wer hat noch so ein pflegeleichtes Baby ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mayabea29 26.02.11 - 00:06 Uhr

Hallo Mädels,

ich lese hier ja immer mal mit und fühle wirklich manchmal mit, was Ihr mitmachen müsst und schaue meinen kleinen Mann dann an und denke:
"Mensch, hab ich es gut angetroffen"#verliebt

leon ist jetzt 22 Wochen alt, ich habe keine Probleme mit ihm....
wir kennen keine Bauchschmerzen....
oder das er nicht ist....
..er schläft innerhalb von 2 Minuten wenn ich ihn hinlege...
..und er schläft durch von abends 19 Uhr bis morgens um 7 Uhr...
..er quängelt nicht im KiWa ( nur in der Trage, aber da probieren wir noch aus ) er trinkt Tee, Saft und Wasser.....kein Problem.
Er lacht viel ist aufgeweckt ......

will jetzt hier nicht angeben, vielleicht dreht sich ja auch das Blatt noch, aber manchmal denke ich, hab ich nur so ein Baby???#kratz

#pro hoffentlich bleibt das so bei uns....

LG
Bea

Beitrag von magnamater 26.02.11 - 00:28 Uhr

nabend.

ich kann mich dir anschließen. meine zweite, gerade 7 monate alt geworden, ist auch total pflegeleicht. sie schläft nachts auch ihre 12stunden durch seit sie 2 monate alt ist. selbst wenn sie mal wach wird, da reicht es wenn sie ihren schnuller wieder bekommt und schon schläft sie weiter. und auch wenn sie morgens wach wird, dann schreit sie nicht gleich los vor hunger sondern beschäftigt sich erstmal mit allem was sie zu fassen bekommt.
das ins bett bringen ist auch total super. allerdings muss sie dann auch müde sein, aber das kann man mit dem mittagsschlaf sehr gut beeinflussen. in der karre schaut sie sich gern die umgebung an und schläft dann gern und ohne probleme. sie isst sehr gern und sehr gut. genau wie das trinken. sie lacht unglaublich viel und man bekommt sie immer zum lachen, da reicht es schon sie anzuschauen und faxen zu machen.
sie beschäftigt sich gern alleine, ist für ihr alter auch schon gut dabei, also geistig wie auch körperlich.
das einzige ist, das sie nicht gern länger allein in einem zimmer ist, aber dann nehme ich sie mit und alles ist gut. na ja, und leider hat sie starke neurodermitis.
aber sonst ist sie der absolute sonnenschein. sie ist so unglaublich hübsch und so unfassbar süß. wenn ich in ihr gesicht schaue würde ich sie vor liebe am liebsten auffressen oder zu boden knutschen.. ;-) ich muss mich schon immer zurückhalten :-D

Beitrag von iris.s 26.02.11 - 10:31 Uhr

Hallo!

Deine kleine schlief schon mit 2 Monaten 12 Std. durch? Also meine Kleine ist jetzt fast 8 Wochen u. kommt nachts alle 3Std. zum Trinken (stille voll). Wie war das bei dir? Hatte dein Kind nachts keinen Hunger?

Lg

Iris

Beitrag von magnamater 26.02.11 - 20:07 Uhr

hallo..

also die ersten 2 monate kam sie etwa 1 bis 2 mal nachts und dann hab ich sie gestillt.. aber das hat gar nicht lange gedauert und dann war das stillen nachts vorbei.. ich würde sogar fast sagen das es nicht mal 2 monate waren.. was ich persönlich noch unfassbarer finde ist die tatsache, dass sie, wenn sie wach wird, nicht mal was trinken will.. da reicht wirklich schon der schnuller.. in der regel geht sie zwischen 19-20uhr ins bett und die nächste flasche bekommt sie zwischen 8-9uhr morgens..

Beitrag von kathyreichs 26.02.11 - 01:41 Uhr

hallo, so ein baby hatte ich auch... bis vor etwa 4 wochen. ich drücke dir die daumen, dass es so bleibt :-)
jetzt kommt er in der nacht bis zu 4x, schläft aber immer wieder schnell ein, auch beim hinlegen abends

Beitrag von lerchen 26.02.11 - 06:44 Uhr

Hallo Bea...

Unsere kleine ist auch von Anfang an recht unkompliziert. Allerdings und damit wirst du rechnen müssen wird es immer Entwicklungsschübe geben (räumliches Sehen, erhöhte Wahrnehmung, ZÄHNE, Ernährungsumstellung etc), in denen auch mal andereTage und/oder Nächte auf dich zukommen.

Besonders dann, wenn ein Baby immer so lieb ist, fallen diese Zeiten dann besonders auf und aus dem normalen Alltagstrott heraus.

Die Zähnchen und Schübe zur Krabbel- und Laufbeginnzeit haben sich bei uns nachts durch vermehrtes Weinen/Schluchzen bemerkbar gemacht...aber ich hatte bis heute (sie ist fast ein Jahr) noch keine einzige wirklich an meine Substanz gehende, anstrengende Situation......die letzte war die Geburt *grins*

Dir viel Freude weiterhin mit deinem Sonnenschein....

Lerchen mit Marie (11M+7T)

Beitrag von ck78 26.02.11 - 07:50 Uhr

oh ja, wie wahr...

elias ist n wahres musterbaby...aber wenn er dann mal ne phase hat wo er quengelig ist oder schlecht schläft (bei nem schub oder erkältung wie jetzt) dann mekr ich das üüüübbbeeellll....ich denk oh jeeeeeee ich krieg die kriese aber dann denk ich wiederrum, wir müssen uns glücklich schätzen,bei anderen geht das ständig so...
aber es stimmt schon bei pflegeleichten babys merkt man "schwierigere" phasen extrem...

Beitrag von 130708 26.02.11 - 07:10 Uhr

huhu

Ich habe 2 von der Sorte #ole
Die große hat mit 6 Wochen durchgeschlafen die kleine mit 7 Wochen.
Mindestens 12 Stunden durch aber meistens sind es 13-14Std.
Immer fröhlich und aufgeweckt, (fast) nie am Schreien, immer am lachen..
Falls du so ein Glück hast wir wir, wird sich das soschnell nicht ändern.
Die große ist jetzt 2 1/2Jahre und hat bis auf die berühmten Phasen nie Probleme gemacht.


Ich hoffe das bleibt auch so #ole#ole#ole

Beitrag von mariju 26.02.11 - 08:21 Uhr

Luis ist jetzt auch 22 Wochen (und 5 Tage) alt, wir können uns beim besten willen nicht beklagen.
Genau das wie du auch schreibst. Meine gute Freundin hat ein Schreikind und das jetzt schon seit 25 Wochen, ich bewundere ihre Nerven und ihre Ruhe.

Ich sagte jetzt schon zu meinem Mann das wir wahrscheinlich schon zu verwöhnt sind. Er soll sich mal vorstellen wenn das nächste Kind nur ein bisschen knatschig ist, dann wäre ich sicher direkt fix und fertig.

LG

Beitrag von mick 26.02.11 - 08:42 Uhr

Ich habe auch so ein Baby. Nur die Nächte sind nicht so ruhig!

Beitrag von jessie27 26.02.11 - 08:54 Uhr

Och Bea, schreib doch nicht sowas, da werde ich ganz neidisch! ;-)

-Luna will nachts oft alle 2 Stunden gestillt werden
-Einschlafen geht nur mit mir und auf dem Arm, dauert mind. 30 Minuten!
-Kiwa hasst sie...wie gerne würde ich mal länger spazieren gehen
-spazieren meist nur mit Manduca....echt schwer auf Dauer
-alleine beschäftigen geht nicht lange, will immer bei mir sein
-die letzten Wochen jedes Mal vorm Stillen Geschrei bis zu 20 Minuten

Trotz allem könnte es uns schlechter treffen und ich denke, viel davon verwächst sich.

Genieße Leon, hätte auch gerne eine Scheibe davon :-p

LG, Jessie #sonne

Beitrag von shmenkman 26.02.11 - 11:47 Uhr

Hallo!

Ich hab' auch so eins!

Und genauso wie du hoffe ich, dass es so bleibt, rechne aber eigentlich immer damit, dass es sich ändert. Und dann krieg ich's bestimmt doppelt und dreifach, vielleicht auch erst, wenn er ein Teenager ist :-) ...

Ich wünsch dir und mir, dass es so bleibt!

LG

Beitrag von katta0606 26.02.11 - 12:04 Uhr

Hallo,
ich bin mit 2 so pflegeleichten Kinder gesegnet. Bei der Großen hatte ich schon super viel Glück: Sie hat mit 6 Wochen (vollgestillt) durchgeschlafen, keine Koliken, die Zähen kamen ohne Probleme (bis auf die zwei letzten Backenzähne, da war sie etwas knatschig), sie hat von Anfang an relativ gut gegessen und auch fast alles vertragen, Umstellung von Stillen auf Flasche ohne Probleme...
Und auch die Kleine jetzt schlief mit 5 Wochen durch (auch vollgestillt), zwei Zähne sind schon da, ohne Probleme, isst alles und gerne, verträgt auch fast alles (wie die Große keine Tomaten und keine Aprikose :-) ), schläft super (19-7 Uhr), hatte keine Probleme mit Blähungen, nie Stuhlprobleme, ist en fröhliches, ausgelassenes Kind, lacht viel....
Wenn es nach dem ginge, würd eich noch 5 weitere Kinder bekommen #rofl

LG