdem er ca. 5 Monate alt ist, scheint er sehr schnell zu trinken, er braucht nur noch 10 Minuten bis er satt ist. Ausserdem werden die Stillabstaende seltener! Haeufig haelt er es jetzt 2 oder 3 Stunden aus bis zur naechsten Mahlzeit. War das bei Euren Babies genauso? Ich haette irgendwie gedacht, er wuerde noch hungriger werden, weil er noch keine Beikost bekommt?

Wir fliegen bald fuer 3 Wochen nach Deutschland, und es waere perfekt, wenn es dann noch genauso toll funktionieren wuerde. Ich glaube naemlich nicht, dass ich im Urlaub mit Beikost beginnen moechte, ich wuerde naemlich gerne selbst fuer ihn kochen.

LG
Tanja

Beitrag von luna99 26.02.11 - 08:59 Uhr

huhu,

laßt euch, wenn ihr euch so wohl fühlt, zeit und startet nach den Urlaub neu.
Meine kleine ist jetzt 8 Monate und wir stillen noch voll!

und sonst kannst du immer noch was zum knabbern geben reiswaffel, banane usw.

LG und alles gute luna mit milibany anna lena

Beitrag von ronja001 26.02.11 - 09:07 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es genauso! Nur dass meine Maus mittlerweile 11 Monate alt ist und ich sie sozusagen noch voll stille #verliebt. Mit Beikost versuchen wir es schon sit sie 7 Monate alt war, aber sie wollte/will einfach noch nicht so wirklich. Haben bis jetzt immer noch keine einzige Mahlzeit ersetzen können...Aber es wird ein wenig besser und sie isst schon mal ein paar Löffel mehr vom Brei. Ich habe nichts dagegen, sie soll bekommen was sie braucht und ich stille auch gerne, biete ihr halt immer wieder Beikost an. Jetzt ist sie leider schlimm krank :-( und da ist mit Beikost sowieso nichts zu machen...

Warum sollte es sich im Urlaub ändern? Und selbst wenn, kannst du ja trotzdem Beikost anbieten. Aber wenn er doch satt wird ist doch alles supi!

LG und viel Spaß im Urlaub!#winke

Ela

Beitrag von maylu28 26.02.11 - 10:06 Uhr

Hallo Tanja,

also ich hab meinen Sohn 10 Monate voll gestillt, gerade weil er Beikost überhaupt nicht anfangen wollte...das ging eigentlich ganz gut...Wir waren auch in Italien im Urlaub und ich war heilfroh, dass er da noch mit der Beikost angefangen hatte, stillen war super einfach im Urlaub...meiner hatte immer 3 Stunden Abstände.
Ich hab mich strickt daran gehalten, dass man warten soll bis die Babys die Beikost auch wollen...vorher nicht..
Du kannst ja auch mit Fingerfood anfangen....geb ihm einfach etwas obst in die Hand und schau mal was er damit macht....so kannst Du doch auch einfach mal die nächsten 3 Wochen spielerisch damit umgehen..

LG Maylu