Kinder... oder wie bekomme ich den Kindertoilettensitz vom Kopf????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kisrett 25.02.11 - 23:14 Uhr

Ganz so witzig war es dann doch nicht...
Wir waren wie jeden Freitag bei Luca´s Kiga-Freund zum Spielen. Bis jetzt lief immer alles reibungslos, bis mein Sohn auf Toilette musste und den schönen neuen gelben Toilettensitz mit Entchen sah. Ich weiß nicht was ihn geritten hatte, aber er zog sich den Ring über den Kopf. :-[
Er kam noch lachend ins Wohnzimmer und wir lachten auch noch, denn es sah wirklich urkomisch aus, mit dem gelben Ring um den Hals. Aber als ich versuchte das Ding wieder über den Kopf zu ziehen war der Spaß vorbei...
Luca weinte sofort, es täte ihm weh. Die Mutter seines Spielkamerades holte sofort Öl und auch das half nichts. Jetzt war mein Kind am brüllen und ich hatte Panik. Alles drehen und schieben half nicht.
Guter Rat ist doch teuer!
Die Mutter kramte sofort Werkzeug herbei und mit einem Seitenschneider versuchten wir dem Kunststoffsitz Herr zu werden. Und Luca schrie wie am Spieß. Da wir nicht weiter kamen rief ich meinen Mann an und sagte nur: Luca hängt mit dem Kopf im Toilettendeckel fest!
Ich glaube jeder kann sich vorstellen, was mein Mann gedacht hatte, oder??? #rofl
In Windeseile kam er und besah sich das Dilemma. Er war einerseits beruhigt, dass sein Sohn nicht Kopfüber in der Toilette fest steckte aber andererseits wie bekommen wir ihn da raus???
Mit dem Seitenschneider hatte die Mama des Spielkameraden nur mikroskopisch kleine Teile ab bekommen und Luca schrie immer mehr.
mein Mann versuchte es weiter mit dem Seitenschneider und schaffte es nach quälenden 45 min den toilettensitz zu besiegen! #schwitz
Ich weiss nicht wer mehr erleichtert war.
Es dauerte noch fast 10 min bis Luca begriff, dass der dumme Ring ab war und dann beruhigte er sich langsam.
Vor lauter Erschöpfung ist meine kleine Maus auf dem Weg nach Hause im Auto eingeschlafen.
Ihr könnt Euch kaum vorstellen, welche Angst ich hatte um meinen kleinen Schatz. Mein Mann sagte die ganze Zeit nur , wenn ich den nicht ab bekomme, dann müssen wir zum Krankenhaus. Ich hab mir nur gedacht, ne das tust du dem Kind nicht auch noch an, da mit dem Ring um den Hals in der Zentralen Notaufnahme! #schock
Beim Umziehen ist Luca noch mal wach geworden und hatte voll die Panik vor Papa. Er hat ja die ganze Zeit gesehen, wie sein Papa mit scharfem Werkzeug direkt vor seien augen hantiert, obwohl wir immer gesagt habnen, das man das nicht tut.
Jetzt schläft er in unserem Bett und scheint das ganze zu verarbeiten! Er weint im Schlaf und sein Gesicht darf man nicht berühren, dann schreit er sofort auf.
Meint ihr, das das noch lange Alpträume verursacht? Luca ist erst 3 1/2! Auf solch dämliche Ideen ist er noch nie gekommen?
Papa ist jezt bei ihm und beruhigt ihn ein wenig. Oh Mann, meine arme Maus.
Hätte man auch die Feuerwehr anrufen können? Meine Mutter meinte, die hätten uns eh zum Krankenhaus geschickt. Oder wir hätten den Einsatz zahlen müssen. Ich versteh das nicht? Ich hätte das Luca nicht antun können ins Krankenhaus zu fahren, zumal wir von den Parkplätzen bis zum Eingang eine ganz schöne Strecke laufen müssten und dann an der immer gut besetzten Raucherecke an einem Freitagnachmittag?? Ne die hätten doch alle meine Maus ausgelacht und dann noch im wahrscheinlich vollen Wartezimmer warten??? #schock
Ne, ich bin froh, dass wir das Ding abhaben. Mein Mann sagte nur vor Erleichterung, dass Luca den Sitz zum 18. Geburtstag als Erinnerung bekommt!#aerger Männer!!! Er will den Sitz auf jeden Fall als mahnendes Beispiel behalten! Auf so eine dolle Idee kann auch wieder nur ein Mann kommen, oder?#klatsch

So das war unser Start ins Wochenende, ich hoffe der Rest wird sich ruhiger gestalten und meiner Meinung nach müssten solche Kindertoilettesitze eine Sollbruchstelle haben, wo man wie in diesem Falle das Ding leicht wieder vom Kopf bekommt, ohne die Ohren abzureissen oder mit scharfen Werkzeug vor den Augen des Kindes hantieren zu müssen!
Ich versuche jetzt auch mal den Nachmittag zu verarbeiten und geselle mich wieder zu meinem Sohn!




Eine zu tiefst erleichterte Kisrett!#huepf

Beitrag von sillysilly 26.02.11 - 00:05 Uhr

Hallo

kann ich mir vorstellen - da erschrickt man schon gewaltig

Etwas später betrachtet, habt ihr eine tolle Geschichte zu erzählen.
Ich hätte noch schnell ein Foto gemacht, könnte man ja als Erpressungsfoto verwenden oder für die Hochzeit aufheben #huepf

Ich habe mal mit einem Freund die Köpfe durch eine Gittertür gesteckt - so ein Riesentor - war total lustig.
Ich bekam meinen Kopf auch wieder raus - er aber nicht weil sich beim zurück ziehen seine Ohren immer aufstellten .......
tja, also bin ich los unsere Mütter zu holen ..... mit viel Geduld und Andrücken der Ohren kam er dann doch wieder raus.

Grüße Silly

Beitrag von kisrett 26.02.11 - 08:07 Uhr

Tja das Foto. Mein Mann sagte auch, wir hätten ein Foto machen sollen, aber ich fand das ein wenig markaber in solch einer Situation ein Foto zu machen. Gut dafür haben wir noch den Sitz...#schein
kisrett

Beitrag von meinemupfi 26.02.11 - 13:01 Uhr

Hallo,

das gleiche ist uns auch schon passiert! Der Papa musste sie auch mit dem Seitenschneider befreien....

Ich habe mich damals an den Hersteller gewand und ihn darauf aufmerksam gemacht und ihm geraten den Sitz doch mal zu überdenken, da wir darauf einen anderen gekauft hatten (NUK) in diesen niemals ein Kopf gepasst hätte. Ich habe leider nur eine sehr unfreundliche Mail erhalten ohne Entschuldigung etc..., nur dass man sich das nicht vorstellen könne das so etwas passiert und das die Produkte gut durchdacht seien. Fand ich echt unfreundlich, da meine Benachrichtigung sehr wohlwollend und freundlich war, naja.

Dachte eben bei einem Produkt, dass Kinder bei der Selbstständigkeit unterstützen soll (sprich Mutter steht nicht permanent neben dran), sollte so etwas nicht passieren dürfen.

Aber wir werden das auch niemals vergessen und es wird sicher auch eine Anekdote für den 18. Geburtstag werden! :-D

Viele Grüße

Beitrag von chantalele 26.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

was hätten die im Krankenhaus tun sollen?

Gruß chantalele

Beitrag von kisrett 26.02.11 - 14:21 Uhr

Ich habe keine Ahnung....#kratz
Ich bin nur froh, dass es auch so geklappt hat! Leider haben wir heute immer noch "Nachwirkungen", sprich er ist total "leidend" und will nichts wirklich alleine machen. #schwitz
naja da müssen wir halt allesamt durch!